Tom Wood – Kill Shot

Kill Shot Tom Wood

Es ist schon einige Zeit her, seit ich mein letztes Buch gelesen habe. Daher hatte ich mich vorm Wochenende entschieden, den nächsten Teil der Tom Wood Reihe, rund um den Auftragskiller Victor, zu lesen. Teil vier übrigens, der mit Kill Shot aktuell im Bücherregal steht. Im Mittelpunkt der Geschichte steht mal wieder Victor, welcher sich bisher als der perfekte Auftragskiller gezeigt hat. Er ist das anonyme Gesicht in der Menge, der Mann, den man nicht wahrnimmt – bis es zu spät ist.

Doch diesmal ist alles anders, ein alter Bekannter bittet ihn um Hilfe, und zum ersten Mal besteht Victors Auftrag nicht darin, jemanden zu töten, sondern zu beschützen: die junge Giselle, Stieftochter einer russischen Unterweltgröße. Von seinen Verfolgern gnadenlos durch ganz London gejagt, muss Victor alles riskieren. Und jeder seiner Schritte lockt die Gefahr näher an Giselle, deren Leben er um jeden Preis schützen muss…

Die Geschichte hält hierbei einige Überraschungen parat und man kann sich nie so ganz sicher sein, wo diese den nun hinführt. Ob Victor die ganze Geschichte überlebt und was es eigentlich mit Giselle auf sich hat. Persönlich kann ich nur empfehlen, sich das Buch sowie die drei Vorgänger anzuschaffen und zu lesen. Kill Shot gibt’s beispielsweise bei Amazon.

Capture ibis Styles bringt Style ins eigene Wohnzimmer

DossierDePresse_carre_instagram
Wer meinen Blog schon ein wenig länger verfolgt, dem ist sicherlich aufgefallen, dass ich schon das ein oder andere Designermöbelstück vorgestellt habe. Aber egal wie gut diese aussehen, wie praktisch ihr Nutzen ist oder wie durchdacht diese sind, ein Manko haben sie meist alle: den Preis. Möchtet ihr aber auch Mal in den Genuss kommen, ein besonderes Designermöbel euer Eigen zu nennen, dann solltet ihr euch den aktuellen Capture ibis Styles Wettbewerb etwas näher anschauen, welche ich euch nachfolgend vorstelle.

Ryan David Jahn x Der letzte Morgen

DerletzteMorgen
Man könnte meinen ich verkomme zur Leseratte, aber es ist tatsächlich so, dass ich am besten bei einem guten Buch abschalten kann. Und von denen gab es eben in letzter Zeit einige. Erst kürzlich habe ich das Buch „Der letzte Morgen“ von Ryan David Jahn beendet. Hierbei handelt es sich um einen Thriller, welcher im Heyne Verlag, im März 2015, erschienen ist und 528 Seiten besitzt.

Das Buch handelt von zwei Morden, welche in derselben Nacht in Los Angeles begannen wurden und den Unterweltboss James Manning in Bedrängnis bringen. Diesem ist schnell klar, dass ein anderer den Kopf für diese Taten hinhalten muss. Ein Sündenbock muss also her. Eugene Dahl, ein einfacher Mann, der morgens Milch ausliefert und abends Barhocker wärmt, ist zur falschen Zeit am falschen Ort und damit zum Sündenbock auserkoren. Doch er weigert sich, zum Spielball des organisierten Verbrechens zu werden. Um seine Haut zu retten, wird er Dinge tun müssen, die weit schlimmer sind als alles, was man ihm vorwirft.

Salt & Silver

Salt Silver

Das Buch Salt & Silver ist das Ergebnis der Reisen von Cozy und Jo, auf diesen hatten sie mit Verhaftungen in Mexico zu tun, schwammen mit Piranhas im Amazonasregenwald von Peru oder legten Surfsessions zwischen Haien auf den Galapagosinseln ein. Was man eben so macht, wenn man auf Reise ist. Das Buch umfasst 320 Seiten und präsentiert 90 inspirierende Rezepte, individuelle Surfguides zu den besten Spots des Kontinents, Kochtricks für daheim und unterwegs und erstaunliche Geschichten aus dem Leben der Einheimischen. Das alles wird gespickt mit Illustrationen von Künstlern und Tätowierern aus der ganzen Welt und unzähligen beeindruckenden Fotos. Salt & Silver ist eine Reise für sich, eine Reise tief in die faszinierende Kultur Lateinamerikas. Weitere Informationen dazu gibt es hier.

Die Stunde des Erlösers

Die Stunde des Erloesers

Am Wochenende ist mir ein weiteres Buch in die Hände gefallen: Die Stunde des Erlösers von Paul Hoffman. Dieses ist am 11. August 2014 unter dem Goldmann Verlag veröffentlicht worden und kommt mit 608 Seiten daher. Anzumerken ist, dass es sich hierbei um den letzten Teil einer dreiteiligen Serie handelt. Diese besteht aus: Die letzten Gerechten, Die linke Hand Gottes und zuletzt Die Stunde des Erlösers.

Omi – Cheerleader (Felix Jaehn Remix)

Omi Cheerleader

Es wird langsam Zeit fürs Wochenende oder wie erklären sich Songs wie dieser in meiner Playlist? Nach dem Sprung gibt es Omi – Cheerleader (Felix Jaehn Remix). OMI ist der Künstlername des 28-jährigen Jamaikaners Omar Samuel Pasley, der seinen Reggae/Soul-Song „Cheerleader“ schon 2012 veröffentlicht hat. Die neue Version wurde von dem Hamburger DJ und Produzenten Felix Jaehn geremixt, der wiederum großen Support von Big Names wie Tiësto und Robin Schulz bekommt. Aber hört doch einfach selbst rein.

Kygo & Kyla La Grange „Cut Your Teeth“

KylaLaGrange_teaserbild
Kygo — oder Kyrre Gørvell-Dahll, wie der 22jährige Produzent aus Norwegen mit bürgerlichem Namen heißt, — hat die Internet-Gemeinschaft mit einer ganzen Reihe von hochkarätigen Remixen für Künstler wie Coldplay, aber auch mit inoffiziellen Mixen von Songs für Ed Sheeran, M83 und Ellie Goulding im Sturm erobert. Mittlerweile hat er fast 250.000 Abonnenten bei Soundcloud, mit beinahe 40 Millionen Aufrufen der Songs in seinem Kanal. Doch damit nicht genug, Kygo blickt auf nicht weniger als 10 Nummer-1-Erfolgen in den Hype Machine Charts zurück, durch welche er zu einem wahren Phänomen unserer Zeit geworden ist.

Aktuell ist er mit dem Feinschliff an einem neuen Remix für Lana Del Reys ,West Coast‘ (Polydor) sowie mit seiner einzigartigen Aufbereitung von Kyla La Granges Single ,Cut Your Teeth‘ beschäftigt. Zunächst war sein Remix von ,Cut Your Teeth‘ nur eine nicht autorisierte Bootleg-Aufnahme, welche aber direkt auf Platz 1 der Hype Machine Charts landete und nun zum offiziellen Remix erklärt wurde. Kyla und Kygo arbeiten nun zusammen an neuem Material; darunter auch ein Song für Kygos bald erscheinendes Debütalbum. Für euch gibt’s nach dem Sprung nun aber erst einmal „Cut Your Teeth“, viel Spaß damit!

Loading..