Little Boy

Little_Boy_001Die hier gezeigte Tischleuchte mit dem Namen Little Boy, wurde von Robert Zurn im Rahmen des Wettbewerbs “Heimatstadt-Hommage” der American Design Club Show entworfen und umgesetzt. Zurn widmet die Leuchte seinem Geburtsort, Oak Ridge, TN. Oak Ridge war einer der Ort, an welchem die erste Atombombe “Little Boy” entwickelt wurde, weitere Infos dazu gibt’s bei Wikipedia. Die Tischleuchte Little Boy besteht aus einem Körper aus massiver Esche, welcher von Hand gedreht und mit Bienenwachs versiegelt wurde. Der Glaskörper wurde durch ortsansässige Handwerker von Hand gefertigt. Als Leuchtmittel kommt eine Standard 25-Watt Lampe zum Einsatz. Günstig ist die minimalistisch angehauchte Leuchte mit 575$ nicht gerade, aber das Design kann sich sehen lassen. Oder?

kreative Werbung – Schick NZ Free Your Skin

Schick NZ Free Your Skin campaign_001Bei dieser Werbekampagne für Schick NZ Free Your Skin stellten Electric Art ihre Retusche Fähigkeiten auf die Probe. In den aufwendigen, aber definitiv interessanten Werbepostern verschmelzen Menschen mit Kaninchen und Frettchen als Bartersatz zu einer Person. Für die Poster wurden zunächst die Tiere von Stephen Stewart und die Menschen von Troy Goodall fotografiert und anschließend durch gelungene Bildmontage von Electric Art zusammengefügt.

Peak – MacBook Cover & Ständer

Peak_MacBook_003Aecraft fertigt hochwertige MacBook Sleeves aus Merino Wolle und Leder. Eines ihrer letzten Produkte ist Peak, ein MacBook Cover und Ständer in Einem. Durch die gelungene Kombination von Cover und Ständer schützt man sein MacBook einerseits und sorgt dafür, dass es einen sicheren Stand hat, zudem sorgt Peak dafür das die Belüftung des MacBooks verbessert wird und ein Überhitzen somit unwahrscheinlicher wird. Peak kommt in den zwei Farbkombinationen schwarz und natural daher, 150$ werden pro Exemplar fällig.

Ido Yehimovitz – Greatest Rides

Ido Yehimovitz_001In seiner fortlaufenden Behance-Serie Greatest Rides präsentiert uns Ido Yehimovitz aus Tel Aviv, Israel, bekannte Fahrzeuge aus Film und Fernsehen. Darunter sind sowohl in die Jahre gekommene Modelle zu finden, als auch aktuelle Modelle. So bekommt man beispielsweise die Illustration des A-Team Busses, den Pussy Wagon aus Kill Bill oder das Taxi aus dem gleichnamigen Film Taxi und seinen Nachfolgeteilen zu sehen. Damit ist die Serie an großartigen Auto Illustrationen für Ido noch nicht abgeschlossen, wie er selbst schreibt, ist diese Serie noch nicht beendet und wird immer Mal wieder ergänzt. Daher ruhig auf seinem Behance-Profil vorbeischauen um auf dem neusten Stand zu sein.

House of Mizuguchi von ALTS Design Office

House of Mizuguchi_001Das House of Mizuguchi wurde von ALTS Design Office designt und umgesetzt, es befindet sich in Shiga, Japan. Es besteht aus zwei länglichen Körpern, welche in Kreuzform aufeinandertreffen. Hierdurch wird ein großer Raum geschaffen, welcher an der Außenseite eine große Fensterfläche, sowie einen Balkon enthält. Beim Bau des Hauses wurden verschiedene Materialien verwendet, welche sich in ihrer Wirkung unterstützen. So hat man auf ein spezielles Naturholz gesetzt, welches mit der schwarzen Blechverkleidung gut kontrastiert.

Blairgowrie House von Wolveridge Architects

Blairgowrie House_001Wirklich viele Informationen lassen sich zum Blairgowrie House von den Wolveridge Architects leider nicht finden. Vorenthalten möchte ich es euch trotzdem nicht. Das Blairgowrie House steht ziemlich einsam in einer schönen begrünten Gegend und sticht durch seine hölzerne Außenfasade und die offene Bauweise hervor. Beim Bau des Hauses hat man sowohl im Innen- als auch im Außenbereich viel auf das Material Holz gesetzt, sowohl in seiner reinen Form als Baumstämme beziehungsweise größere Zweige, als auch als verarbeitete Bretter und Planken. Ein weiteres viel verwendetes Material ist Beton, welches einen kühlen Kontrast, zum warm wirkenden Holz bildet. Persönlich gefällt mir die Kombination und die Verwendung in unterschiedlichen Materialstufen sehr gut. Definitiv ein schönes Plätzchen zum Leben, oder was meint ihr?

Superhelden-Illustrationen von Lisa Halluin

Lisa Halluin_001Die hier gezeigten Illustrationen zeigen hauptsächlich Superhelden, beziehungsweisen die Helden der Kindheit von Lisa Halluin. Lisa alias ideealizse arbeitet als Grafik Designerin und Fotografin in Paris, in ihrer Serie “A kide of Heroes” wagt sie einen nostalgischen Blick zurück auf die Helden ihrer Kindheit. Wenn man eines ihrer Werke, mit ausgefallenem geometrischen Stil, sein eigen nennen möchte, kann man sie über ihren Tumblr kontaktieren.

Loading..