Elsa Rhae – außergewöhnliche Gesichtsbemalung

Elsa Rhae_005Erst kürzlich hatte ich hier im Blog einen Artikel zu Alexander Khokhlov und seinen kreativen Gesichtsbemalungen, im Gegensatz zu Alexander konzentriert sich Elsa Rhae bei ihren Gesichtsbemalungen nicht auf Kinder, sondern widmet sich Erwachsenen. Dabei ist es egal ob Captain Planet, The Grinch, ‘Merica, The Joker oder ein außergewöhnliches Lächeln, die Werke von Elsa wissen zu begeistern. Präsentieren tut Elsa ihre “Creations” auf ihrer Facebook-Seite, auf ihrem Youtube Kanal präsentiert sie zudem kleine Making-ofs, welche definitiv sehenswert sind. Vorbeischauen lohnt sich, also hopp hopp!

SW Pochoir von krikoui

SW Pochoir by krikoui_001Der Sommer kommt nun langsam immer näher, damit auch die Zeit in welcher man vermehrt Shirts oder Polos trägt, zumindest bei mir ist das so. Bei der Auswahl des richtigen Shirts kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen, so gibt es bei mir meist einfarbig, nicht allzu auffällige Shirts. Wem das aber nicht zusagt und sich mit seinem Shirt eher kreativ ausdrücken beziehungsweise seinen Standpunkt klar machen möchte, der sollte sich das SW Pochoir von krikoui anschauen. Damit outet man sich definitiv als Star Wars Fan der ersten Stunde. Der bekannte Sturmtruppler ziert die Vorderseite des Shirts und macht gleich klar, welche Seite der Macht man angehört.

“Die Sturmtruppen, im Singular Sturmtruppler, waren durchschnittlich 1,83 Meter groß und die Elite des imperialen Militärs, welche ursprünglich aus den Klonkriegern der Galaktischen Republik entstanden. Zusammen mit der Imperialen Armee sowie der imperialen Flotte bildeten die Sturmtruppen das Militär des Galaktischen Imperiums. Sie repräsentierten die größte Gesamtstreitmacht in der Geschichte der Galaxis. – jedipedia.de

Bremont MB Watch

Bremont MB Watch_008Wie ihr sicherlich wisst werde ich bei schicken Uhren immer ein wenig schwach und neige dazu mir Gedanken darüber zu machen ob ich den eine neue Uhr brauche. Dann schaue ich zuhause ins Regal und muss leider immer wieder feststellen, dass ich genügend Uhren habe und nur eine am Handgelenk tragen kann. Schade eigentlich! Aber das hält mich nicht davon ab euch von schicken Zeitmessern zu berichten, wie beispielsweise von der Bremont MB Watch. Die Bremont MB wurde entwickelt, um der endgültige britische Luftfahrt-Chronometer zu werden. Entworfen und geprüft wurde die MB Watch Modelle mit dem legendären britischen Luftfahrtunternehmen “Martin-Baker”. Aus dieser Zusammenarbeit sind drei Modelle entstanden: MBI, MBII und MBIII.

Die Besonderheit der MBI ist, dass nur diejenigen Personen, die Mal mit einem MB Schleudersitz ausgestoßen wurden, die Uhr erwerben können. Dieses spezielle Modell lässt sich an seinem roten Aluminiumschaft identifizieren. Die Bewegung der Uhr wird von einem anti-magnetischen Faraday-Käfig und einem speziell entwickelten Anti-Shock-Mount-Gehäuse geschützt. Dabei haben die MB Watch Modelle die gleiche strenge Tests, wie die Sitze selbst zu überstehen. Dazu gehören beispielsweise Schock, Vibration, extremen Temperaturen und Salz-Nebel-Tests. Man kann sich also sicher sein, mit der MB Watch eine Uhr am Handgelenk zu tragen, welche so ziemlich alles übersteht.

