Corvi Concrete Wine Cooler

Corvi Concrete Wine Cooler_001Designt wurde der Weinkühler aus Beton von Francisco Corvi vom PPi3D Studio, hergestellt wurde er in den USA. Der Corvi wine cooler ist wie der Name schon vermuten lässt ein Weinkühler und Aufbewahrungsort für eure Weinflasche, denn dank der ausgefallenen geometrischen Form können mehrere Kühler aufeinandergestapelt werden. Ansonsten überzeugt dieser natürlich auch durch sein aufgeräumtes und minimalistisches Design. Mir gefällt’s, euch auch?

“Aside from its contemporary character, concrete is an ideal functional medium for maintaining temperature. After being placed in the freezer, it remains chilled for a long time due to its mass.”

Slowmotion Dunks

freestyle_dunks

Was ihr am Freitagmorgen hier zu sehen bekommt, übersteigt eure kühnsten Vorstellungskräfte. Zumindest ging es mir so als ich die Lords of Gravity, eine akrobatische Freestyle-Basketball-Tricktruppe, durch die Luft fliegen gesehen hab. Verantwortlich für die spektakulären Bilder zeichnet sich Devin Supertram, welcher die Jungs in bester Slowmotion-Manier eingefangen hat und dadurch die vielen Schrauben, Salti und sonstigen Verrenkungen in der Luft noch außergewöhnlicher erscheinen lässt. Klar das hier Trampolins im Spiel sind, aber ganz ehrlich bei den hier gezeigten Dunks denkt man gar nicht mehr daran, die Flüge sind einfach zu schön! Clip gibt’s nach dem Sprung.

House of Cardboards

CardboardHouse_001Hinter Dosshaus verbirgt sich die Kooperation von Zoey Taylor und David Connelly. Die zwei trafen sich zum ersten Mal 2010 und haben sogleich erkannt, dass sie einen ähnlichen künstlerischen Geist in sich tragen, hieraus entstand 2011 Dosshaus. Eines ihrer neusten Projekte ist “House of Cardboards”. Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich hierbei um ein Haus, welches vollkommen aus Karton besteht, ebenso wie die Gegenstände im Haus selbst. Das Ganze wurde stilsicher von den beiden in Szene gesetzt. Eine Auswahl von Fotos aus dem House of Cardboards findet ihr nachfolgend, mehr auf der dazugehörigen Projektseite.

Lisa Holloway – magische Kinderportraits

Lisa Holloway_001Lisa Holloway ist eine preisgekrönte Portrait-Fotografin, welche sich auf Neugeborenen- und Kinderfotografie sowie die Erstellung von High-School-Senior Portraits spezialisiert hat. Lisa besitzt dabei die besondere Fähigkeit, in ihren Fotos Emotionen und Licht beinahe magisch einzufangen. Dabei rühmt sie ihre Fähigkeit, das wahre Wesen und den Geist von denen, die sie fotografiert in ihren Fotos zu erfassen. Lisas Arbeit lässt sich hierbei als zeitlos, elegant und klassisch beschreiben. Der Hang zur Neugeborenen- und Kinderfotografie wird verständlich, wenn man weiß, dass sie selbst Mutter von zehn Kindern ist. Ihnen zu lieben nimmt sie aktuell auch keine Auftragsarbeiten an.

Stefan Gesell

Stefan Gesell_001Das Portfolio des deutschen Fotografen Stefan Gesell aus München ist definitiv alles andere als gewöhnlich. Stefan ist nämlich nicht nur ein begabter Fotograf, sondern auch ziemlich gut in Sachen Fotobearbeitung unterwegs. Betrachtet man sein Portfolio, sieht man, dass seine Portraits meist relativ dunkel daherkommen und die fotografierten Frauen wie Wesen aus einer anderen Welt erscheinen. Persönlich kann ich mich nicht für ein Lieblingsfoto von ihm entscheiden, dafür ist die Auswahl zu groß und irgendwie spricht mich eine Vielzahl von Portraits auf eine ganz besondere Art an. Nachfolgend gibt’s eine Auswahl seiner Werke, mehr auf seiner Webseite.

Mayr-Melnhof x farbenfrohes Wandbild

meayrmelnhof_001Für den Verpackungshersteller Mayr-Melnhof haben sich die beiden Designerinnen Gerlinde Gruber und Christine Strempel Gedanken gemacht und aus den verschiedensten Verpackungen der Firma ein riesiges, farbenfrohes Wandbild geschaffen. Dieses besteht aus rund 1.700 Verpackungsschachteln, welche nach Farbe sortiert und aufgeklebt wurden. Je nach dem wie man das Wandbild betrachtet, kann man einiges hinein interpretieren, so kann man es beispielsweise als Großstadt ansehen, wie sonst könnte man sich Godzilla und King Kong in diesem erklären?

Robert Erdmann

Robert-Erdmann_001Robert Erdmann hat seine Karriere in der Fotografie in London und Paris begonnen. Mittlerweile wurden seine Portraits in verschiedensten Publikationen, wie beispielsweise: Vogue, W, Harper’s Bazaar, Marie Claire, Allure und der GQ veröffentlicht. Eine kleine Auswahl seiner Werke findet ihr hier. Das erste Foto ist übrigens eines meiner Favoriten aus seinem Portfolio. Dieses findet ihr übrigens hier auf seiner Webseite. Vorbeischauen lohnt sich, denn nicht nur Stars und Sternchen sind vor seiner Kamera gelandet, auch in den Bereichen Lifestyle, Travel und Stills ist er unterwegs.

Loading..