Culture Clash von Matthew Gianoulis

Matthew Gianoulis_001Unter dem Titel Culture Clash findet man auf dem Behance-Profil von Matthew Gianoulis diese vier Schönheiten vor. Gianoulis hat diese Fotos zur Teilnahme für die Aveda Colour Harmony Competition 2014 erstellt. Als Models kamen Dimity Baird, Alana Bullick, Monique Fodera und Ashleigh Fodera zum Einsatz, für die Haare zeichnete sich Ave Hair und für das doch sehr ausgefallene Make-Up Kristin Martin verantwortlich. Der in Australien lebende Fotograf hat bei der Culture Clash Serie seine zwei Fotografieschwerpunkte Fashion und Portrait geschickt miteinander verbunden und Portraits geschaffen, auf welche man durchaus einen zweiten Blick riskiert. Meiner Meinung nach eine gelungene Kombination von Model, Make-Up, Friseur und Fotograf, oder was meint ihr? Mehr Projekt von Gianoulis findet ihr auf seinem Behance-Profil.

Olivier Desarte – Fashion- und Beautyfotografie

Olivier Desarte_006Die Bereiche Fashion und Beauty zählen sicherlich zu den Schwerpunkten im Portfolio des belgischen Fotografen Olivier Desarte. Aber auch im Commercial-Bereich ist Desarte unterwegs und hat schon für namenhafte Kunden wie GQ, Sony, Pioneer und Dockers geshootet. Aktuell lebt der ehemalige Londoner in Paris und geht dort seiner Arbeit nach. Darunter finden sich, wie bereits angesprochen, zahlreiche Fotos aus Fashion- und Beautyshoots, welche sich definitiv nicht zu verstecken brauchen, aber schaut selbst!

Chris Ozer

Chris_Ozer_007Chris Ozer kam 2009 zum ersten Mal mit der Fotografie in Berührung, als er auf der Suche nach einem neuen kreativen Ventil war, da er seine Karriere mit dem Jazz-Piano hinter sich gelassen hat. Sein Portfolio überzeugt durch lichtdurchflutete Landschaften und zeitlos wirkende Portraits, welche ich hier bereits einmal vorgestellt hatte. Seine Werke wurden unter anderem vom International Center of Photography und dem Museum of the City of New York gewürdigt, zudem wurden diese auf einer Vielzahl von Webseiten und Blogs weltweit vorgestellt.

Giulio Musardo

Giulio Musardo_001Die hier gezeigten Fotos stammen aus der Kamera beziehungsweise dem Rechner von Giulio Musardo. Musardo ist erst 19 Jahre alt und fotografiert seit knapp zwei Jahren, was man seinen fantasievollen und mysteriösen Bilder definitiv nicht ansieht. Dies mag vielleicht auch daran liegen, dass er mit entsprechender Professionalität an seine Arbeit herangeht. So legt er besonders Wert auf Details und plant jeden Shoot sehr genau. In den meisten Bildern ist er nicht nur Fotograf, sondern auch Model. Ein Großteil seiner Arbeit findet zudem nach dem eigentlichen Shooting statt, so bearbeitet er die Fotos aufwendig in Photoshop bis er sein gewünschtes Ergebnis erreicht. Mehr Fotos von ihm findet ihr auf seinem Flickr-Profil. Schaut vorbei!

UV-Portraits von Cara Phillips

Cara Phillips_003Die UV-Portraits, aus dem Portfolio der in Brooklyn lebenden und arbeitenden Fotografin Cara Phillips, greifen auf UV-Licht als Beleuchtung zurück, um kleine Fehler und Makel auf der Haut besonders hervorzuheben. Durch Verwendung dieser speziellen Beleuchtung rück sie die “Unvollkommenheit” des menschlichen Gesichts ins Zentrum ihrer Motive und erschafft hierdurch eine ganz besondere Portraitserie. Unvollkommenheit habe ich absichtlich in Anführungsstriche gesetzt, da Gesichter für mich nicht unvollkommen, sondern eben einzigartig sind. Und alle kleinen Fehler und Makel eben einen Menschen ausmachen. Nach ihrem Fotografie Studium an dem Sarah Lawrence College widmet sich Cara seit 2007 voll und ganz der Fotografie und ist unter anderem Mitglied in der internationalen Fotografiegruppe “Piece of Cake”. Für ihre Arbeiten wurde sie bereits mit unzähligen Auszeichnungen überhäuft. Mehr Informationen zu ihr und ihrem Portfolio findet ihr auf ihrer Webseite.

Der Selfie Wahn ist ausgebrochen…

Selfie Simon Desue_002Wer die letzten Tage nicht gerade mit Scheuklappen durch die Gegend gelaufen ist hat sicherlich schon mitbekommen, dass Deutschland Fußball Weltmeister wurde. Wenn man es nicht durch eine der vielen Schlagzeilen in Zeitung, Facebook oder im Radio mitbekommen hat, dann sicherlich durch die enorm vielen Selfies von unseren Lieblingsfußballern, welche durch Instagram und Twitter schwirren. Beim Selfie, einer Art Selbstporträt, üblicherweise mit einer Digitalkamera oder einem Smartphone von der eigenen Hand aufgenommen scheint zur Zeit alles möglich zu sein.

Deaja Fallas

Daeja Fallas_001Wenn ihr die Fotos von Deaja Fallas bereits betrachtet habt, dann wisst ihr auch, warum mir diese so gut gefallen. Denn im Portfolio von Fallas befinden sich hauptsächlich Fotografien aus dem Bereich Street, Portrait und Lifestyle, meine drei liebsten Bereiche der Fotografie. Sie wuchs in Hawaii auf, lebt und arbeitet derzeit in Brooklyn, New York. Auf ihrer Webseite findet ihr weitere großartige Fotos aus ihrem Portfolio, in ihrem Blog gibt’s eine weitere Vielzahl an visuellen Eindrücken. Mein absolutes Favoriten-Foto ist gleich das Erste hier im Beitrag, finde es nur genial, wie die junge Frau vor der Street-Art-Flagge posiert.

Loading..