Netsky feat Beth Ditto – Running Low

Netsky_teaserbildNETSKY aka Boris Daenen präsentiert seine neue Single „Running Low” feat. Beth Ditto, das dazugehörige Album wird noch dieses Jahr erscheinen. Der Track, der diese Woche zum ersten Mal im Radio gespielt und offiziell am 17. August veröffentlicht wird, ist ein rasanter Mix aus Drum & Bass Beats und den packenden, leidenschaftlichen Vocals der unnachahmlichen Beth Ditto.

Daenen hat sich mit seinen eingängigen und kraftvollen Drum & Bass-Hymnen in nur wenigen Jahren einen Namen gemacht und weltweit bereits zahlreiche Preise und Auszeichnungen gewonnen. Nachdem Hospital Records ihn 2009 unter Vertrag genommen hatte, bescherten ihm „Memory Lane“ und sein berühmt-berüchtigtes Debüt-Album „Netsky“ einen kometenhaften Aufstieg – innerhalb kürzester Zeit gehörte der junge Produzent aus Antwerpen zu den bekanntesten und talentiertesten Größen der Electro-Szene. Den Clip zu Running Low von Netsky feat. Beth Ditto gibt’s für euch nach dem Sprung.

Dub FX feat. Talib Kweli live @ Lattenplatz Hamburg

Dub FX Talib KweliAm Wochenende bin ich bereits über den Beitrag zu dem Auftritt von Dub FX feat. Talib Kweli live @ Lattenplatz Hamburg gestolpert und der war so gut, dass ich euch diesen nicht vorenthalten wollte. So gibt es nun nach dem Sprung rund 22 Minuten mit Dub FX, gegen Ende des Gigs gesellt sich noch Talib Kweli dazu, dieser hatte später am Abend eh noch einen Auftritt im Mojo Club und nutzte den Gig am Lattenplatz wohl zum Aufwärmen. Aber schaut am besten selbst.

Klangkarussell – Netzwerk

Meghan Giboin_KlangkarussellAm Freitag (25.7.) ist es soweit, endlich erscheint das Debüt-Album „Netzwerk“ von Klangkarussell und ich hatte bereits die Möglichkeit ein wenig rein zuhören und kann euch sagen, das ist ein Album, welches sich lohnt gespielt zu werden. Sommerstimmung pur und bestimmt auch im Winter ein Kracher. Hinter Klangkarussell verbergen sich Tobias Rieser und Adrian Held welche weit mehr sind als nur musikalische Gefährten, sie sind Freunde fürs Leben. Schon zu frühesten Schulzeiten lernen sie sich kennen und entdecken ihre gemeinsame große Liebe, die Musik – wenn auch bis zur Gründung von Klangkarussell noch einige Jahre ins Land ziehen sollen. Als Kind an Schlagzeug und Klavier (Adrian), an Posaune und Hackbrett (Tobias) ausgebildet, frühe Versuche mit Cubase und eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema „Elektronischer Musik“ führen für beiden Künstler schlussendlich wieder in einem gemeinsamen Projekt zusammen, das sich Klangkarussell nennt.

Charli XCX – Boom Clap

Charli_XCX_New_Press_Pic_1Bereits 2012 hatte Charli XCX ihren ersten internationalen Nummer-1-Hit, damals noch als featured Artist und gleichzeitige Songschreiberin des Smashers “I Love It” von Icona Pop. Mit ihrem 2013 erschienenen Debüt-Album “True Romance” wurde deutlich, dass die Britin auch mit ihren eigenen Electro-Pop-Songs brillieren kann. So pries die Indie-Institution Pitchfork.com das Album mit 8,3 von 10 möglichen Punkten an und folgerte: “Es lohnt sich, Charli XCX weiterzuverfolgen.” Womit wir im Jahr 2014 wären … und einem erneuten Nummer-1-Hit!

Bereits seit nunmehr sechs Wochen hält sich “Fancy” von US-Rapperin Iggy Azalea an der Spitze der US-Billboard Charts. In dem Song glänzt Charli XCX ein weiteres Mal mit der “winning combination” featured Artist und Songschreiberin – und drückt damit dem Song nicht nur ihren deutlichen Stempel auf, sondern stellt einmal mehr auch ihr herausragendes Hit-Gespür unter Beweis.

Ein weiteren Beleg für ihr Können? Kein Problem, denn “Fancy” ist nicht der einzige Song, mit dem Charli XCX derzeit die Charts aufmischt: Mit ihrer Single “Boom Clap” hält sich die 21-Jährige seit nunmehr fünf Wochen in den Top 10 der amerikanischen iTunes Charts, in den Billboard Charts ist der Song ebenfalls bereits auf Platz 25, Tendenz steigend, und wird diese Woche mit Gold ausgezeichnet. “Boom Clap”, ein Beitrag zum Soundtrack des Kinohits “Das Schicksal ist ein mieser Verräter”, ist zugleich die erste Single vom kommenden Studioalbum, an dessen Fertigstellung Charli XCX derzeit arbeitet. Den Clip zum Song gibt’s nach dem Sprung für euch.

Highasakite – Since Last Wednesday

Highasakite

Von Highasakite hatte ich bisher noch nichts gehört, diese stehen für abenteuerlichen Indie-Pop. Dabei reiht sich ihre Musik nicht in den üblichen Chart-Pop ein, sondern bietet eine einzigartige Kombination aus Synthesizern, Bläsern und Percussion, die sich perfekt an den jenseitig anmutenden Gesang von Sängerin Ingrid Helene Håvik schmiegen. Nicht verwunderlich, dass die Band in ihrem Heimatland Norwegen bereits mit einem Nummer-Eins-Album eine große Nummer ist. Gerade tourten sie noch mit London Grammar durch die USA, nun haben sie auch auf den größten Festivals in ganz Europa die Chance, die Zuhörer in ihren Bann zu ziehen. Denn insbesondere Live zeigt ihre Musik die volle Wirkung. Das hat auch die amerikanische Vogue erkannt und Highasakite prompt für eine Akustik-Session in ihre Räumlichkeiten eingeladen. Für euch gibt es nach dem Sprung zunächst einmal das Video zu ihrem Song “Since Last Wednesday”.

Fenech-Soler – Fading

FenechSolerNach einem Sommer voll von grandiosen Auftritten bei zahlreichen großen Festivals wie beispielsweise Glastonbury, Reading, Leeds, Wireless Festival, Itunes Festival, Berlin Festival, Boardmasters, Rockness und mehr — sind Fenech-Soler zurück. Mit im Gepäck haben sie ihr Genre übergreifendes zweiten Album ,Rituals‘ welches am 29. August 2014 veröffentlicht wird. Das Album ist der Nachfolger ihres Debütalbums ,Fenech-Soler‘ aus dem Jahr 2010, das für die Q Awards und die XFM Awards nominiert war und von The Guardian als „bestes neues Album seines Genres“ betitelt wurde. Den Track Fading gibt’s vorab zur Einstimmung als Studio Akustik Version hier im Beitrag, direkt nach dem Sprung.

Graham Candy – She Moves (Unplugged)

Acoustic EP

Alle Farben veröffentlichte gestern exklusiv auf Spotify eine wunderschöne Akustik EP. Diese EP ist vier Wochen exklusiv bei Spotify und danach bei allen Händlern erhältlich. Mit dabei sind Graham Candy & Lydmor. Ach ja, Graham Candy ist übrigens keine Frau. Hier der Beweis in Form des Unplugged Clips von Graham Candy – She Moves. Das war’s und nun ein schönes Wochenende, denn Clip gibt’s nach dem Sprung.

Loading..