Durch eine Anfrage von Pixum.de habe ich die Möglichkeit bekommen eines meiner Bilder auf Leinwand, besser gesagt Alu-Dibond zu bringen. Entschieden habe ich mich hierbei für eines meiner Fotos aus meinem Beitrag Street Photography Heidelberg, ihr seht das Bild auch hier nochmal im Beitrag.

Was kann ich mir unter Alu-Dibond vorstellen ?

Hierbei wird das Foto als Poster auf hochwertigem Premium-Papier ausbelichtet und anschließend mit Klebefolie auf 3mm starker Alu-Verbundplatte aufgezogen. Das verwendete Alu-Board besteht aus einem Kunststoffkern und zwei Aluminiumplatten.

Hierbei wird eine maximale Farbbrillanz durch Ausbelichtung auf Premium-Papier geboten, das leichte, formstabile und langlebige Material sorgt für eine optimale Darstellung des eigenen Fotos. In Formaten von 30×20 cm bis zu 75×50 cm kann man sich seine Fotos auf Alu-Dibond ausbelichten lassen.

Ablauf des Bestellvorgangs bei Pixum.de

Der Bestellvorgang bei Pixum.de ging problemlos über die Bühne, hätte ich nicht erwartet, bin ich doch viele Anbieter gewohnt welche mich noch regelmäßig bei Bestellvorgängen verwirren. Vielleicht mit ein Grund warum Pixum.de sich nur auf die nötigsten Funktionen beschränkt hat.

Hat man sich für ein Format entschieden in welchem man sein Foto präsentieren möchte geht es ganz einfach von statten. Das gewünschte Foto wird hochgeladen. Anschließend bekommt man eine kleine Vorschau angezeigt wie das Bild ungefähr im fertigen Zustand ausschaut. Nun kann man sich noch entscheiden ob man doch noch auf ein anderes Format umstellt oder einfach nur die Größe des bisherigen Formates ändert.

Anschließend werden noch die Liefer- und Rechnungsdaten eingegeben und schon ist man fertig mit dem Bestellvorgang. Hat mich wirklich überzeugt dass dies so klar und strukturiert, ohne große Ablenkung aufgebaut ist. Ist die Bestellung abgesendet heißt es warten.

Mein Architekturfoto auf Alu-Dibond ist eingetroffen

Erst einmal lass ich die Bilder für sich sprechen. Selbst war ich von der Lieferung welche ich von Pixum.de erhalten habe vollends überzeugt. Das Foto kam in einem stabilen Karton daher, welches zusätzlich noch einmal in Transportfolie eingewickelt war (Bild 1) und an den Fotoecken Schutzstecker aus Plastik hatte, um ein abbrechen dieser zu verhindern. Sehr durchdacht wie ich finde.

Weiterhin befand sich im dem Paket zwei Aufhänger, welcher selbstklebend ausgerüstet waren und sich ohne große Fachkenntnis auf die Rückseite des Fotos aufbringen ließen. 10-20 Sekunden angedrückt und dann eine halbe Stunde ruhengelassen, dann kann man das Foto auf Alu-Dibond ohne Probleme aufhängen.

Fazit zu meinem Architekturfoto auf Alu-Dibond

Also ich von meiner Seite bin vollkommen überzeugt von dem Produkt welches Pixum.de hier angeboten hat. Angefangen vom Problemlosen Bestellprozess, über die schnelle Lieferung bis zur Qualität des Alu-Dibonds kann ich es nur empfehlen. Solltet ihr eure Fotos auch mal besonders hervorheben wollen, überlegt euch doch mal ob ihr auch ein Alu-Dibond von Pixum verwendet.

Page generated in 0,324 seconds. Stats plugin by www.blog.ca