Nicky Barkla

Nicky Barkla_001Nicky Barkla ist eine junge australische Künstlerin aus Melbourne. Ihre Kunstwerke sind stark inspiriert von der Pop-Kultur und vor allem bekannte Hollywood-Filme finden sich in ihrem Portfolio wieder, welche durch ihren einzigartigen Stil zu etwas ganz Besonderem werden. Bei ihren Kunstwerken setzt sie auf kräftige, bunte Farben, welche diese direkt ins Auge springen lassen. Persönlich könnte ich mir das ein oder andere Werk auch gut als Poster an den eigenen vier Wänden vorstellen. Mehr Eindrücke ihrer Arbeit findet ihr auf ihrem deviantART-Profil.

Clog Two – Teenage Mutants Ninjas Turtles

Clog-Two-Ninjas_001Clog Two ist ein talentierter Künstler aus Singapur, welcher sich auf die Bereiche Illustration, Graffiti und Charakter-Design spezialisiert hat. In seiner neuesten Serie mit dem Titel “Ninjas” hat er sich den Hauptfiguren, sowohl Helden als auch Schurken aus der bekannten Fernsehserie Teenage Mutants Ninjas Turtles gewidmet. Dabei hat er diese ziemlich hart erscheinen lassen und nicht so liebenswürdig, wie man sie aus der gleichnamigen TV-Serie kommt. Wer mehr von seinem ganz eigenen Street Art-Stil sehen möchte, sollte sein Behance-Profil besuchen. Es lohnt sich!

Brooke Shaden

Brooke_Shaden_001Brooke Shaden wurde im März 1987 in Lancaster, PA, USA geboren. Ihre fotografische Geburt fand ein paar Jahre später, im Dezember 2008 nach ihrem Bachelor Abschluss an der Temple Universität, in den Fächern Film und Englisch, statt. Aktuell wohnt sie in Arizona, USA, mit ihrem Mann und drei Katzen. Auf dem Gebiet der Fotografie fasste sie zunächst mit Selbstportraits Fuß, da sie hier den größten Einfluss auf das Endergebnis hat. Dabei ist ihre Art der Fotografie nicht mit klassischer Portraitfotografie zu vergleichen. Vielmehr verbindet sie malerische Techniken, quadratische Formate und Fotografie zu Portraits der ganz besonderen Art. Meiner Meinung nach definitiv ein Portfolio, welches man sich angeschaut haben sollte. Übrigens gab es 2011 schon einmal einen Beitrag über Brooke hier im Blog.

Schmuck aus der Kombination von Holz und Harz

Marcel Dunger_001Der gebürtige Chemnitzer Marcel Dunger wartet in seinem Portfolio mit einer Vielzahl von Projekten auf, welche unter anderem in den Bereichen Produkt-, Grafik-, In- und Exteriordesign angesiedelt sind. Eines seiner interessantesten Projekte, zumindest aus meiner Sicht, ist die Kombination von zerbrochenem Ahornholz, welches in gefärbtes Bioharz eingegossen und anschließend mechanisch per Hand verarbeitet wird. Durch diese Kombination schafft er einzigartige Schmuckstücke, diese erreichen ihre höchste Farbechtheit im Sonnenlicht und können als Ringe, Anhänger, Ohrringe und andere Accessoires verwendet werden. Definitiv ein Hingucker und ein Unikat. Mehr Infos dazu findet ihr auf seiner Webseite.

Portraits von Cesar Biojo

Cesar Biojo_001Der Mann hinter den Kunstwerken, Cesar Biojo stammt aus Kolumbien. Zunächst studierte er Geschichte und Kunst an der Florida State Universität, lebt aber mittlerweile seit über sechs Jahr in Barcelona. Dort hat er erst vor kurzem seinen Doktor an der Universität von Barcelona gemacht. Nebenbei lässt er seiner kreativen Ader freien Lauf, was ihr an den hier gezeigten Werken gut sehen könnt. Dabei setzt er hauptsächlich auf die Technik Portraits mit Öl zu malen und diese im Nachhinein gezielt zu zerstören, dadurch entsteht sein ganz eigener, individueller Look. Die Ergebnisse können sich meiner Meinung nach auf jeden Fall sehen lassen, oder?

Splatter Ink Gepard Mural von Hua Tunan

Hua Tunan_001Spätestens seit dem Samsung GALAXY K zoom Streetart Walk sollte euch klar sein, dass ich gut gemachte Streetart sehr zu schätzen weiß. In diese Kategorie fällt auch definitiv das hier gezeigte Kunstwerk von Hua Tunan. So versteht es der 23 jährige Street-Artist Chen Yingjie alias Hua Tunan aus Foshan/China blendend moderne Graffiti-Designs und traditionelle chinesische Kunst zu verbinden. Auch in seinem derzeit neusten Mural, mit dem Namen “Splatter Ink Cheetah”, versteht er es, die traditionelle chinesische Tusch-Technik mit moderner Graffiti-Kunst zu vereinen. Das Ergebnis braucht sich definitiv nicht zu verstecken und ich bin wieder einmal begeistert, welch kleine Details sich in so einem großen Kunstwerk unterbringen lassen.

Dina Belenko – Food Photography

Dina Belenko_001Vielleicht erinnert ihr euch noch an meinen Beitrag “8 bit tea time“, welcher Fotos alter 8 Bit-Klassiker nachgestellt aus Zuckerstücken zeigte. Schon damals haben mich diese Fotos begeistert, die Fotografin dahinter, Dina Belenko, hat allerdings noch viel mehr zu bieten. So zeigt sie in ihrem 500px-Portfolio nicht nur Fotos mit Zuckerstücken im Mittelpunkt, sondern auch Aliens aus Keksen, Raumschiffe aus Kaffeetassen und Kornkreise aus Kaffeebohnen. Alles in allem sehr kreativ. Nach dem Sprung gibt es einige weitere Fotos aus ihrem Portfolio, noch mehr davon dann auf ihrem 500px-Profil.

Loading..