Litographs Tattoos

Litographs Tattoos_001Tattoos, welche einen ganz anderen Ansatz verfolgen, als es Tattoos eigentlich machen. Normalerweise sind diese gedacht um die Einzigartigkeit des Tattoo-Trägers zu unterstreichen, in der Serie Litographs Tattoos stehen aber eher die Tattoos als deren Träger im Mittelpunkt. Denn hierbei handelt es sich um eine Sammlung temporärer Tattoos, welche sich dem Thema Literatur widmen. Die Inspiration für das Projekt stammt aus 15 klassischen Büchern, wie die Abenteuer des Sherlock Holmes, Ulysses, und Les Misérables umgesetzt als Tattoo. Hat was, oder?

Call me Frankenstein

Call me Frankenstein_010“Call me Frankenstein” so lautet der Namen des Projekts, welches Oliver Gareis vor einem halben Jahr begonnen hat. Ausgangspunkt für dieses war ein einfacher, alter roter Motorrad-Helm. Zunächst verpasster er diesem einen neuen Grundanstrich in Weiß und malte das Visier des Helmes gold. Danach hat Gareis begonnen verschiedene Formen und Designs auf die Oberfläche des Helms aufzubringen, unter anderem einige Teile der Geschichte Frankensteins, daher wohl auch der Name. Für den Helm, wie ihr ihn hier seht, hat Gareis rund 53 Stunden Arbeit investiert. Meiner Meinung nach darf man das schicke Stück aber nicht im Alltag tragen oder eben nur zum Posieren, so wie es Model Hannah Winkler in einigen der Fotos macht.

Aluminium mit Holz in markanten Möbel Designs verschmolzen

Hilla Shamia_001Was für eine Überschrift, diese bringt aber eben genau auf den Punkt, worum es in diesem Beitrag geht. Hilla Shamia ein israelischer Industriedesigner hat eine fantastische Serie von Möbelstücken geschaffen. In dieser kombiniert er auf besondere Art und Weise Holz und Aluminium miteinander. So vereint er diese nicht, wie man eventuell zunächst denkt, einfach mit Muttern und Schrauben, sondern lässt das Aluminium im flüssigen Zustand in die Hohlräume des Holzes fließen. Durch diese einzigartige Verarbeitungsweise entstehen Möbelstücke, welche man so noch nicht gesehen hat. Definitiv atemberaubend, oder?

Braun BN0171

BN0171_Braun_001Die BN0032 Steel Range von Braun hatte ich euch bereits vor einiger Zeit vorgestellt. Mit der Braun BN0171 folgt nun eine weitere Armbanduhr von Braun, welche mich durch ihr Design begeistert. Das Armband besteht aus Keramik, welches an einem 38mm großen Keramikgehäuse angebracht ist. Im Gehäuse selbst ist ein Quarzwerk untergebracht. Die Uhr an sich ist in zwei Farbtönen, schwarz und steingrau erhältlich, weitere Informationen sollten demnächst auf der Webseite von Braun vorzufinden sein.

House Riihi von OOPEAA

House Riihi by OOPEAA_014Das House Riihi steht in Alajärvi, Finnland und wurde von OOPEAA entworfen und umgesetzt. Durch seine Form und die verwendeten Materialien fügt sich das Haus geschickt in die Landschaft ein, so das es als ein Teil dieser erscheint. Das Erscheinungsbild des Gebäudes erinnert an eine traditionelle finnische Farm, so wurden die einzelnen Teilstücke des Hauses so angeordnet, dass ein geschützter Innenhof entsteht. In diesem Fall bilden drei Gebäude: das Wohnhaus, das Atelier und die Garage den Rahmen für den Innenhof, in welchem ein kleiner Garten vorzufinden ist. Durch die besondere Anordnung dienen die Gebäude gleichzeitig als Schutz vor dem Nordwind für den Garten. OOPEAA hat vor allem auf den Einsatz von hellem Holz gesetzt, zudem sind viele, aufgeräumte große Flächen im Haus vorzufinden, welche es noch weitläufiger erscheinen lassen.

Brillenetui von Tanner Goods

Tanner_Goods_Brillenschutz_001Aus eigener Erfahrung kann ich euch sagen, dass es sehr schwer ist, ein schönes und zugleich funktionelles Brillenetui zu finden. Irgendwie scheint es da nicht wirklich etwas für zu geben, auch wenn ich der festen Überzeugung bin, dass der Markt dafür eigentlich vorhanden ist. Nun Tanner Goods hat sich dran versucht und ein Brillenetui gestaltet, welches einfach und zugleich funktional ist und schön anzusehen ist es auch noch. Die Etuis aus Leder werden nur auf Bestellung gefertigt und sind ich verschiedenen Farbtönen erhältlich. Für Sonnenbrillen gibt es auch eine etwas größere Version.

QUIZmag – Wer das nicht gesehen hat, hat was verpasst!

QUIZmag_01Maik von LangweileDich.net sollte euch eigentlich allen ein Begriff sein, wenn ihr seinen Blog nicht eh schon vor DTvN gekannt habt, dann sicherlich durch die zahlreichen Erwähnungen in einem meiner Blogposts. Aber Maik ist nicht nur Vollzeitblogger, mit immer wieder interessanten Themen, sondern mittlerweile auch Gründer seiner ersten Crowdfunding-Kampagne für das erste Rätselmagazin der Welt: QUIZmag und genau darüber möchte ich nun ein paar Worte verlieren. Also unbedingt weiterlesen.

Loading..