FinsterworldSo etwas Abgedrehtes habe ich schon lange nicht mehr gesehen, zumindest im Kino: Finsterworld von Frauke Finsterwalder. In diesem Film zeigt sie ein Universum von schlafwandlerischer Schönheit, gleichsam verzaubernd und entzaubernd, mit einer nachhaltigen poetischen Wucht. Liebevoll, absurd und zerstörerisch zeichnet sie ihre Helden in diesem idyllesabotierenden Heimatfilm. Das ist ganz sicher kein Realismus. Und wenn es nicht so grausam wäre, dann wäre es furchtbar komisch.

Aber nun erst einmal zurück zur Geschichte, bevor ich ein paar Worte zum Gewinnspiel verliere. Man stelle sich mal vor Deutschland würde so aussehen: Perfektes Wetter, Schuluniformen sorgen für die Gleichstellung aller Schüler und Polizisten tragen Bärenkostüme. Aus dieser surrealen Welt bricht der Privatschüler Dominik aus, als er während einer Klassenfahrt kurzerhand abhaut, weil er nicht erträgt, dass seine Freundin auf einmal mit seinem Erzfeind herumknutscht. Er weiß jedoch noch nicht, dass er durch diesen Schritt einem großen Unglück entgangen ist.

In dieser seltsamen Welt lebt auch der nicht immer ganz rechtschaffene Fußpfleger Claude, der sich die Gunst der Polizei mit kleinen „Geschenken“ aus seiner eigenen Creme-Produktion erkauft. Dass er die abgeriebene Hornhaut seiner Lieblingskundin zu Keksen verarbeitet, weiß niemand. Einer der beschenkten Polizisten ist Tom, der wiederum eine Vorliebe für das Herumlaufen in Tierkostümen hat. Seine Freundin, eine gescheiterte Dokumentarfilmerin, hat allerdings überhaupt kein Verständnis dafür.

Erkennt ihr hier irgendwo eine Story, ich noch nicht so ganz und trotzdem hat mich der Trailer fasziniert. Eins ist dennoch zu erkennen, der spielerische Umgang mit doppelbödigen Dialogen und absonderlichen Situationen zieht sich als roter Faden durch die satirische, episodenhaft angelegte Tragikomödie. Aber überzeugt euch selbst und schaut euch den Trailer dazu an. Solltet ihr dann Lust auf mehr bekommen haben, dann macht beim Gewinnspiel zu Finsterworld mit und gewinnt mit etwas Glück zwei Kinofreikarte, ein Buch zum Film und ein Fimplakat.

Um zu gewinnen, hinterlasst ihr unter diesem Beitrag einfach einen Kommentar. Die Verlosung läuft bis zum 19.10.2013 um 00:00 Uhr, dann entscheidet der Zufall welches Kommentar das Filmpaket gewinnt. Also euch allen viel Glück!

Update: Auch hier hat der Zufall entschieden, gewonnen hat Max: „Bin mal gespannt ob Kracht sogute Filme schreiben kann wie Buecher !“ Du bekommst eine Mail vom Veranstalter, der die Details mit dir klärt.

Page generated in 0,309 seconds. Stats plugin by www.blog.ca