Netsky feat Beth Ditto – Running Low

Netsky_teaserbildNETSKY aka Boris Daenen präsentiert seine neue Single „Running Low” feat. Beth Ditto, das dazugehörige Album wird noch dieses Jahr erscheinen. Der Track, der diese Woche zum ersten Mal im Radio gespielt und offiziell am 17. August veröffentlicht wird, ist ein rasanter Mix aus Drum & Bass Beats und den packenden, leidenschaftlichen Vocals der unnachahmlichen Beth Ditto.

Daenen hat sich mit seinen eingängigen und kraftvollen Drum & Bass-Hymnen in nur wenigen Jahren einen Namen gemacht und weltweit bereits zahlreiche Preise und Auszeichnungen gewonnen. Nachdem Hospital Records ihn 2009 unter Vertrag genommen hatte, bescherten ihm „Memory Lane“ und sein berühmt-berüchtigtes Debüt-Album „Netsky“ einen kometenhaften Aufstieg – innerhalb kürzester Zeit gehörte der junge Produzent aus Antwerpen zu den bekanntesten und talentiertesten Größen der Electro-Szene. Den Clip zu Running Low von Netsky feat. Beth Ditto gibt’s für euch nach dem Sprung.

Dub FX feat. Talib Kweli live @ Lattenplatz Hamburg

Dub FX Talib KweliAm Wochenende bin ich bereits über den Beitrag zu dem Auftritt von Dub FX feat. Talib Kweli live @ Lattenplatz Hamburg gestolpert und der war so gut, dass ich euch diesen nicht vorenthalten wollte. So gibt es nun nach dem Sprung rund 22 Minuten mit Dub FX, gegen Ende des Gigs gesellt sich noch Talib Kweli dazu, dieser hatte später am Abend eh noch einen Auftritt im Mojo Club und nutzte den Gig am Lattenplatz wohl zum Aufwärmen. Aber schaut am besten selbst.

The Medical Corner – praktische Tutorial Videos

Medical_Corner_TutorialEventuell erinnert ihr euch noch an meinen Beitrag The Medical Corner – Basketballer und ihre Verletzungen, in diesem habe ich euch zum ersten Mal The Medical Corner, eine von ratiopharm ins Leben gerufene Aktion, vorgestellt. Im damaligen Beitrag gab es sieben Videos zu sehen, welche die Spieler von ratiopharm Ulm, einem Team der deutschen Basketball-Bundesliga (BBL), zeigten und wie diese mit ihren Blessuren und Verletzungen im Sportalltag umgehen. In einer erneuten Zusammenarbeit von ratiopharm Ulm und The Medical Corner sind nun fünf Tutorial Videos entstanden, welche ganz gut zeigen was man tun muss, dass es im besten Fall gar nicht erst zu einer Verletzung kommt.

Fuck, That’s Delicious von Action Bronson

Action Bronson_001Raphael von Zuhloo hat mich auf Action Bronson aufmerksam gemacht, einem Mann, dem man bereits ansieht, dass ihm gutes Essen schmeckt. Aber Action Bronson ist soviel mehr als einfach nur ein Kerl der gerne ist. Bronson ist Rapper, gelernter Koch und Food Junk, nicht verwunderlich, dass er da seine eigene Serie an den Start bringt: Fuck, That’s Delicious. In seiner Serie widmet er sich einfachen Dingen wie einem Milkshake, einer gelungenen Gucamole bis hin zum Steak sowie zu ausgefallenen Gerichten wie einem Ice Cream Sandwich. Immer mit am Start ist die Kamera, welche ihm beim Besuch von Restaurants und kleinen Imbissbuden begleitet, welche bisher unter dem Label Geheimtipp gelaufen sind. Wie bei Raphael gibt’s auch hier die ersten drei Episoden zu Fuck, That’s Delicious von Action Bronson. Mehr davon auf dem Youtube Kanal von munchies.

