Ivan Madrigal x Playmobil trifft auf klassische Gemälde

Playmobil_meets_Classical_Painting_by_Ivan_Madrigal_2016_01

Playmobil und klassische Malerei, zwei Dinge, welche von jeher zusammengehören. Erinnerst du dich noch an den Kunstunterricht, als ihr die Werke von Leonardo da Vinci betrachtet habt, in welchen er liebevoll gemalte Playmobilfiguren in seine Werke hat einfließen lassen!? – Okay, ich auch nicht. Der spanische Künstler Ivan Madrigal hat dies allerdings gemacht, so hat er klassische Gemälde von bekannten Künstler wie neu interpretiert und Playmobilfiguren in diese mit eingebracht. Dadurch sind absolut sehenswerte Kunstwerke entstanden. Mehr davon gibt es nach dem Sprung oder auf seiner Webseite.

Obery Nicolas x „The Dark Side of Famous Divas“

Dark_Side_of_Famous_Divas_by_Obery_Nicolas_2016_01

Düster, ausgefallen und vor allem eindrucksvoll – diese drei Worte reichen aus, um die Arbeit des französischen Künstlers Obery Nicolas zu beschreiben. Seine monochromen Werken aus der Serie „The Dark Side of Famous Divas“ wissen auch sehr zu begeistern, zeigen diese doch bekannte Sängerinnen aus dem internationalen Pop-Geschäft wie beispielsweise Madonna, Beyoncé, Adèle, Amy Winehouse, Maria Carey, Rihanna oder Whitney Houston. Kann sich sehen lassen und würde sich wohl auch an den eigenen vier Wänden ganz gut machen. Mehr davon nach dem Sprung.

Design-Studio Differantly x One Line Sneaker

one-line-sneaker_01

Sneaker am Fuß und alles wird gut. Daher ist es auch kein Wunder, dass in meinem Schuhschrank zu mindestens 70% Sneakers vorzufinden sind, aber das ist ein anderes Thema. Das Design-Studio Differantly ist anscheinend auch von diesen bequemen Tretern angetan. Wie könnte man es sich sonst erklären, dass sie in einer einzigen Bewegung wundervolle Sneaker-Silhouetten aufs digitale Papier zaubern. Dabei ist alles: Air Max, Reebok Classics über Chucks bis hin zu Asics Tretern. Mehr davon gibt es nach dem Sprung oder auf der Webseite von Differantly.

Raya Sader Bujana x Paper Olympics

Paper_Olympics_by_Artist_Raya_Sader_Bujana_2016_01

Auf Papier kann man nicht nur Malen, sondern auch ganz interessante Dinge daraus basteln. Raya Sader Bujana zeigt uns mit ihrer sehenswerte Serie “Paper Olympics”, dass man daraus sogar Sportler in Action nachstellen kann. Die in Barcelona lebende Künstlerin schaff aus etwas 150 einzelnen Papierteilen sowie über hundert kleine Abstandshalter absolut sehenswerte Skulpturen aus Papier. In Szene setzen lässt sie diese von der Fotografin Garcia Mendez. Eindrücke ihres Schaffens gibt es nach dem Sprung.

Ölgemälde bekannter Hip Hop Künstler von Mariella Angela

Mariella Angela_001

Derbe begeistert bin ich von den Kunstwerken, welche die in Los Angeles ansässige Künstlerin Mariella Angela mit Ölfarbe und Pinsel bewaffnet an den Start bringt. Die aus Kalifornien stammende Künstlerin fokussiert ihre Arbeit auf absolut sehenswerte Portraits, mit Vorliebe von Ikonen aus dem Bereich Hip Hop. Einige der Highlights ihrer Arbeit habe ich nach dem Sprung für dich eingebunden. Generell kann ich mir durchaus vorstellen, dass diese bei mir im heimischen Gang eine gute Figur machen. Welches ist dein Favorit? Mehr davon nach dem Sprung oder auf ihrer Webseite.

Andrew Fox x Calligraphy Cities

Calligraphy Cities_Andrew Fox_001

Immer wieder bin ich fasziniert, was man mit einem Stift so alles auf Papier bekommen kann. Vor allem, wenn man sich ein wenig mit Kalligrafie beschäftigt, scheint einiges möglich zu sein. So schafft der britische Illustrator Andrew Fox mit seiner Kalligrafie wahre Kunstwerke. Seine aktuelle Serie hört auf den Namen “Calligraphy Cities” und zeigt bekannte Städte wie New York, London, Paris, Barcelona und Berlin, dargestellt durch Kalligrafie. Für wahr beeindrucken, wie ich finde. Weitere Eindrücke seiner Werke gibt es nach dem Sprung.

Walter Quiet

Walter-Quiet_01

Maik ist doch immer wieder für die ein oder andere Fotografie-Perle gut. Im Fall von Walter Quiet hat der 21 jährige Florenzer Maik selbst auf sein Profil aufmerksam gemacht, aber wieso nicht. Walter versteht sich nicht darauf durchgestylte Models, in top ausgeleuchteten Locations abzulichten. Ganz im Gegenteil, er präsentiert Momentaufnahmen, aus dem Leben gegriffen, greifbar und wahrscheinlich dadurch so ansprechend. Mir hat ganz gut gefallen, was man zu sehen bekommt. Mehr davon nach dem Sprung oder auf seiner Webseite.

Loading..