Marvin Kleinemeier aka Bob Sala

Bob_Sala_001

Die Fotos aus diesem Beitrag stammen von Marvin Kleinemeier, welcher auch unter dem Namen Bob Sala mit seiner Kamera unterwegs ist. Den Namen Bob Sala hat er sich bei einer Figur aus Hunter S. Thompsons Roman The Rum Diary entliehen. Es handelt sich dabei um einen Fotografen in San Juan. Auf seinem Blog präsentiert uns Marvin Eindrücke aus seinem Alltag sowie die Ergebnisse seines kreativen Schaffens, auch seine Facebookseite kann ich euch ans Herzen legen. Schau doch einfach mal bei Beiden vorbei.

Franz Steiner

Franz_Steiner_009

Manchmal kann ich es nicht verstehen, dass ein eh schon guter Fotograf dann gleich noch ein Digital Artist, Creative Director und durch und durch kreativ angehauchter Mensch ist. Aber naja, scheint es zu geben, wenn man sich das Portfolio von Franz Steiner von Steiner Creative anschaut, macht dies zumindest den Anschein. Franz lebt und arbeitet aktuell in Los Angeles, USA. In seinem Portfolio findet sich eine Vielzahl an bezahlten Auftragsarbeiten, Still Lifes, Portraits sowie Fashion Fotografie. Definitiv einen Besuch wert seine Webseite. Schau vorbei, mehr Fotos gibt’s auch hier nach dem Sprung.

Alexis White

alexiswhite-fuchsbau-00

Wunderbare Fotografie muss nicht immer aus Amerika kommen, auch wir Deutschen können das ganz gut, wie uns der in Leipzig und Berlin lebende Alexis White mit seinem Portfolio beweist. Seine Werke veröffentlicht er unter FUCHSBAU Photography, wo sich hauptsächlich hübsche, junge Frauen wiederfinden, welche er gekonnt in Szene gesetzt hat. Allerdings ohne, dass die Frauen zu gewollt ausschauen, vielmehr verfolgt er einen natürlichen Stil, welcher zu begeistern weiß. Mehr Fotos gibt es nach dem Sprung oder auf seiner Webseite.

“Legographie” von Samsofy

Legographie_Samsofy_001

Es ist immer wieder schön zu sehen, dass Spielzeuge aus meiner Kindheit auch für Erwachsene noch eine Bedeutung haben. So auch für den französischen Künstler Samsofy, welcher sonst eher im Bereich Extrem-Sport und Urban Areas unterwegs ist. Für sein aktuelles Projekt, mit dem bezeichnenden Namen: “Legographie”, schafft der 34 jährige Franzose atemberaubende Miniatur-Szenen mit kleinen Lego Figuren. Die Inspiration dafür findet er größtenteils, nach eigenen Angaben, unter anderem in der Geek Culture sowie im Bereich Street Art. Ein paar Beispiele aus dem aktuellen Projekt gibt’s nach dem Sprung, mehr auf seiner Seite.

Street- und Lifestylefotografie von Jomayra Texeira

Jomayra-Texeira_01

Persönlich bin ich der Meinung, dass sobald man in New York City lebt, genügend Motive findet, welche es sich lohnen abzulichten. So ging es wohl auch der aus Puerto Rico stammende Fotografin Jomayra Texeira, welche mittlerweile im Big Apple lebt. Diese schafft es in ihren Fotos die Atmosphäre und die Einwohner der Stadt gekonnt einzufangen und diesen ihren eigenen Stil zu verleihen. Weitere Fotos aus ihrem Portfolio gibt es hier nach dem Sprung oder auf ihrer Webseite.

Shooting Streets – Chicago von Van Styles

Van_Styles_001

Van Styles war ein wenig in Chicago unterwegs und hat die Schönheit dieser Stadt mit fantastischen Bildern eingefangen. Unterstützung hatte er hierbei von seinem Fotografen Kumpel Buddy Trashhand erhalten. Dieser hat ihm als Anwohner dieser Stadt die schönsten Flecken zeigen können, welche Styles sogleich eingefangen hat. Weitere Fotos aus Chicago gibt es auf seinem Blog oder hier nach dem Sprung.

Nenad Saljic

Nenad Saljic_001

Wenn man diese großartigen Fotos sieht, könnte man nicht meinen, dass Nenad Saljic nicht schon immer als Fotograf seine Brötchen verdient hat. Der 1961 in Kroatien geborene Fotograf hat zunächst nach seinem Doktor in Wirtschaft über 18 Jahre in der offenen Wirtschaft gearbeitet, bevor er sich dazu entschlossen hat zukünftig als Fotograf tätig zu sein. Keine Ahnung, wie gut er bei seinem vorherigen Beruf war, aber in Sachen Fotografie braucht er sich nicht zu verstecken. Oder?

Loading..