Wyclef featuring Avicii – Divine Sorrow

Wyclef Jean feat. Avicii
Der Hip Hop Veteran Wyclef Jean hat sich mit Dance Sensation Avicii zusammen getan für seine neue Single „Divine Sorrow“. Mit den Einnahmen aus dem Verkauf der Singel unterstützen die beiden die Wohltätigkeitsorganisation (RED) im Kampf für eine Generation ohne AIDS. Die Symbiose aus Wyclefs rauchiger Stimme und Aviccis Beats gibt es seit dem 17.11. in den digitalen Läden. Das Gute an der Sache: Mindestens 1,-€ vom Kaufpreis jeder Single geht an den Globalen (RED) Fonds der damit AIDS-Programme in Afrika unterstützt. Bei dem Song handelt es sich übrigens um die erste Single aus dem neuen Studioalbum „Clefication“ von Wyclef Jean, welches 2015 erscheinen wird. Den Clip zur Single gibt es nach dem Sprung.

Alicia Keys – “We Gotta Pray”

alicia-keys-we-gotta-pray-video
Den Tag mit einem guten Song oder einem tollen Video zu starten ist niemals falsch. Aus diesem Grund gibt’s heute nach dem Sprung den neuen Clip zur aktuellen Single von Alicia Keys: We Gotta Prey. Alicia hatte mich bereits mit ihrem ersten, bekannten Song Fallin gefesselt und nicht mehr losgelassen. Ich höre die Songs von ihr zwar nicht ständig, aber ab und an eben schon und weggeschaltet wird auf keinen Fall, wenn etwas von ihr im Radio läuft. Auch der Clip zu We Gotta Pray gefällt mir ganz gut, weicht dieser vom typischen Musikvideo ab und setzt auf viele Fotos, welche in einer eindrucksvollen Komposition zu einem Video zusammengefügt wurden. Aber schaut selbst.

Felix Jaehn – Shine

Felix Jaehn

Man sagt, dass man anhand eines Soundcloud-Profil eines jungen aufstrebenden Künstlers sowohl die songtechnische Entdeckungsreise erkennt als auch die Reichweite und Beliebtheit seiner Musik. Betrachtet man das Profil von Felix Jaehn wird schnell klar – er hat die Grenzen seines Heimatlandes längst überschritten und befindet sich auf dem besten Weg, internationales Dance-Terrain zu erobern. Dabei ist Felix ein waschechtes Nordlicht, das 1994 in Hamburg zur Welt kam und die Hansestadt noch heute seine Heimat nennt. Heute gibt’s hier seine erste Single, mit dem Titel “Shine”, dabei handelt es sich um eine Kollaboration mit der Sängerin Linying und dem DJ Freddy Verano. Viele klangvolle Fragmenten gesellen sich zu einem instrumentellen Fundament und ergeben eine klangvolle Tech- & Deephouse Komposition. Die “Shine” EP erscheint am 5. Dezember 2014. Den Clip zur Single gibt’s nach dem Sprung. Viel Spaß!

77 Bombay Street – Up in the Sky

77 Bombay Street
Der Titelsong der Komödie Männerhort mit Elyas M’Barek, Christoph Maria Herbst und Cosma Shiva Hagen trägt den Titel “Up In The Sky” und stammt von der Band 77 Bombay Street. Dabei verbirgt sich hinter dem gut gelaunten Uptempo Track vier Brüder. 2008 hatten Matt, Joe, Esra und Simri-Ramon Buchli im Chalet der Grosseltern die Band 77 Bombay Street gegründet. In dieser Zeit teilten sich die vier Brüder noch ein einziges Schlafzimmer. Im Hauskeller, der kurzerhand zum Proberaum umfunktioniert wurde, trugen die vier, die allesamt als Songwriter fungieren, ihre folkigen Visionen und Träume zusammen, die später zu «Up In The Sky» werden sollten. Der Name der Band lässt sich auch leicht erklären: Mit ihrer Großfamilie, mit insgesamt sieben Geschwistern, hatten die Buchlis 2001 zwei Jahre in Australien gelebt – an der 77 Bombay Street im Vorort Oaklands Park bei Adelaide. Mittlerweile lebt die Band in Berlin und arbeitet an ihrem dritten Album. Nach dem Sprung gibt’s den Clip zu Up in the Sky. Viel Spaß damit!

Team Amateur – Vielleicht Morgen

Team_Amateur_Pressebild_2_single
Zwei Musikvideos, was ist denn da los? Clip Nummer zwei hatte ich gestern im Postfach und dachte mir, denn muss ich euch Mal vorspielen. Premiere feiert der Clip von Team Amateur genau heute, daher seid ihr noch unter den Ersten die den Song hören. Und ich denke, dass man hört, das Team Amateur etwas getan haben, was in der aktuellen schnelllebigen Musiklandschaft selten ist: Sie haben sich sehr viel Zeit genommen, um ihren ganz eigenen Sound zu entwickeln: Zehn Jahre haben Tim Sander und Michael Hank an ihrem Debütalbum gefeilt – und das hat sich gelohnt. „Feuer und Freizeit“ ist ein Album, das einen ganz eigenen Kosmos entstehen lässt, dem man sich kaum entziehen kann. Dieses wird übrigens am 14.11. veröffentlicht. Aber nun zieht euch zunächst Mal “Vielleicht Morgen” nach dem Sprung rein.

Alesso – Heroes (We Could Be)

Alesso - Heroes (We Could Be)
Irgendwie ist Alesso mit seiner Single Heroes bisher total an mir vorbeigegangen und das obwohl er über 4,5 Millionen Follower in den sozialen Netzwerken, YouTube-Views in Millionenhöhe, ausverkaufte Konzerte und gefeierte Festival-Shows vorzuweisen hat. Zudem war Alesso, der mit bürgerlichem Namen Alessandro Lindblad, ein in Stockholm geborener Schwede mit italienischen Wurzeln, heißt für den Grammy nominiert. Weiterhin zählen zu dessen Fans und Kreativpartnern auch Sebastian Ingrosso, Calvin Harris, Pete Tong und Avicii. So oder so muss da richtig was schief gelaufen sein, dass ich bisher nichts von ihm gehört habe. Hier gibt’s aber nun sein neues Video zu seiner Single Heroes (we could be) feat Tove Lo. Die düstere Kulisse: eine Psychatrie für Kinder mit speziellen „Störungen”!

Alle Farben – Sometimes

AF-Graham-Candy
Langsam aber sicher ist es auch dem letzten klar, der Sommer neigt sich dem Ende zu. Das heißt für Alle Farben, dass er nach der Hitsingle She Moves (Far Away) nun die nächste Auskopplung aus dem Erfolgsalbum Synesthesia von Alle Farben in die Wege leiten muss. Sometimes ist da genau das richtige, denn Herbst einleitend mit einer verspielten Pianomelodie, die später in einer verträumten Synthesizer Hook aufgeht. Mit an Bord auch wieder Graham Candy, der mit seiner einzigartigen Stimme auf emotionaler Ebene Bände spricht.

Loading..