AuszeitNormalerweise seid ihr es ja gewöhnt auch am Wochenende hier mit Beiträgen verwöhnt zu werden, dieses ist es allerdings ein wenig anders. Mich hat es gestern Abend heftig erwischt, Grippe und so ein Kram, daher ist nicht so die Kraft und Zeit zum Schreiben da. Nun gibt es eben Mal ein ruhiges Wochenende – beziehungsweise geht einfach ein wenig nach draußen und lasst euch von der Sonne verwöhnen! Freue mich dann am Montag wieder auf euch, sollte ich bis dahin wieder fit sein. Falls ihr dennoch nicht genug bekommt, im Archiv finden sich einige interessante Artikel.
- – - -
Foto: Bestimmte Rechte vorbehalten von IchZeit (Flickr)

Getagged mit
 

Rungu Fat-Trike_001So etwas habt ihr noch nicht gesehen, dass neue Fat-Trike von Rungu macht seinem Namen alle Ehre. Das Fahrrad verfügt über drei große, weiche Reifen, sodass das Rad über Schnee und Sand “schweben” kann. Diese Aussage unterstreicht Rungu auch, da das Fat-Trike System tatsächlich ein um bis zu 50% verbessertes Fahren über Sand und Schnee ermöglicht, als ein herkömmliches Fat-Bike. Das Fat-Trike ist daher perfekt für den Transport von Surfbrettern über den Strand geeignet oder für Fahrten im Schnee. Schaut auf jeden Fall imposant aus, auch wenn es mir eine Spur zu aufdringlich ist.

Mehr lesen »

Getagged mit
 

Bereits in meinem Artikel “Erfahrungen mit dem TomTom GO 6000” habe ich euch darauf hingewiesen, dass Erdkunde und ich ungefähr so gut zusammengepasst haben wie Feuer und Wasser. Also einfach mal gar nicht! Nachdem ich das GO 6000 wieder zurückgesendet hatte, ging es wieder von vorne los mit dem Suchen der richtigen Straßen, Abzweigungen und Parkplätze im alltäglichen Verkehr, da kam es mir gerade recht, dass Becker mir das revo.1 zum Testen für knapp zwei Monate zur Verfügung gestellt hat.
Becker revo.1Da ich aber weiß, dass nicht jeder so eine Möglichkeit hat, möchte ich meine Eindrücke gerne mit euch teilen. Nach dem Sprung gibt’s einen Blick auf die Features und technischen Daten des Gerätes, versehen mit meinen Erfahrungen und Eindrücken zum Becker revo.1 im alltäglichen Leben. Über eure Meinung zum Gerät würde ich mich freuen, wenn ihr es den selbst besitzt, auch freue ich mich über Empfehlungen anderer Navis, denn bisher habe ich mir noch keins geholt.

Mehr lesen »

Getagged mit
 

Garmin Vivofit Armband
Seid vergangenen Donnerstag befindet sich das Garmin Vivofit Armband in einem schicken dunkelgrau in meinem Besitz. Dies wurde mir freundlicherweise von Garmin zum Testen zur Verfügung gestellt, die Erfahrungen, welche ich die vergangenen Tage damit gemacht habe, habe ich nachfolgend für euch ein wenig zusammengefasst. Zuerst einmal eine kleine Zusammenfassung was das Vivofit Armband von Garmin eigentlich ist und kann.

Das Vivofit von Garmin ist ein stylisches Fitness-Armband, welches mit innovativen Funktionen daher kommt. Es handelt sich dabei um ein ergonomisch geformtes Armband aus softem TPU-Material (thermoplastisches Polyurethan), welches mit einem farbigen Display ausgestattet, das über täglich zurückgelegte Schritte, Distanz und verbrauchte Kalorien informiert. Auf dem Display wird zudem ein roter Aktivitätsbalken angezeigt, der darauf verweist, dass man sich Mal wieder bewegen sollte, wenn man zulange sitzt. Weiterhin dient das Vivofit Armband auch als gewöhnliche Armbanduhr, die Batterie muss dank dem energiesparendem E-Ink-Display erst nach über einem Jahr ausgetauscht werden. Da das Fitness-Armband nur über eine Taste verfügt ist die Bedienung ein Kinderspiel.

