“notes To Myself” von Luke Choice

001-notes-luke-choiceLuke Choice ist Graphic Artist, wenn man seinem Behance-Profil glauben schenken darf. Für seine Serie “notes To Myself” hat Luke verschiedene Zitate, Notizen und Wörter auf seine ganz bestimmte Art und Weise visualisiert. Definitiv schick anzusehen und mal eine andere Art seine eigenen Notizen aufzubewahren. Oder was haltet ihr davon? Mehr visualisierte Zitate und Co. gibt’s auf seinem Behance-Profil oder seiner Webseite.

Lego Schokolade

LegoSchokolade_001Lego ist nicht nur für Kinder zum Spielen geeignet, auch Erwachsene können ihren Spaß damit haben. Mit den Lego Schokoladensteinen von Illustrator und Designer Akihiro Mizuuchi eh. Dieser hat ein sogenanntes Baukastensystem für die Erstellung von “Legosteinen” aus Schokolade entwickelt. Hierfür wird flüssige Schokolade in die von ihm geschaffenen Formen gegossen und kann nach dem Abkühlen wie richtige Legosteine verwendet werden. Welche Lego Schoko-Kunstwerke man daraus erschaffen kann seht ihr bereits hier auf den Fotos, die Vermutung liegt allerdings nahe, dass er diese in einem Kühlhaus zusammengebaut hat, da die Schokolade beim Zusammenbauen sonst sicherlich geschmolzen wäre. Oder was meint ihr?

Control the spice in your universe

Star-Wars-Droid-Salt-Pepper-Shakers_001Gefühlte 500 Lichtjahre ist es her, dass hier etwas von Star Wars veröffentlicht wurde, eigentlich 500 Lichtjahre zu viel! Naja, nun gibt’s für euch die R2-D2 & R2-Q5 Salz- und Pfefferstreuer. Beide sind offiziell durch Lucasfilm merchandise lizenziert und sind aus Keramik mit einem Gummistopfen am Boden, um diese ohne Probleme nachfüllen zu können. Für knapp 30$ könnt ihr auch ein wenig Star Wars Feeling an den heimischen Essenstisch bringen. Mehr Infos dazu gibt’s hier.

Don’t Waste Talent

Dont-Waste-Talent-1Talentierte Menschen gibt es überall. Dabei muss man das gar nicht auf den ersten Blick erkennen, dies will uns zumindest die Kampagne “Don’t Waste Talent” der School of Visual Arts, New York, USA vermitteln. So kann es sein, dass der Spüler aus der Kantine, der Angestellte hinter dem Tresen oder die Sekretärin, welche gerade Kaffee einschenkt ein Talent hat, welches so noch nicht erkannt wurde. Und wenn man sich die Kunstwerke mal anschaut, welche so entstehen können und vielleicht gar nicht entdeckt werden, wäre es doch tatsächlich schade wenn diese Menschen ihre Talente so ungenutzt lassen, daher kann ich mich der Kampagne “Don’t Waste Talent” nur anschließen!

Half Pipe Desk

half-pipe-desk_001Inspiriert von Skateboard-Rampen, ist der Half Pipe Schreibtisch ein eleganter und funktionaler Schreibtisch. Der minimalistische Schreibtisch wurde von Eric Pfeiffer entworfen und verfügt über viel Stauraum, auf der Arbeitsplatte ist genügend Platz für sämtliche Arbeitsmaterialien vorhanden, auf der aufgesetzten Ebene ist genügend Platz für einen große Monitor Unter dem Schreibtisch gibt es ein weitere Ablagefläche für Sachen wie beispielsweise einen Drucker oder Bücher. Der Half Pipe Desk ist für rund 999$ in drei Designs, Eiche, Birke und Nussbaum erhältlich.

Corques

Corques_001Was für ein schöner, minimalistisch designtes Sofa. Geschaffen wurde Corques von der aus Tschechien stammenden Designerin Lucie Koldova. Bei dem Sofa ist der Name übrigens Programm, so wird bei Corques hauptsächlich Kork aus Produktionsresten einer portugiesischen Flaschenkorken Fabrik verwendet. Das Sofa wird von einem starken Design definiert, in welchem weiche Ästhetik Hand in Hand gehen mit einem zeitlosen Charakter und Umweltbewusstsein. Schaut auf jeden Fall urgemütlich aus und passt in so ziemlich jedes Wohnzimmer, oder was meint ihr?

Happy Little Bad Guys

Happy_little_bad_guys_002Die bösen Jungs der Film- und Comic-Welt sind eigentlich gar nicht so böse, wie man immer denkt. Zumindest versucht uns dies der in Melbourne/Australien ansässige Grafik-Designer Florey in seinem neuen Projekt “Happy Little Bad Guys” näher zu bringen. Mit dabei sind der doch so liebe Clown aus Stephen Kings “Es”, der Auftragskiller Anton Chigurh aus “No Country For Old Man” und Jack Torrance aus “Shining”. Und tatsächlich, die Bösewichte machen gar keinen so bösen Eindruck mehr, sondern kommen fast freundlich daher. Aber bitte nicht darauf hereinfallen, schließlich wissen wir alle, was sie auf dem Kerbholz haben.

Loading..