30_animal_soundsDer Blog von Maik ist immer wieder ein Garant für großartige Fotos, Designobjekte oder Videos, auch dieses Video, von einem Mann der 30 verschiedene Tiere imitiert habe ich dort gefunden. YouTuber RudiRok hat sich seine liebsten Tiere rausgesucht und deren typischen Geräusche nachgemacht, ich hab auch kurz überlegt, ob ich das kann, nach drei Tieren (Hund, Katze, Esel) hab ich aber aufgehört – Stimmenimitator werde ich in diesem Leben sicherlich nicht mehr!

Mehr lesen »

Getagged mit
 

LEGO Portraits Chris McVeigh_001Erinnert ihr euch noch an LEGO, das war so etwas wie das Minecraft meiner Jugend, kleine, bunte Steine, welche man beliebig miteinander kombinieren konnte und die schier unendlich große Fantasiewelten geschaffen haben. Chris McVeigh, alias Powerpig, scheint auch vom Lego-Virus befallen zu sein, wie sonst könnte man sich sonst erklären, dass er aus Lego großartige, detailreiche Pop-Art Portraits bekannter Charaktere geschaffen hat. Mit dabei sind unter anderem das Krümelmonster, Turtles und Storm Trooper aus Star Wars. Weitere Eindrücke seiner Lego Kunst findet ihr auf seiner Webseite.

Mehr lesen »

Getagged mit
 

Annett LouisanNachdem das aktuelle Album „Zu viel Information“ erfolgreich auf Platz #3 in die deutschen Charts eingestiegen ist, sich seitdem oben hält und aus dem Stand für den Echo nominiert wurde, folgt nun die zweite Single aus diesem erfolgreichen Album. Der Titel „Besonders“ erzählt auf einfühlsame, louisan´sche Art von den emotionalen Komplikationen einer Vater-Mutter-Kind-Geschichte, die dann kompliziert wird, wenn Vater und Mutter nicht mehr zusammen sind. „Besonders“ ist ein Song, welcher der Künstlerin sehr am Herzen liegt und auf dessen Text sie auch großen Einfluss genommen hat. Komponiert ist das Stück von Stephan Piez. Den Clip zu “Besonders” gibt’s nach dem Sprung.

Mehr lesen »

Getagged mit
 

Stadtansichten_001San Francisco, New York oder Los Angeles, egal welche der drei großen Städte man näher betrachten möchte, Jeremy Mann gibt uns die Möglichkeit dazu. Denn all diese Metropolen stehen im Mittelpunkt seiner Schaffenskunst. Jeremy Mann, welcher selbst in San Francisco lebt, präsentiert in seinen Ölbildern Stadtansichten, der zuvor erwähnten Großstädte, meist befindet sich die Perspektive des Bildes Mitten im Geschehen. Allerdings achtet Jeremy darauf keine typischen Gemälde von Sehenswürdigkeiten zu erstellen, vielmehr zeigt er die düstere, unruhige, raue Seite der Stadt. So bekommt man San Francisco, New York oder Los Angeles im nächtlichen Glanz, in der Dämmerung und bei Regenwetter zu sehen und nicht bei Sonnenschein und blauem Himmel. Hat aber auch irgendwie etwas, oder?

Mehr lesen »

Getagged mit
 

Cube Loft_001Das Design-Konzept des Cube Loft basiert auf dem nahezu quadratischen Umfang der Wohnung. Dabei bildet ein schwarzer Kubus, welcher schwebend in der offenen Wohnung platziert wurde, den Mittelpunkt der Wohnung. Dabei dient dieser sowohl als begehbarer Kleiderschrank, Bibliothek und Hängefläche für Kunstwerke innerhalb der Wohnung. Auch ansonsten hat man darauf geachtet die gesammelten Kunstwerke der Besitzer bestmöglich in der Wohnung zu präsentieren und darzustellen. Generell ist noch anzumerken, dass sich das schwarz des Würfels in vielen verschiedenen Möbelstücken der Wohnung wiederfindet und sich quasi, wie ein roter Faden durch diese zieht. Auch die Kücheninsel aus Granit ist farbig passend zum Kubus in der Mitte des Raums. Weitere Infos zum Cube Loft finden sich auf der Webseite von IdS/R Architecture.

Mehr lesen »

Getagged mit
 

17th Century Hip Hop Artists_007Irgendwie scheint es schon einen Grund zu geben, warum Rap-Musik in den 1970er und nicht in den 1670er Jahren geboren wurde. Denn irgendwie hätte die Musik zur damaligen Zeit einfach nicht gepasst. Der in London lebende Künstler Amar Stewart hat sich dennoch Gedanken gemacht, wie wohl Gemälde von Biggie, Jay-Z, 2Pac, Rick Ross, Aktion Bronson, Mary J. Blige und weiteren Rap-Stars, im damaligen Stil wohl ausgesehen hätten. Persönlich muss ich sagen, dass mich die Gemälde schon überzeugen, dich auch?

Mehr lesen »

Getagged mit
 

Cromatica_001Der in Italien ansäßige Designer Digital Habits hat es geschafft Licht und Sound in einem minimalistischen Gerät unterzubringen und stylisch miteinander zu verbinden. Cromatica ist der minimalistische Versuch, eine Lampen-Lautsprecher-Kombination zu schaffen, welche sich sowohl über Gesten als auch die dazugehörige App steuern lässt. Dabei ist es die Ambition von Cromatica Licht, Sound und Gesten miteinander verschmelzen zu lassen. Scheint auch ganz gut gelungen, wenn man sich die Fotos des Hybriden anschaut, oder?

Mehr lesen »

Getagged mit
 
Liken und nichts mehr verpassen!schliessen
oeffnen