Anita Anti

AnitaAnti_001Fotografie gepaart mit gekonnter Bildbearbeitung weiß schon zu überzeugen, vorausgesetzt, dass beides auf einem gewissen Niveau geschieht. Anita Anti gelingt dies auf jeden Fall, die junge Fotografin aus der Ukraine überzeugt durch ein recht fantasievoll angehauchtes Portfolio. Auch bei ihr gilt der Spruch, der Fotograf macht die Bilder und nicht die Kamera, denn sie fotografiert “lediglich” mit einer Nikon D600 sowie den nachfolgenden Objektiven: Helios 77M-4, Nikkor 85 1.8 und das Nikkor 50 1.8. Mich hat sie definitiv mit ihren Arbeiten überzeugt, wer mehr von ihren Fotos sehen möchte, sollte auf der Webseite von Anita Anti vorbei schauen, dort findet man alle relevanten Links zu weiteren Profilen von ihr im Internet.

GAWATT emotions

GAWATT emotions_001Dem Designstudio Backbone Branding wurde von deren Auftraggeber GAWATT die Aufgabe gestellt eine limitierte Serie von Souvenir-Tassen zu erstellen, welche die Gäste exklusiv in den Kaffee-Shops erstehen können. Bei Backbone Branding fand man, meiner Meinung nach, eine äußerst kreative Lösung: GAWATT emotions Cups. Kaffee-Becher zum Mitnehmen, welche es dem Kunden erlauben die eigene Stimmung/Emotion durch einfaches Drehen der Außenhülle zu zeigen. Simpel aber dennoch beeindruckend.

Skulpturen als Hipster angezogen

sculptures-01Aufgepasst, nun ist ein wenig Zeit für Kultur. Léo Caillard war im Louvre unterwegs und hat sich dort inspirieren lassen. So hat er die dort ausgestellten Skulpturen als Hipster in seinem Portfolio dargestellt. Geschafft hat er dies durch die Kombination von Fotos der Skulpturen sowie Freunden, welche im Hipster-Look in den gleichen Posen wie die Skulpturen posierten. Der Rest ist Geschichte Photoshop. Ich bin immer wieder erstaunt was sich mit Photoshop alles bewerkstelligen lässt, in diesem Fall ein sehr kreativer Einsatz. Mehr Infos und Fotos aus dem Portfolio von Caillard findet ihr auf seiner Webseite.

“notes To Myself” von Luke Choice

001-notes-luke-choiceLuke Choice ist Graphic Artist, wenn man seinem Behance-Profil glauben schenken darf. Für seine Serie “notes To Myself” hat Luke verschiedene Zitate, Notizen und Wörter auf seine ganz bestimmte Art und Weise visualisiert. Definitiv schick anzusehen und mal eine andere Art seine eigenen Notizen aufzubewahren. Oder was haltet ihr davon? Mehr visualisierte Zitate und Co. gibt’s auf seinem Behance-Profil oder seiner Webseite.

Lego Schokolade

LegoSchokolade_001Lego ist nicht nur für Kinder zum Spielen geeignet, auch Erwachsene können ihren Spaß damit haben. Mit den Lego Schokoladensteinen von Illustrator und Designer Akihiro Mizuuchi eh. Dieser hat ein sogenanntes Baukastensystem für die Erstellung von “Legosteinen” aus Schokolade entwickelt. Hierfür wird flüssige Schokolade in die von ihm geschaffenen Formen gegossen und kann nach dem Abkühlen wie richtige Legosteine verwendet werden. Welche Lego Schoko-Kunstwerke man daraus erschaffen kann seht ihr bereits hier auf den Fotos, die Vermutung liegt allerdings nahe, dass er diese in einem Kühlhaus zusammengebaut hat, da die Schokolade beim Zusammenbauen sonst sicherlich geschmolzen wäre. Oder was meint ihr?

Nico Gees

_L0R9431_01

“Ich fotografiere Menschen – und wenn es klappt ihren Charakter gleich mit.”

Die Fotos, welche ihr hier zu sehen bekommt, bilden einen Querschnitt durch das Portfolio des Fotografen Nico Gees und mit zuvor genanntem Einleitungssatz stellt sich Nico seinen Besucher auf seinem Facebook-Profil vor. Meiner Meinung nach ein interessanter Ansatz um Portraits zu fotografieren. Nico reist als Fotograf zwischen Dortmund, Amsterdam und Hamburg hin und her, immer auf der Jagd nach diesem speziellen Moment und interessante Geschichten, welche er mit seiner Kamera festhalten kann. Seine Devise lautet normale Menschen dazu zu bringen auf Fotos alles zu geben, sich auszuleben, damit sie sich hinterher darüber wundern können was sie alles können, wie sie wirken und wie großartig sie aussehen.
_L0R0023_lowNico hatte eine fotografische Ausbildung und studierte anschließend Kommunikations- und Mediendesign. Diese beiden Ausbildungen führt er geschickt zusammen und nutzt sein Wissen und Können bei seiner täglichen Arbeit. So denkt er bei dieser, in der Regel in Konzepten, Kampagnen und Geschichten und nicht in einem Foto beziehungsweise One-Hit Wonder, welches er gedenkt zu fotografieren. Nach mehrjähriger Tätigkeit in der Werbebranche ist er nun noch in der Fotografie unterwegs. Wer mehr Informationen über Nico Gees möchte sollte auf seiner Webseite vorbei schauen.

Control the spice in your universe

Star-Wars-Droid-Salt-Pepper-Shakers_001Gefühlte 500 Lichtjahre ist es her, dass hier etwas von Star Wars veröffentlicht wurde, eigentlich 500 Lichtjahre zu viel! Naja, nun gibt’s für euch die R2-D2 & R2-Q5 Salz- und Pfefferstreuer. Beide sind offiziell durch Lucasfilm merchandise lizenziert und sind aus Keramik mit einem Gummistopfen am Boden, um diese ohne Probleme nachfüllen zu können. Für knapp 30$ könnt ihr auch ein wenig Star Wars Feeling an den heimischen Essenstisch bringen. Mehr Infos dazu gibt’s hier.

Loading..