Chillsner

Chillsner_001

Langsam aber sicher setzt sich der Frühling und damit auch die sonnigen Tage durch. Wird auch langsam Zeit. Dies bedeutet natürlich auch, dass wieder öfters gegrillt wird und was passt da besser dazu als ein erfrischendes, eiskaltes Bier? Nichts! Aus diesem Grund gibt es auch Chillsner von Corkcicle, mit welchem man sein ungekühltes Bier auf die richtige Temperatur bringen kann. Bei dem Chillsner handelt es sich um einen Metallstab, welcher für 45 Minuten ins Eisfach kommt, anschließend wird dieser dann einfach in den Hals der Flasche gedrückt und schon kann man sein perfekt gekühltes Bier genießen. Besser geht’s nicht, oder?

Ileana Hunter

Ileana Hunter_001
Die britische Künstlerin Ileana Hunter präsentiert uns auf ihrem deviantART-Profil großartige, minimalistische Kohlezeichnungen von mehr oder weniger bekannten Stars und Sternchen. Dabei überzeugt nicht nur die Detailgenauigkeit ihrer Werke, sondern auch der minimalistische Ansatz, welchen sie verfolgt. So bringt sie nur so viele Kohlestriche aufs Papier wie nötig und dennoch erkennt man Angelina Jolie, Tailor Swift und Marilyn Monroe. Aber schaut doch selbst.

Craft Collection von Normann Copenhagen

Craft_Collection_001

Der dänische Designer Simon Legald hat im Auftrag von Normann Copenhagen diese schicken Küchenhelfer erschaffen. Diese bestehen aus einer Kombination von solidem Eichenholz und hochwertigem Marmor. Beide Materialien sind sehr widerstandsfähig und liegen angenehm in der Hand, was sie zur idealen Grundlage für diese Küchenhelfer macht. Weitere Informationen zu diesen findet ihr auf der Webseite von Normann Copenhagen.

Hiruki

Hiruki_001

Hiruki ist ein äußerst minimalistisch angehauchter Stuhl, welcher von dem in Frankreich lebenden Designer Jean Lous Iratzoki geschaffen wurde. Hierbei handelt es sich um eine Interpretation eines bereits bestehenden Stuhls, welcher von José Miguel Barandiaran an die Familie Iratzoki übergeben wurde. Im Laufe der Jahre versuchten sich Jean Louis Onkel, sein Vater und nun schließlich er an einer eigenständigen Interpretation des Stuhldesigns. Mir gefällt diese Variante äußerst gut. Kommt sehr minimalistisch und aufgeräumt daher, verleitet aber definitiv dazu zweimal hinzuschauen.

The Geometry of Sport von Matt Stevens

Matt_Stevens_001

Diese Illustrationen stammen aus der Serie The Geometry of Sport, aus dem Portfolio des Designers und Illustrators Matt Stevens aus North Carolina. In seiner täglichen Arbeit konzentriert er sich auf Corporate Identity sowie Illustrationen, dabei ist es stets sein Ziel zufriedenstellende Arbeit abzuliefern und den eigentlichen Prozess so angenehm wie möglich für seine Kunden zu gestalten. Die sportlich angehauchten Illustrationen sind eines seiner freien Projekte, in welchem er versucht geometrischen Formen eine gewisse Dynamik zu verpassen. Gefällt mir persönlich recht gut!

It’s easy to find yourself in a rut, doing the same kind of work repeatedly. This can be a good thing to refine your work and create a body of illustration work in a consistent style. But sometimes you want to shake it up and push in new directions. I found myself in that place a few weeks back and started exploring. I really enjoy trying to find the geometry in shapes and compositions and I wanted to explore ways to get my work to be more dynamic and to get more comfortable with the human figure. I looked to some of the heroes of my youth as subject matter because not only do I feel a personal connection, but they allow me to study that geometry and energy. I’ll be posting new studies here as I go and see where this thing goes.

Bandito

Bandito_Whiskey_006

Mal wieder ein Accessoire, dessen Sinn sich nicht auf den ersten Blick erkennen lässt, zumindest nicht im zusammengerollten Zustand. Liegt es dann doch auseinandergerollt vor einem, dann steigt man auch langsam dahinter, was sich hinter Bandito verbirgt. Bandito ist dafür gedacht euren alltäglichen Gegenständen, welche ihr mit euch herumtragt, ein Zuhause zu bieten: ein Platz, an dem Stifte, Kopfhörer, Sonnenbrille und Co. aufbewahrt werden. Schaut definitiv nicht schlecht aus, zum Einsatz würde es dann aber bei mir wohl doch nicht kommen.

Zackees Turn Signal Gloves

Zackees Turn Signal Gloves_001

Die hier gezeigten Zackees Turn Signal Gloves wurden von einem ehemaligen Google Mitarbeiter designt und auf den Markt gebracht. Neben der eigentlichen Funktion, die Hände beim Radfahren zu schützen und schonen, erfüllen diese einen weiteren Zweck. So kommen die Zackees Turn Signal Gloves mit einem eingebauten LED-Pfeil daher, welcher über kleine Batterien betrieben wird, diese erlauben es dem Radfahrer deutlich sichtbare Zeichen zu geben, wenn dieser beispielsweise an einer Kreuzung abbiegen möchte. Eine Erfindung, welche meiner Meinung nach, äußerst sinnvoll ist. Wäre schön, wenn sich so etwas durchsetzt.

Loading..