Falsche Schuld

Was macht man, wenn man für längere Zeit krankgeschrieben ist und eigentlich nichts so richtig unternehmen kann? Richtig, lesen! Daher hat es auch Mal wieder ein Buch von James Patterson in meine Hände geschafft. Falsche Schuld. Private London ist am 18. Mai diesen Jahres unter dem Goldmann Verlag erschienen und verspricht auf 352 Seiten Spannung und Unterhaltung pur!

Im Mittelpunkt der Geschichte steht Dan Carter, welcher der Chef der Londoner Niederlassung von PRIVATE – der weltweit erfolgreichsten Detektivagentur – ist. Im Moment ist sein bedeutendster Fall der, der Hannah Shapiro betrifft. Diese ist die Tochter eines reichen und wichtigen Klienten. Sie wurde bereits als Kind zusammen mit ihrer Mutter entführt. Hannah überlebte die Entführung damals nur ganz knapp, ihre Mutter konnte dem Tod nicht entkommen. Heute ist Hannah Studentin an einer Eliteuni, und Carters Job ist es, sie zu beschützen. Doch dann wird Hannah ein zweites Mal gekidnappt. Und gleichzeitig geht ein gnadenloser Serienmörder um, der es auf junge Frauen abgesehen hat…

Zu Beginn fragt man sich natürlich noch, ob und wie das Ganze in Verbindung steht. Neben jeder offenen Frage, scheinen sich mehrere Antworten zu verbergen. Auch wird man sich nicht so schnell klar, welche Rolle Hannah eigentlich spielt. Wurde sie nur zufällig entführt, hat man es gar nicht auf sie abgesehen. Definitiv ein Buch, welches zu unterhalten wusste und von mir innerhalb weniger Stunden durchgelesen wurde. Persönlich sprechen mich die Geschichten um Private eh an. Aber am besten liest du selbst ein Buch über die weltweit erfolgreichsten Detektivagentur und entscheidest dann, ob es auch etwas für dich ist.

Page generated in 0,234 seconds. Stats plugin by www.blog.ca