chill x Behind

chill-behind_03

Auch ein hübscher Rücken kann entzücken. So oder so ähnlich heißt es doch. Der aus Straßburg stammende Fotograf Chill zeigt uns dies eindrucksvoll mit seiner Serie Behind, welche wie der Name vermuten lässt, Frauen und Männer von hinten zeigt. Dabei ist es äußerst interessant zu sehen, wie jeder Rücken etwas einzigartiges besitzt: Sommersprossen, Muttermale, kleine oder auch größere Tattoos, usw… Mehr davon gibt es nach dem Sprung, oder auf seiner Webseite.

Jesse Herzog

Jesse-Herzog_03

Es braucht keine ausgefallenen Posen, großartigen Studios oder geheimnisvolle Szenen, um beeindruckende Fotos zu machen. Dies zeigt uns zumindest Jesse Herzog mit seinen Portraits, welche sich auf das Wesentliche beschränken. In deren Mittelpunkt steht das Model, welches durch den Einsatz lichtstarker Objektive freigestellt wird. Gleichzeitig wirken die Hintergründe unscharf. Definitiv eine Erfolgsformel, oder wie würde man die Werke des in Toronto lebenden Fotografen sonst beschreiben? Mehr davon gibt es nach dem Sprung oder auf seiner Webseite.

Small Steps Are Giant Leaps

Small Steps are Giant Leaps_001

Es ist schon großartig, wie man sich mit Hilfe von Fotografie kreativ ausdrücken kann. Was wir hier sehen, ist kein kleiner Astronaut, der von seinem Weg abgekommen ist. Ganz im Gegenteil, es handelt sich hierbei um ein äußerst ansprechendes Vater-Sohn-Projekt von Aaron Sheldon und seinem vier Jahre alten Sohn, welcher im Raumanzug die Welt entdeckt. Der Astronautenanzug spielt hierbei keine unwesentliche Rolle, da dieser den Tatendrang und die Tapferkeit verkörpern soll, welche Aarons Sohn bei der Erkundung der Welt zeigt. Großartige Idee, das Ganze wird aktuell auch als Kickstarter Kampagne vermarktet. Ruhig Mal vorbei schauen, mehr Fotos gibt es auch hier nach dem Sprung.

Raluca Teodora Popescu x Branding Destinations

branding-destinations_08

Raluca Teodora Popescu schafft es auf kreative Art und Weise Städte beziehungsweise deren Städtenamen gekonnt mit Illustrationen in Verbindung zu bringen. So wird aus Berlin auf einmal “Bärlin” und aus Bratislave wird die erste Silbe als Büstenhalter dargestellt. Ganz ehrlich, hätte man uns früher in Erdkunde so Städtenamen nähergebracht, hätte ich mir diese sicherlich besser merken können. Bleibt einfach im Kopf, wenn man das Ganze noch visuell vor Augen geführt bekommt.

Peter Muntanion

Peter-Muntanion_01

Mal wieder bin ich im Blog von Maik über einen großartigen Fotografen gestolpert. Denn dort wurden die Arbeiten des Fotografen Peter Muntanion aus Stuttgart geteilt, welcher seit über acht Jahren fotografiert. Seine Arbeit zeigen vor allem Menschen im Mittelpunkt, welche er größtenteils schwarz/weiß abgelichtet hat. Dabei scheinen die Posen nicht gerade alltäglich, passen aber ganz gut. Weitere Eindrücke gibt es nach dem Sprung oder auf seiner Webseite.

Raya Sader Bujana x Paper Olympics

Paper_Olympics_by_Artist_Raya_Sader_Bujana_2016_01

Auf Papier kann man nicht nur Malen, sondern auch ganz interessante Dinge daraus basteln. Raya Sader Bujana zeigt uns mit ihrer sehenswerte Serie “Paper Olympics”, dass man daraus sogar Sportler in Action nachstellen kann. Die in Barcelona lebende Künstlerin schaff aus etwas 150 einzelnen Papierteilen sowie über hundert kleine Abstandshalter absolut sehenswerte Skulpturen aus Papier. In Szene setzen lässt sie diese von der Fotografin Garcia Mendez. Eindrücke ihres Schaffens gibt es nach dem Sprung.

Jean Philip Zi

Jean-Philip-Zi_01

Maik hat immer wieder einen guten Riecher für hübsch anzusehende Fotos, wie er mit seinem Beitrag zu den Werken des kanadischen Fotografen Jean Philip Zi erst kürzlich wieder bewiesen hat. Dabei teile ich seine Meinung, dass das Portfolio des Kanadiers nicht zu 100% überzeugt, aber doch mit einigen Portraits aufzuwarten weiß, welche man sich gerne ein zweites Mal anschaut. Ansonsten gilt auch hier: hübsche Frau + Kamera + ansprechende Pose = Hingucker. Oder was meinst du? Mehr davon gibt es auf der 500px-Seite von Jean Philip Zi oder nach dem Sprung hier im Blog.

Loading..