Cable Guy – Ordnung auf dem Schreibtisch

Cable_Guy_001Cable Guy, das ist ein aus Filz bestehender Schuh für den iMac oder die Thunderbolt Displays von Apple. Dabei erfüllt der Cable Guy zwei Funktionen, zum einem sorgt er dafür das die Schreibtischoberfläche nicht zerkratzt, zum anderen gebietet er dem Kabelsalat auf dem Schreibtisch Einhalt. Eine Steckerleiste und die Netzteile verschwinden diskret in der Tasche unter dem Tisch – Notizen und Visitenkarten sind unter dem Lederband immer in Reichweite. Die Fotos in der Slideshow, auf der Webseite von burninglove.de, zeigt ganz gut das Funktionsprinzip des Cable Guy.

Malcolm S. Newton

Malcolm S. Newton_003Großartig oder was haltet ihr von dieser Illustration von Captain America? Gefunden habe ich diese und andere Werke auf dem deviantART-Profil von ProcerDeCrepusculum alias Malcolm S. Newton. Malcom ist zwanzig Jahre alt, stammt aus den USA und ist ein Digital Artist, welcher sich alles selbst beigebracht hat und nun danach strebt seine kreative Ader auch professionell ausleben zu können, um damit seinen Lebensunterhalt verdienen zu können. Mit seinem deviantART-Profil möchte er nun erst einmal auf sich aufmerksam machen, um so bei den Betrachtern in die Köpfe zu kommen.

“I’m a self taught artist with no formal training. I’m preparing to make this my career of choice/life profession. I hope to provide awesome deviations while, at the same time, getting my name out there and acquiring meaningful feedback from my fellow artists.”

Mentone House von Jasmine McClelland Design

Mentone House_001Wer dieses eindrucksvolle Haus für eine Familie gebaut hab, konnte ich nicht herausbekommen. Eingerichtet wurde es allerdings von Jasmine McClelland Design. Das Haus steht in Mentone, Victoria, Australien, verfügt über einen eigenen Tennisplatz, Swimmingpool und freischwebendem Kamin – eben alles was man so daheim hat. Naja wahrscheinlich eher nicht, aber zum Gesamtbild des Hauses passt es auf jeden Fall. Persönlich finde ich die Inneneinrichtung des Hauses sehr passend gewählt, allerdings wäre ich ein wenig minimalistischer an die Sache herangegangen. Aber ist bekanntlich Geschmackssache, was haltet ihr davon?

Nintendo 64 Seife

Nintendo 64 Seife_001Nachdem Super Nintendo war die N64 wohl die erste Konsole an welcher ich längere Zeit gezockt habe, Mario Kart 64 war bei den damaligen Spielen natürlich ganz vorne mit dabei. Nun sind allerdings schon ein paar Jahre in die Lande gezogen, als man sorglos stundenlang mit Kumpels gezockt hat, ohne einen Gedanken an die Zukunft zu verschwenden – ach waren das Zeiten. Dieses Gefühl kann man nun allerdings wieder aufleben lassen, zumindest ein wenig und zwar im Badezimmer. Richtig gelesen, Badezimmer. Aus besten veganen Zutaten wurden diese N64 Spielekasetten entworfen, welche eigentlich Handseifen mit einem Zitrusduft sind. So kommt das Feeling von damals beim Händewaschen wieder auf. Großartig, oder? Die Nintendo 64 Seife gibt’s bei Firebox für 12,99 € pro Stück. Dabei hat man dann die Wahl zwischen: Donkey Kong 64, Goldeneye, Mario Kart 64, Super Smash Bros und The Legend of Zelda.

Yeling Sicherheitshandschuhe Werbung

Yeling-Safety-Gloves_001Richtig gelesen Sicherheitshandschuhe, haben thematisch gesehen eigentlich erst einmal nichts hier im Blog verloren, wenn man diese aber mit einer kreativen Werbeidee bewirbt allerdings schon. Denn ihr wisst, für kreative und ausgefallene Sachen bin ich immer zu haben. Die brasilianische Firma Yeling vertreibt hauptsächlich Sicherheitshandschuhe für sämtliche Zwecke, da ist es schon verständlich, dass man seine Handschuhe mit:

“Your hands will have nothing to fear.”

bewirbt, schließlich ist der Schutz durch die Handschuhe gegeben. Vor allem wenn diese dann noch Kraft wie von Bruce Lee oder Supergirl verleihen, was die drei Plakate hier zeigen sollen. Mir gefällt der Ansatz der Werbung, welche von der Werbeagentur Filadelfia, Belo Horizonte, Brasilien entwickelt wurde. Euch auch?

Rob Draper – “Coffee Time”

Rob Draper_005Kunst auf Kaffeebechern hatten ich bereits von Miguel Cardona vor einiger Zeit veröffentlicht. Heute gibt es wieder ein paar Kunstwerke auf Kaffeebechern zu bestaunen, diesmal von Rob Draper, welcher seine Serie “Coffee Time” zur Schau stellt. Im Gegensatz zu Miguel verziert Rob seine Kaffeebecher nicht mit Artworks von Iron Man, Walter White und Co., sondern nutzt Typograhie um den Bechern das gewisse Etwas zu verleihen. Auf den Bechern sind dann Sprüche wie “E is for Espresso”, “R is for refill” oder “Always cry over spilt coffee” zu lesen. Bei “Coffee Time” handelt es sich um eine fortlaufende Serie, welche ihr über seinen Instagram Account stetig beobachten könnt.

“An ongoing project of hand drawing art and lettering onto discarded, everyday objects, this time onto disposable coffee cups.”

Dobrobox

Dobrobox_001Wie das heute Nachmittag vorgestellte Tablett zum Speisen im Bett: Dobrostol, stammt auch die Dobrobox von Ekaterina Vagurina. Auch hierbei handelt es sich um ein praktisches Designelement für den Alltag. Dobrobox ist ein Besteckkasten. Der Kasten ist aus Faserzement -und Holz gefertigt. Die obere, hölzerne Abdeckung ist in horizontaler Richtung bewegbar, die gekrümmten Form der Kante des Deckels erlaubt es diesen dort zu greifen und zu verschieben. Im Inneren der Box befinden sich vier Aussparungen für verschiedene Arten von Besteck – Löffel, Messer, Gabel und kleine Löffel. Die obere Abdeckung aus Holz enthält die Kontur einer Löffel und Gabel.

Loading..