Die Bourne Triologie, sprich die Matt Damon Reihe, hat mir schon sehr gut gefallen und mich in sämtlichen Punkten überzeugt. Action, Spannung und eine durchaus interessante Geschichte, alles, was ich bei nem Film so brauche. Irgendwie bin ich die vergangenen Tage nun über die Grundlage für diese Filme gestolpert, die Bücher von Robert Ludlum. Mittlerweile gibt es zehn Bücher der Bourne-Reihe, wobei nicht alle aus der Feder von Ludlum stammen, sondern zum Teil auch aus einem Autorenteam, welche im Stil von Ludlum schreiben.

Am Freitag habe ich mich dann an das erste Buch “Die Bourne-Identität” gewagt und bisher kann ich sagen, dass ich einfach nur begeistert bin. Persönlich finde ich das Buch um Welten besser als den Film dazu, was alleine schon daran liegen mag, dass das Buch deutlich tiefer in die Geschichte eintaucht als der Film. Soviel zu meiner ersten Meinung, mehr folgt sicherlich, wenn ich mit dem Buch fertig bin. Für diejenigen unter euch, welche die Geschichte von Bourne noch nicht kennen gibt es einen Einblick nach dem Sprung.

Mehr lesen »

Getagged mit
 

Der Wolf der Wall StreetDer Wolf der Wall Street mit Leonardo di Caprio ist derzeit in aller Munde, zumindest kommt es mir so vor, wenn ich mich in meinem Bekanntenkreis so umhöre, was man gerade so im Kino gesehen hat. Der Trailer zum Film schaut auch einfach nur einladend aus und macht mal wieder richtig Lust auf den Film. Ich halte es allerdings so, dass ich in den meisten Fällen zuerst das Buch zum Film gelesen habe, wenn dieser auf einer Buchvorlage basiert. Daher wollte ich auch in diesem Fall keine Ausnahme machen und habe mir Der Wolf der Wall Street: Die Geschichte einer Wall-Street-Ikone zu Gemüte geführt. Was ich von dem Buch halte, könnt ihr in diesem Artikel nachlesen.

Mehr lesen »

Getagged mit
 

Bookmark_001Ab und an greife ich auch noch zum “normalen” Buch und nicht zu meinem Kindle. Ist übrigens aktuell gerade wieder der Fall, denn es liegt die Hardcover Ausgabe von “Der Wolf der Wall Street: Die Geschichte einer Wall-Street-Ikone” auf meinem Nachttisch, aber dazu in einem anderen Artikel mehr. Auf jeden Fall ist es so, dass ich mir bei “normalen” Büchern mit einem Tempo als Lesezeichen aushelfe, viel schicker wären aber wohl diese Lesezeichen aus dem Shop von animicausa.com, oder was meint ihr?

Bookmark_002

Getagged mit
 

Reading PositionsINSTRUCTIONS:

1. Stretch
2. Grasp book
3. Assume position (see above)
4. Hold position for required amount of time
5. Cool down

- – - -
Copyright und Illustration: Patrick Kearns

Getagged mit
 

Sokrates LieyesDie Tage ist mal wieder ein neues eBook auf meinem Kindle gelandet, der erste und kurz danach auch der zweite Teil von Sokrates Lieyes. Die Bücher lesen sich so unglaublich gut und sind von ihrer Handlung so spannend und interessant, dass ich diese hier einfach erwähnen muss. Insgesamt wird es vier Teile von Sokrates Lieyes geben, welche nach und nach bei Amazon erscheinen. Aktuell erschienen sind bisher Band 1 – Der Überfall und Band 2 – Beobachte, im Laufe des Oktobers soll Band 3 – Beteilige und im November Band 4 – Bestimme erscheinen. Nun kommen wir aber mal zur Geschichte die erzählt wird.

Mehr lesen »

Getagged mit
 

Sind wir doch ehrlich: wir möchten besser werden. Dafür hören wir neugierig zu, wenn uns etwas interessiert. Wir halten inne, wenn wir etwas sehen, was wir bisher nie gesehen haben. Wir ärgern uns über Fehler die wir machen, meistens mehrmals. Wir sind immer auf der Suche danach, besser zu werden. Effizienter, schöner, schneller, liebenswerter, berühmter, relaxter, ausgeglichener, intelligenter, cleverer, reicher, zufriedener und vielleicht ein bisschen göttlicher.

Das oben aufgeführte Zitat stammt aus einem Artikel von David Blum, welcher sich mit dem Thema “besser werden” auseinandersetzt. Sei es nun im beruflichen oder privaten Alltag oder beispielsweise beim Sport. Auch geht er auf seine Erfahrung mit sogenannten Fitness-Armbänder ein und wie diese sein Leben erheblich verändert haben … meinte nicht verändert haben. Am Anfang motivieren diese noch dazu einen kleinen Umweg zu gehen oder doch ein paar Schritte auf den täglichen Weg zu packen, aber irgendwann ist das Armband mehr Belastung und Druck als Motivationsschub.

So die Aussage seines Textes, welches für mich vollkommen nachvollziehbar ist. Da gefällt mir seine Empfehlung “schnallt euch ein Stück Leder an den Arm, hängt einen Haifischzahn dran und rennt rum wie Crocodile Dundee.” doch ganz gut. Denn wenn man Fit bleiben möchte benötigt man keinen äußeren Antrieb, die eigene Motivation sollte Anschub genug sein oder was meint ihr. Übrigens solltet ihr den ganzen Artikel auf seinem Blog lesen, sehr interessant!

Getagged mit
 

The price of success is hard work, dedication to the job at hand, and the determination that whether we win or lose, we have applied the best of ourselves to the task at hand. – Vince Lombardi

Getagged mit
 
Liken und nichts mehr verpassen!schliessen
oeffnen