Rock Stars von Pamela Littky

Pamela-Littky_001

Die in Los Angeles lebende Fotografin Pamela Littky schafft ikonische Bilder von hochkarätigen Persönlichkeiten und das mittlerweile seit mehr als zehn Jahren. Dabei scheint es ihr stets zu gelingen, den oder die Portraitierte in einem ganz besonderen Moment, in welchem dieser sich unbeachtet fühlt, zu fotografieren. Hierdurch lässt sie die Hauptperson in ihren Werken noch greifbarer und menschlicher erscheinen, was dazu führt, dass man ihre Werke mehrmals betrachtet und immer wieder fasziniert ist. Zumindest geht es mir so. Neben dem Portraitieren von bekannten Schauspielern und Musikern geht Littky auch ihren persönlichen Projekten nach, welche entschieden weniger glamourös sind, aber eine völlig überzeugende Seite der amerikanischen Kultur zeigen. Mehr Informationen über Pamela Littky findet ihr auf ihrer Webseite. Die hier gezeigten Fotos stammen übrigens aus ihrer Serie Rock Stars.

Chuck Ragan, Dave Hause & Joe Ginsberg – Prague

Chuck Ragan, Dave Hause & Joe Ginsberg – PragueWeder den Song noch die Jungs kannte ich vor dem Feature auf Doktorsblog. Gefallen hat es mir trotzdem richtig gut. Daher gibt’s auch die Erwähnung hier im Blog. In diesem Sinne viel Spaß mit Chuck Ragan, Dave Hause & Joe Ginsberg und ihrem Song Prague.

“Das Trio spielte “Prague (Revive Me)” von Dave Hause, jedoch in einer anderen Fassung als man es von seinem Album gewohnt ist. So zeigte Chuck vollen Einsatz an zwei Mundharmonikas, Kontrabassist Joe Ginsberg bearbeitete das Kleinholz und Dave Hause trommelte dazu im Takt auf seiner Bierflasche.”

Laing – Wechselt die Beleuchtung

Laing_teaserbild

Mit ihrem zweiten Studioalbum “Wechselt die Beleuchtung” meldet sich Laing am 12.09.2014 zurück. Schon auf ihrem Debütalbum aus dem letzten Jahr, “Paradies Naiv”, haben sie mit besonderem Vergnügen Feldforschungen am lebenden Objekt betrieben: Bisweilen unerhört entlarvende Stücke über Frau und Mann, Mann und Frau samt ihrer Marotten und all ihrer kleinen und großen Komödien und Tragödien.

Motor City Drum Ensemble Boiler Room x Dekmantel Festival DJ Set

Motor City DrumViele Worte braucht man zu diesem doch recht souligen House/Techno Set von Danilo Plessow aka Motor City Drum Ensemble auf dem Dekmantel Festival in Amsterdam gar nicht verlieren. Die Aufnahme alleine transportiert schon perfekt das Feeling vor Ort und macht richtig Lust darauf. Leider geht die Aufnahme, welche von Boiler Room präsentiert wird, “nur” eine halbe Stunde, persönlich könnte ich es mir den ganzen Tag reinziehen. Aber hört nach dem Sprung selbst rein und entscheidet.

Klangkarussell – All Eyes On You

Meghan Giboin_KlangkarussellKlangkarussell gab es nun bereits einige Male hier im Blog zu hören, sicherlich nicht verwunderlich, da mir deren Musik ganz gut gefällt. Anlässlich des fast zehn-minütigen „Kurzfilm“ zu All Eyes On You gibt es hier natürlich auch wieder einen Hinweis darauf. Hinter Klangkarussell verbergen sich Tobias Rieser und Adrian Held, welche weit mehr sind als nur musikalische Gefährten, sie sind Freunde fürs Leben. Schon zu frühesten Schulzeiten lernen sie sich kennen und entdecken ihre gemeinsame große Liebe, die Musik – wenn auch bis zur Gründung von Klangkarussell noch einige Jahre ins Land ziehen sollen. Als Kind an Schlagzeug und Klavier (Adrian), an Posaune und Hackbrett (Tobias) ausgebildet, frühe Versuche mit Cubase und eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema „Elektronischer Musik“ führen für beiden Künstler schlussendlich wieder in einem gemeinsamen Projekt zusammen, das sich Klangkarussell nennt. Und nun, ohne weitere große Worte, gibt’s nach dem Sprung den Clip zu “All Eyes On You”

Junior Owusu – Beat By Beat

junior-owusuAufgepasst, am frühen Montagmorgen gibt’s bereits was auf die Lauscher, und zwar Gute-Laune-Soul von Junior Owusu aus Stuttgart. Dabei weiß ich gar nicht, ob es die Bezeichnung Gute-Laune-Soul offiziell gibt, wenn nicht Gratulation an Martin von WiHel, der dieses Wort bei der Vorstellung des aktuellen Videos von Junior Owusu geschaffen hat. Habe das Video bereits am Freitag gesehen und war begeistert und auch am frühen Montag sorgt es noch für gute Laune, warum sollte ich diesen Glücklichmacher nicht mit euch teilen? Keine Ahnung, deswegen gibt’s Beat by Beat nach dem Sprung. Über Junior Owusu könnt ihr bei Facebook auf dem aktuellen Stand bleiben.

Amber Run – I Found (Part I)

AmberRun_teaserbildWenn eine Band ihren vierten und fünften Auftritt überhaupt bei den großen Festivals in Reading und Leeds hat, ist klar, dass da etwas ganz besonderes passiert. Und wer die Musik von Amber Run nur ein paar Sekunden lang hört, kann nachvollziehen, dass das Publikum bei den genannten Festivals, wo sie gleichzeitig mit den Deftones und Bastille spielten, in fassungslose Begeisterung verfiel. In der Musik der Band liegt ein Gemeinschaftsgeist, der in den künftigen Festival-Hymnen Heaven oder Spark ganz besonders deutlich wird. Und auch in den fünf Bandmitgliedern von Amber Run ist dieser Gemeinschaftssinn zu spüren, auch wenn die Band erst im Dezember 2012 in Nottingham gegründet wurde.

Dass Amber Run aber auch ein richtiges Händchen für bildgewaltige Videos haben stellen sie erneut unter Beweis. Diesmal erzählen sie eine spannende und berührende Geschichte in zwei Teilen. Den ersten Clip zum Kurzfilm mit dem Titel “I Found” gibt’s nach dem Sprung. Viel Spaß damit!

Loading..