Villa CP von ZEST Architecture

Villa CP_001Die Villa CP ist ein Sanierungs-/ Restaurierungsprojekt von ZEST Architecture, diese haben sich einem alten katalanischen Bauernhaus angenommen und haben die alte Struktur des Hauses mit modernern Akzenten aufgewertet. Die bestehenden Steinwände des Hauses wurden weitgehend wieder aufgebaut, mit enormen Öffnungen in Richtung der Landschaft verbindet das Haus seine spektakuläre Umgebung: ein Nationalpark auf der einen, das Mittelmeer auf der anderen Seite. ZEST Architecture setzt in ihren Projekten stark auf Nachhaltigkeit, so ist es nicht verwunderlich, dass auch hier natürliche Materialien und Elemente, wie beispielsweise ein natürliches Becken, dessen Wasser durch Pflanzen und Kies gefiltert wird, zum Einsatz kam. Auch die Isolierung des alten Bauernhauses wurde mit lokal geerntet und produziert Kork-, Ton-und Streuplatte durchgeführt. Das Alte ist mit all seinen Narben sichtbar gelassen worden, während neue Materialien wie Stahl, Hölzer und Ton das Haus auf ihre eigene Art und Weise vervollständigen. Großartig, oder?

Warby Parker von David Schwen

Warby Parker_001Dschwen LLC. ist ein creative Studio in Minneapolis, geleitet wird es von David Schwen. Das Studio hat sich auf Design basierte Projekte spezialisiert; sowohl physisch als auch digital. Dabei sind die Projekte meist darauf ausgerichtet eine Marke zu bilden, Werbekampagnen zu unterstützen oder Aufsehen in den sozialen Medien zu erregen. Eines dieser Projekte, welches darauf abzielt Aufsehen in den sozialen Medien zu erregen, wurde für Warby Parker ins Leben gerufen.

Mit dem Brillenshop / Designern von Warby Parker hat David Schwen ein Unternehmen gefunden, welches die eigene soziale Reichweite erhöhen wollte, was lag da näher als, wie in diesem Fall, Instagram einzubinden. Für das dort angelegte Profil von Warby Parker entwarf Schwen großartige Zusammenstellungen von zurechtgeschnittener Pappe, Accessoires und Parker Brillen. Entstanden sind kreative Köpfe, welche an Superman oder Walter White erinnern. Mir gefällt’s! Dir auch?

Hölzerne Film- und Fernsehposter

SpaceWolf_01Poster gab es hier im Blog schon einige zu betrachten, meist waren diese relativ minimalistisch angehaucht oder war eben ganz anders wie das ursprüngliche Poster. Letzteres erreicht auch SpaceWolf ltd. mit ihren hölzernen Film- und Fernsehposter. Richtig gelesen: hölzern. SpaceWolf ltd. hat sich darauf spezialisiert mithilfe eines Lasers Motive auf Holzplatten entstehen zu lassen. Dabei werden jeweils 50 Stück pro Motiv gefertigt, sind diese ausverkauft gibt’s keinen Nachschub mehr. Es werden zwar 200$ pro Poster fällig, man kann sich aber sicher sein etwas ganz Besonderes an der eigenen Wand hängen zu haben, oder meint ihr nicht? Mehr dieser außergewöhnlichen Holzmotive gibt es auf der Website von SpaceWolf zu sehen.

Atlas House

Atlas_House_001Das hier gezeigte Atlas House steht in Osaka, Japan und wurde von Tomohiro Hata Architect and Associates designt und umgesetzt. Dabei handelt es sich um kein gewöhnliches Einfamilienhaus. Vielmehr ist es für ein Pärchen in den Fünfzigern gedacht, welche dort wohnen und leben möchten, gleichzeitig dient es deren Sohn als Zahnarztpraxis. Beim Design hat man darauf geachtet große Fenster einzubauen, welche das Haus offen und weitläufig erscheinen lassen. Einzelne Holzelemente im Inneren lassen sich je nach Bedarf verschieben und schaffen so in sich abgeschlossene Räume oder große Flächen.

Loading..