Marquese Scott & Poppin John – Let Go

Turf_Dancing_Marquese_Scott_Poppin_John_Let_Go_Dubstep_2014Marquese Scott und Poppin John haben sich erneut für einen sehr gelungenen Clip zusammengeschlossen. Gemeinsam tanzen die beiden mit den übelsten Moves, welche man sich nur ausdenken kann, zu dem Dubstep Track “Let Go”. Clips von Marquese hab ich in der Vergangenheit bereits eine ganze Menge gesehen, aber irgendwie begeistert der Junge immer wieder aus Neue und gibt’s eigentlich etwas Besseres als so einen Clip zum Start des Feierabends? Entscheidet nach dem Sprung selbst.

Marquese Scott has teamed up once again with Poppin John to really blow minds with this incredible dubstep dance video. I would like to see x-rays of both these dudes to make sure they aren’t actually robots sent by an alien race to brainwash us through youtube.

Charli XCX – Boom Clap

Charli_XCX_New_Press_Pic_1Bereits 2012 hatte Charli XCX ihren ersten internationalen Nummer-1-Hit, damals noch als featured Artist und gleichzeitige Songschreiberin des Smashers “I Love It” von Icona Pop. Mit ihrem 2013 erschienenen Debüt-Album “True Romance” wurde deutlich, dass die Britin auch mit ihren eigenen Electro-Pop-Songs brillieren kann. So pries die Indie-Institution Pitchfork.com das Album mit 8,3 von 10 möglichen Punkten an und folgerte: “Es lohnt sich, Charli XCX weiterzuverfolgen.” Womit wir im Jahr 2014 wären … und einem erneuten Nummer-1-Hit!

Bereits seit nunmehr sechs Wochen hält sich “Fancy” von US-Rapperin Iggy Azalea an der Spitze der US-Billboard Charts. In dem Song glänzt Charli XCX ein weiteres Mal mit der “winning combination” featured Artist und Songschreiberin – und drückt damit dem Song nicht nur ihren deutlichen Stempel auf, sondern stellt einmal mehr auch ihr herausragendes Hit-Gespür unter Beweis.

Ein weiteren Beleg für ihr Können? Kein Problem, denn “Fancy” ist nicht der einzige Song, mit dem Charli XCX derzeit die Charts aufmischt: Mit ihrer Single “Boom Clap” hält sich die 21-Jährige seit nunmehr fünf Wochen in den Top 10 der amerikanischen iTunes Charts, in den Billboard Charts ist der Song ebenfalls bereits auf Platz 25, Tendenz steigend, und wird diese Woche mit Gold ausgezeichnet. “Boom Clap”, ein Beitrag zum Soundtrack des Kinohits “Das Schicksal ist ein mieser Verräter”, ist zugleich die erste Single vom kommenden Studioalbum, an dessen Fertigstellung Charli XCX derzeit arbeitet. Den Clip zum Song gibt’s nach dem Sprung für euch.

Highasakite – Since Last Wednesday

Highasakite

Von Highasakite hatte ich bisher noch nichts gehört, diese stehen für abenteuerlichen Indie-Pop. Dabei reiht sich ihre Musik nicht in den üblichen Chart-Pop ein, sondern bietet eine einzigartige Kombination aus Synthesizern, Bläsern und Percussion, die sich perfekt an den jenseitig anmutenden Gesang von Sängerin Ingrid Helene Håvik schmiegen. Nicht verwunderlich, dass die Band in ihrem Heimatland Norwegen bereits mit einem Nummer-Eins-Album eine große Nummer ist. Gerade tourten sie noch mit London Grammar durch die USA, nun haben sie auch auf den größten Festivals in ganz Europa die Chance, die Zuhörer in ihren Bann zu ziehen. Denn insbesondere Live zeigt ihre Musik die volle Wirkung. Das hat auch die amerikanische Vogue erkannt und Highasakite prompt für eine Akustik-Session in ihre Räumlichkeiten eingeladen. Für euch gibt es nach dem Sprung zunächst einmal das Video zu ihrem Song “Since Last Wednesday”.

Loading..