josephinaZum vierten Mal gibt es nun einen Artikel über Jana Josephina hier im Blog. Der heutige Anlass ist ihre gestrige Videopremiere ihres Songs Avalanche. Dabei läuft ihr neuer monumentaler Song Avalanche in Indie-Radios bereits Tage hoch und runter. Dabei wird ihr reizender, fragiler, kraftvoller Gesang begleitet von synthhaft tanzbaren Beats, Glockenspielen, Libellenschwarmgitarren, flimmernde Stimmungen, traumtänzerischer Sound-Passagen oder einfach lodernde Rhythmen, deren Verzauberung man sie sich live nur unschwer entziehen kann. Aber überzeugt euch einfach selbst, nach dem Sprung gibt’s ihr neues Musikvideo Avalanche.

Mehr lesen »

Getagged mit
 

Yorkie SE Speakers_001Stilvoll Musik hören sollte mit den Yorkie SE Speakers kein Problem mehr sein. Der Körper des Lautsprechers wurde aus amerikanischem Nussbaum gefertigt und ist in blaues, neuseeländisches Wollfilz gepackt. Die Lautsprecher an sich stehen jeweils auf einem Fuß, welcher sie in perfekter Lage hält, der auch aus dem gleichen Holz, wie der Lautsprecher selbst gefertigt wurde. Weitere Infos und technische Details zu den Lautsprechern finden sich bei Fancy, wo man diese für 299$ erwerben kann.

Mehr lesen »

Getagged mit
 

Luis LaserpowerLuis Laserpower ist eine deutschsprachige Neopop-Band aus Berlin, welche ich am Montag beim Konzert von Söhne Mannheims als Vorband kennenlernen durfte. Im Mittelpunkt der Band steht Sänger, Frontmann und Namenspatron Luis, der diesen klangvollen Titel bereits trägt, seitdem er als Rapper und Beatboxer durch die Lande zieht. Doch sein musikalischer Horizont war seit jeher nicht nur auf Beat und Bass beschränkt, und als er in Mannheim Bassistin Judith und die beiden Sebastians (Gitarre und Schlagzeug) kennenlernte, beschloss man kurzerhand, die gemeinsamen Kräfte zu bündeln und Luis Laserpower neues Leben einzuhauchen. Seitdem überzeugen Luis Laserpower jedes Publikum, jeden Stehenbleiber und alle Zweifler von ihren überragenden Qualitäten als Liveact.

Kann man voll und ganz unterschreiben, weitere Infos gibt es auf ihrer Webseite, das Album inkl. Instrumental-Version gibt’s für 9,99€ bei iTunes und über ein Like auf ihrer Facebook-Seite freuen sie sich bestimmt auch. Das offizielle Video zur Single Koordinaten gibt es nach dem Sprung.

Mehr lesen »

Getagged mit
 

GeorgeEzraDas neue Video von George Ezra “Cassy O” feiert diese Woche seine Premiere, darf hier natürlich nicht fehlen, nachdem ich schon hier und hier über ihn berichtet habe. Der 19-jährige Singer-Songwriter, beeinflusst von klassischen Künstlern des Genres wie Bob Dylan, Neil Young und John Martin, schreibt alle seine Songs komplett selbst. Eine außergewöhnliche Stimme, eigenständige Stücke, gefühlvolle und kraftvolle Songs zugleich sind es, die der Brighton Institut of Modern Music Absolvent (als Klassenbester) auf seiner ersten EP (07.11.2013) präsentiert. Aber schaut selbst, das Video gibt es wie immer nach dem Sprung.

Mehr lesen »

Getagged mit
 

josephinaJana Josephina gab es bereits zweimal hier im Blog, einmal mit ihrem Song “I Know” und mit ihrer Single “Dreamdancer“. Heute möchte ich Mal wieder ein paar Worte zu ihr verlieren. Jana stammt ursprünglich aus Frankfurt, lebte aber bereits in Mallorca, Paris, London, Zürich und New York. Wenn man ihre Songs hört könnte man vermuten, dass diese aus irgendeiner oder allen dieser Städte kommen. Alle Songs sind von der Weltenbummlerin selbstgeschrieben, produziert wurden sie von Joe Cross aus Manchester, der bereits epochale Superhits mit Bands wie The Hurts und Zoot Woman gefeiert hat.

Man kann also sagen, dass Jana als Sängerin und Songschreiberin auf dem besten Weg zum Popstar ist. Ihr neuer monumentaler Song Avalanche läuft in Indie-Radios hoch und runter. Am 21. März 2014 erscheint endlich ihr Album Contradiction, auf dem Jana Josephina leidenschaftlich die gloriosen Widersprüche auslotet, die in uns allen schlummern. Ihr reizender, fragiler, kraftvoller Gesang wird hierbei begleitet von synthhaft tanzbaren Beats, Glockenspielen, Libellenschwarmgitarren, flimmernde Stimmungen, traumtänzerischer Sound-Passagen oder einfach lodernde Rhythmen, deren Verzauberung man sie sich live nur unschwer entziehen kann. Wetten!

Getagged mit
 

MO_No Mythologies To FollowDie dänische Indiepop/Electro-Sängerin, Produzentin und Songwriterin Mø veröffentlicht mit „No Mythologies To Follow” ihr sehnsüchtig erwartetes Debütalbum. Entstanden ist dies in den No Wav Studios in Kopenhagen mit Ronni Vindahl als Produzenten. Auf dem Longplayer findet sich unter anderem die aktuelle Single „Don‘t Wanna Dance“ sowie die zuvor erschienenen Singles „Pilgrim“, „Waste of Time“ und „XXX 88“ (feat. Diplo) wieder. MØ, welche mit bürgerlichem Namen Karen Marie Ørsted heißt, erschien erstmals auf der Bildfläche, als sie im letzten Jahr das Stück „Maiden“ veröffentlichte. Kurz darauf folgte die beatlastige Popnummer „Pilgrim“ als Debütsingle sowie das Stück „Waste of Time“, das es in die „In New Music We Trust“-Playlist bei Radio 1 brachte.

Mehr lesen »

Getagged mit
 

Anna AaronAnna Aaron mit ihrer Single Stellarling hatte ich bereits vor einiger Zeit hier im Blog. Nun da ihr neues Album Neuro (VÖ: 21.03.2014) tatsächlich langsam vor der Tür steht wird es Zeit nochmals auf sie zu verweisen. Anna macht zarten, melancholischen und manchmal düsteren Indie-Pop. Ihr Album „Neuro“ hat sie zusammen David Kosten erarbeitet, der schon Alben für Bat for Lashes und Everything Everything produzierte. Nach dem Sprung gibt es nochmals die aktuelle Single Stellarling als Clip.

Mehr lesen »

Getagged mit
 
Liken und nichts mehr verpassen!schliessen
oeffnen