Mehr lesen »

Getagged mit
 

TelevisionIch muss ja zugeben, ich bin schon ziemlich Technik begeistert und kenne mich relativ schnell mit neuen, technischen Spielerein aus, wenn ich sie erst einmal in den Händen halte, aber ab und an wird man einfach überrumpelt. Erst kürzlich habe ich bei mir am Fernseher auf HDMI Kabel zur Signalübertragung zwischen Receiver und Fernseher umgestellt und mein DVD-Player, richtig gelesen DVD-Player, funktioniert immer noch mit einem normalen, goldenen Scart-Kabel, von dem bisher fehlenden BlueRay-Player ganz zu schweigen und nun kommt so etwas wie 4K Fernseher daher. Irgendwie überfordert das schon ein wenig, oder?

Mehr lesen »

Getagged mit
 

„Lass dich nicht ablenken. Was zählt, ist Arbeit. Es gibt viele Dinge, die dir in die Quere kommen können, die deine Zeit und deine emotionale und intellektuelle Energie in Anspruch nehmen. Nichts davon zählt. Es bedeutet nichts. Das Einzige, das in diesem Stadium wirklich zählt, ist Arbeit. Arbeit ist alles. In meinen Jahren in der Werbung habe ich furchtbar viele Leute mit Potenzial gesehen, die durch Ablenkungen, Politik, Angst und die Frage, wer das größere Büro hat, viele Möglichkeiten verspielt haben. Du wirst das größere Büro bekommen. Du wirst Geld verdienen. Es wird alles so kommen, wie du es willst, aber manchen fällt es schwer, das mittendrin zu erkennen. Mittendrin scheint alles unglaublich kompliziert zu sein. Aber es ist überhaupt nicht kompliziert. Im Grunde ist es verblüffend unkompliziert. Alles, worum es geht, ist Arbeit. Wenn du arbeitest, werden die Leute es merken und du wirst bekommen, was du willst. Das ist alles. So einfach ist es.“

Gestern bin ich über dieses großartige Zitat von Tom McElligott im Artikel “Der weltweit größte Werbetexter war kein Mad Man” gestolpert. Aber nicht nur das ist lesenswert, ruhig auch mal den ganzen Artikel anschauen!

Getagged mit
 

Wenn es ein Fach in der Schule gab, mit dem ich nicht so zurecht kam war es Erdkunde oder Heimat- und Sachkunde, wie es damals noch genannt wurde. Mittlerweile gibt es sicherlich schon wieder eine andere Bezeichnung dafür. Aber egal, der ausschlaggebende Grund war einfach, dass ich es mit dem zurecht finden auf einer Weltkarte nicht so drauf hatte. Länder okay, bekommt man hin, größere Städte auch noch, aber sobald es dann spezieller wurde, war Schluss. Es war einfach nicht mein Fach! Auch machte ich mir damals noch nicht Gedanken, ob ich Landkarten lesen können muss um von A nach B zu kommen. Aber auch davon wurde ich verschont, weil etwas so wunderbares wie das Navigationsgerät erfunden wurde und mittlerweile fast überall erhältlich ist, wenn es noch nicht im Auto eingebaut sein sollte.
TomTom GO 6000
Selbst habe ich mir bisher immer ein Navi ausgeliehen, wenn es auf längere Reise ging, da ich ansonsten nur in der heimatlichen Umgebung unterwegs war. Da ich allerdings nicht immer Freunde und Bekannte abklappern will, wenn ich gerademal wieder ein Navi brauche, spiele ich mit dem Gedanken mir ein eigenes zu kaufen. Bevor ich mir allerdings die “Katze im Sack” zulege, wollte ich zunächst zwei oder drei Geräte testen. Dank meinem Blog komm ich ab und an mit der ein oder anderen Firma in Kontakt und so hat mir Tom Tom freundlicherweise ihr TomTom GO 6000 für vier Wochen zum Testen zur Verfügung gestellt, da ich aber weiß, dass nicht jeder so eine Möglichkeit hat, möchte ich meine Eindrücke gerne mit euch teilen. Nach dem Sprung gibt’s einen Blick auf die Features und technischen Daten des Gerätes, versehen mit meinen Erfahrungen und Eindrücken zum TomTom GO 6000 im alltäglichen Leben.

Mehr lesen »

Getagged mit
 
Liken und nichts mehr verpassen!schliessen
oeffnen