Post-it: Few Words Can Change Things

Post-it-Few-Words-Can-Change-Things-1

“Few Words Can Change Things” lautet der Namen einer fiktiven Post-it Werbekampagne. Finde ich großartig gemacht. Umgesetzt wurde dies durch die Brother Ad School, Santo Domingo, Dominican Republic
unter der Leitung von Freddy Montero und Lissette Guzman. Schöne Idee für eine Werbekampagne und mit einer tollen Aussage verbunden. Werbung kann eben doch einfach sein, aber trotzdem überzeugen!

minimalistische Motivationsposter

Motivational Poster
Motivation im Alltag ist nicht immer leicht zu finden. Sei es, dass man sich dazu aufrafft, nun doch endlich Mal den Müll rauszubringen oder sich ein wenig hinzusetzen um zu lernen. Gott sei Dank gibt es Menschen, die so etwas wie Motivationsposter designen. Die vier hier gezeigten Poster kommen alle relativ minimalistisch daher und konzentrieren sich auf ihre Grundaussage. Gefallen mir ganz gut. Erhältlich sind diese und ein paar andere im Online-Shop von MightyDeals.

Explosive Color x Tim Tadder

001-explosive-color-tim-tadder

Die hier gezeigten, farbenfrohen Fotos stammen aus dem Portfolio von Tim Tadder. Tim wurde in Baltimore geboren, macht seinen Bachelor of Mathematics in Virginia und seinen Master in Visual Communications in Ohio. Bevor er sich kommerziellen Projekten widmete, war er für verschiedene Zeitungen in Baltimore, Colorado und San Diego als Fotograf bis 2005 tätig. Seitdem widmet er sich allerdings seinen eigenen Projekten und hat bereits ein paar beeindruckende Portraits von bekannten Persönlichkeiten wie: Bill Gates, George Bush, Michael Phelps, Kid Rock, Ice Cube und Tom Brady vorzuweisen. In der hier gezeigten Serie lichtet er verschiedene Personen im Farbnebel ab. Hat definitiv etwas. Mehr davon gibt’s auf seiner Webseite.

Poetic Jewellery by Ruby Robin

Poetic-Jewels-Containing-Real-Flowers_01

Aufgepasst, nun dürften einige Frauenherzen höher schlagen, zumindest könnte ich mir das vorstellen, wenn ihr die Schmuckstücke von Ruby Robin betrachtet. Die aus Irland stammende Künstlerin Ruby Robin fertigt handgemachte Schmuckstücke an, welche kleine Stücke aus der Natur enthalten. Dabei können dies Blüten, Schmetterlinge oder die Samen von Löwenzahn sein, all dies schafft sie, in ihren Schmuckstücken unterzubringen. Mir gefällt’s, irgendwie.

Shinola Detroit Armbanduhren

Shinola Detroit Uhren_001

Bei meinen Streifzügen durchs Netz bin ich über die doch sehr schön anzusehenden Uhren von Shinola Detroit gestolpert, welche ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte. Dabei hat mich vor allem das doch sehr farbenfrohe Design der Uhren in deren Bann gezogen. Bestes Beispiel hierfür ist sicherlich die erste Uhr, welche mit einer interessanten Kombination aus dunklem Leder und grünen Akzenten im Gehäuse der Uhr daher kommt.

Die Armbanduhren werden in Detroit von Hand gefertigte und sind sowohl für Herren als auch Damen in unterschiedlichen Designs und Größen erhältlich. Um ein wenig mehr ins Detail zu gehen, die Uhrenarmbänder werden von Hadley-Roma in Largo, FL, hergestellt – einem unabhängigen Unternehmen, das bereits seit 1905 hochwertige Armbänder in Handarbeit fertigt. Weitere, beteiligte Firmen, welche an der Herstellung der Armbanduhren mitwirken findet man hier. Finde es großartig, dass die Produktion so durchsichtig dargestellt wird.

Dave Pollot x Art With A Sense Of Humour

Recreations_of_Thrift_Store_Paintings_by_Dave_Pollot_2014_03

Der in New York lebende Programmierer und Hobby-Künstler Dave Pollot hat die äußerst kreative Reihe “Art With A Sense Of Humour” ins Leben gerufen. Gemeinsam mit seiner Freundin, welche für ihn auf lokalen Flohmärkten sowie in Gebrauchtwarenläden, alte und partiell völlig zu recht ungeliebte Ölgemälde besorgt, welche Dave als Grundlage für die Kunstwerke seiner Reihe dient, schaffen sie etwas ganz außergewöhnliches. Denn er nimmt sich dieser alten Ölschinken an und ergänzt diese um bekannte Charakter aus der Pop-Kultur. So findet man nach seiner Bearbeitung der Gemälde, nicht nur Landschaften und arrangierte Szenen vor, sondern entdeckt eventuell noch Simpsons, Super Mario, Ghostbusters oder Elemente aus Zurück in die Zukunft vor. Eine Auswahl seiner Werke gibt’s nach dem Sprung, mehr auf seiner Webseite.

Cuts x Franck Bohbot

Cuts_001

BenHammer hat mich in seinem Blog auf die Fotoserie “Cuts” des in Brooklyn ansässigen Fotografen Franck Bohbot aufmerksam gemacht. Dieser hat eine Vielzahl an verschiedenen, klassischen Barber Shops aufgesucht und diese mit ihrem jeweiligen Besitzer im Mittelpunkt abgelichtet. Selbst war ich noch in keinem Barber Shop, was wohl auch daran liegen mag, dass mein Bartwuchs nicht gerade riesig ist. Wenn man allerdings die Locations so zu sehen bekommt, hat man richtig Lust in solch einem Laden vorbeizuschauen. Oder was meint ihr? Weitere Eindrücke aus verschiedenen Barber Shops bekommt ihr auf seinem Behance-Profil. Schaut vorbei!

Loading..