Funnell – EJECT | WEAR – A backpack and Jacket in one

Funnel_001Es gibt doch immer wieder neue, interessante Produkte, welche einen darüber nachdenken lassen, warum man nicht selbst auf die Idee dafür gekommen ist. Ein solches Projekt ist definitiv auch Funnell. Unter dem vollen Titel Funnel – Eject | Wear hat MITH – Make IT Happen bei Kickstarter einer Kampagne gestartet, welches Geld für die Kombination aus Regenjacke und Rucksack sammelt. Dabei handelt es sich allerdings um keine Regenjacke, welche einfach nur im Rucksack verstaut wird und man bei Bedarf entnehmen kann. Vielmehr ist die Jacke fest im Rucksack integriert und kann ohne das man den Rucksack absetzt aufgezogen werden, dabei stülpt diese sich gleichzeitig über den Rucksack und schützt auch diesen vor Regen. Wie dieser Vorgang ausschaut, seht ihr schon ganz gut im ersten Foto.

Gavin Glave

Gavin Glave_003Müsste ich mich bei jeder Vorstellung eines Fotografen auf ein Foto beschränken, dann würde mir dies sicherlich nicht ganz so einfach fallen. Bei Gavin Glave schaut das Ganze schon ein wenig anders aus. Hier hat mir das erste Portrait in diesem Beitrag unglaublich gut gefallen, sodass ich eigentlich gar keine weitere Fotos des Freelancer Fotografen aus London einbinden müsste. Damit ihr aber trotzdem etwas zu sehen bekommt, gibt’s noch drei weitere Fotos. Seine Arbeiten wurden mittlerweile in der Maxim, Front sowie Zoo & Nuts veröffentlicht. Mehr davon gibt’s auf seiner Webseite zu sehen.

Dub FX feat. Talib Kweli live @ Lattenplatz Hamburg

Dub FX Talib KweliAm Wochenende bin ich bereits über den Beitrag zu dem Auftritt von Dub FX feat. Talib Kweli live @ Lattenplatz Hamburg gestolpert und der war so gut, dass ich euch diesen nicht vorenthalten wollte. So gibt es nun nach dem Sprung rund 22 Minuten mit Dub FX, gegen Ende des Gigs gesellt sich noch Talib Kweli dazu, dieser hatte später am Abend eh noch einen Auftritt im Mojo Club und nutzte den Gig am Lattenplatz wohl zum Aufwärmen. Aber schaut am besten selbst.

Chicago Skylines von Michael Salisbury

Michael Salisbury_001Fotograf Michael Salisbury stammt aus Chicago und geht dort auch seiner Arbeit nach. In seiner neusten Serie “June Fog” versteht er es die ganz besonderen Seiten der Stadt aufzuzeigen. So zog er mit seiner Kamera, nach einer Reihe schwerer Stürme, los, um die im Nebel versunkene Stadt in Fotos festzuhalten. Dabei zeigen seine Fotos vor allem Hochhäuser, welche Mitten im Nebel stehen aber auch Strände, welche zum Teil noch von Nebelschwaden überzogen sind. Weitere großartige Fotos der Serie findet ihr hier in seinem Flickr-Profil.

Handpresso Wild Hybrid Espresso Machine

Handpresso Wild Hybrid Espresso Machine_001Gegen einen frischen Kaffee oder einen heißen Espresso habe ich überhaupt nichts einzuwenden, dennoch bin ich weit davon entfernt immer ein solches Heißgetränk zur Hand haben zu wollen. Diejenigen unter euch, die ständig ihre Dosis schwarzes Gold brauchen sollten nun aufhören. Denn nun gibt es die “Handpresso Wild Hybrid Espresso Machine”, diese ermöglicht euch auf einfachste Art und Weise euren Kaffee zuzubereiten. Ähnlich dem Fahrrad Pumpmechanismus funktioniert die Maschine und baut durch einfaches Pumpen bis zu 16bar Druck auf. Nun noch heißes Wasser und frisch gemahlenen Kaffee dazu und schon geht die Zubereitung los. Ganz ohne Strom oder externe Batterie. Kostenpunkt rund 126$.

Sam Polcer – New York Bike Style

New-York-Bike-Style-Sam-Polcer_011Fahrradfahrer sind schon so ein Volk für sich, das hat auch der New Yorker Fotograf Sam Polcer für sich entdeckt und hält dies in seinen Fotos fest. Der in New York City lebende und arbeitende Fotograf betätigt sich schwerpunktmäßig in den Bereichen Portrait- und Lifestyle-Fotografie. Seine neueste Serie, aus seinem Portfolio, konzentriert sich auf die in New York lebenden Menschen und ihre Fahrräder, dabei zeigt sich, dass die Räder genauso vielfältig und unterschiedlich sind wie deren Besitzer. Mal findet man den typischen Radfahrer vor, wie man ihn sich vorstellt, mal wird man von dem Rad überrascht, welches die jeweilige Person fährt. Ein paar weitere Fotos der Serie gibt’s hier, mehr dann auf der Webseite von Sam Polcer.

Refugi Lieptgas

Refugi Lieptgas_006Man muss schon zweimal hinschauen, um zu erkennen, dass das Refugi Liptas zwischen Dorf Flims im Kanton Graubünden und dem Waldrand keine gewöhnliche, traditionelle Holzhütte ist. So zeigt sich bei näherer Betrachtung, dass das Gebäude aus Beton ist. Das Refugi Lieptgas ersetzt die dort zuvor stehende Mariensässhütte, dabei hat sich optisch eigentlich nicht viel geändert, genauer gesagt ist das Refugi ein exaktes Abbild des Vorgängerbaus. Zur Schaffung des Hauses hat man sogar die Rundhölzer des Blockbaus als Schalung für den Beton verwendet und so eine quasi versteinerte Version des alten Stalls erschaffen. Die kleine aber feine Hütte dient heute als Ferienhaus für zwei Personen und ist sowohl im Sommer wie auch im Winter ein romantischer und doch sehr moderner Rückzugsort. Nicht verwunderlich das Nickisch Sano Walder Architekten, die sich für das Gebäude verantwortlich zeichnen, dafür eine Anerkennung beim Schweizer Architekturpreis Hase von der Schweizer Zeitschrift Hochparterre erhalten haben.

Loading..