GINO Glass Dripper

GINO_Glass_Dripper_001

Kaffeezubereitung in sehr minimalistischen Stil ist mit diesem GINO Glass Dripper überhaupt kein Problem. So besteht dieser aus Borosilikatglas, welches kein Problem mit Wärme hat und kratzfest ist und direkt auf die Tasse gestellt wird. Der Tropfer hat eine doppelwandige Konstruktion, welche gut isoliert, und die perfekte Maße für eine optimale Extraktion für den perfekt gebrühten Kaffee besitzt.

David Walker

David_Walker_001

Farbenfroh, das ist wohl das Wort, welches die Kunstwerke von David Walker am besten beschreibt. Seine Portraits schafft er nur mit Hilfe von Graffitidosen und Bürsten, durch deren geschickten Einsatz er einen vielschichtigen Stil entwickelt hat. Was auf den ersten Blick wie unzählige gekritzelt Linien und abstrakten Flecken, die durch gegenseitige Farbkleckse befleckt sind, ausschaut, bildet im Ergebnis sehr visuell anspruchsvolle Porträts. Sein Werke sind in Großbritannien und international ausgestellt. Definitiv sehenswert, oder?

Hong Yi – Teh Tarik Man

Teh-Tarik-Man_01

Eines habe ich mittlerweile während der Zeit gelernt, seit der ich diesen Blog betreibe, Kunst kann auf so viele unterschiedliche Arten und Weisen daher kommen, dass man zweimal hinschauen muss, um diese zu erkennen. Ab und an würde ich manche Sachen eher als schlechten Scherz abtun, so wie dieses Kunstwerk aus 20.000 Teebeuteln, aber das Ergebnis weiß eben doch zu überzeugen und ist Kunst. Hong Yi hat gut zwei Monate Vorbereitung benötigt, bevor sie dieses Kunstwerk geschaffen hat. Allerdings wurden die 20.000 Teebeutel nicht im Alltag verwendet und haben durch Hong Yi ein zweites Leben erhalten, vielmehr hat die junge Dame diese speziell für ihr Kunstwerk bis zu den richtigen Farbtönen gebrüht. Einen kurzen Clip dazu findet ihr bei Maik, mehr Fotos nach dem Sprung.

Vintage Clubs x Emilio Sansolini

Emilio Sansolini_001

Wen man im Behance-Profil und dem dazugehörigen Portfolio von Emilio Sansolini herumsurft sind zwei Dinge sofort klar: Erstens, er fährt total auf Fußball ab; zweitens, minimalistisches Design gefällt ihm mindestens genauso gut. Ansonsten beschreibt er sich selbst als normalen argentinischen/italienischen Kerl, der es immer geliebt hat Dinge zu entwerfen, zu erstellen aber vor allem Dinge zu erschaffen. Dabei hat er dies so perfektioniert, dass er damit seinen Lebensunterhalt bezahlen kann. Die hier gezeigten Trikots entstammen seiner bisher zweiteiligen Serie „Vintage Clubs“, im Rahmen dieser Serie hat er die Fußballtrikots bekannter Mannschaft neu gestaltet. Allesamt sehr minimalistisch und dennoch erkennt man jede Mannschaft ganz gut. Macht euch auf eine Menge Eindrücke nach dem Sprung bereit. Viel Spaß!

Wood & Steel Table x 5mm.studio

Wood_Steel_Table_001

Was ihr hier seht, sind zwei äußerst minimalistisch angehauchte Tische, welche von 5mm.studio entworfen und konzipiert wurden. Mir gefällt die Kombination aus dünnen x-förmigen Tischbeinen in Verbindung mit einer massiven Eichenholztischplatte. Normalerweise wurden diese Tische geschaffen, um als Esstisch zu dienen. Ich würde diese direkt als Arbeitstisch zweckentfremden, so viel Platz und dabei noch so stylisch, was will man da eigentlich mehr. Weitere Informationen zu den Möbeln von 5mm.studio erhaltet ihr auf deren Webseite.

HONZ von Akasaka Shinichiro Atelier

HONZ_001

In Sapporo, Japan steht dieses Haus, welches auf den Namen HONZ hört und von Akasaka Shinichiro Atelier konzipiert wurde. Beim Äußeren des Hauses setzt man auf ein Giebeldach, welches auf einem kastenförmigen Grundgerüst aus Holz und Metall steht. Im Inneren besteht im Gegenteil dazu alles aus Holz, angefangen vom Gebälk, über die speziell gefertigten Regale, Tische und Stühle bis hin zum Treppenaufgang, lediglich der Boden aus Beton bringt ein wenig Abwechslung in das Design.

Natural Skateboarding

NaturalSkateboarding_001
Ich war nie der Skateboardliebhaber, wennn es etwas auf Rollen sein sollte, dann Inline-Skates. Um das Natural Skateboarding komme ich nun allerdings nicht herum, allerdings weniger aus sportlichen als eher aus designtechnischen Gründen. Christophe Guinet hat dieses sehr natürliche Skateboard geschaffen, welches an den Teil eines Baumstammes erinnert. So hat man auf der Oberseite zwar das typische Griptape, auf der Unterseite findet man allerdings die Rinde eines Baumes vor. Sehr, sehr genial, wie ich finde. Auch wenn mir das gute Stück zu schade wäre, um damit zu fahren. Oder?

Loading..