Tänzer als lebende Skulpturen in der Stadtlandschaften

Bertil Nilsson_011

Der aus UK stammende Fotograf Bertil Nilsson verbindet in seinem Projekt “Intersections” zwei fotografische Themen: Stadtlandschaften und Tanz. Hierfür sucht Nilsson zunächst Räume und Plätze, die interessante architektonische Merkmale aufweisen. Sobald er diese gefunden hat, macht er sich Gedanken dazu diese umzufunktionieren, durch das Einbringen der Bewegung einer menschlichen Figur. Dabei arbeitet er hauptsächlich mit Zirkusartisten und Tänzern, welche besondere Posen erzeugen können. Sein Ziel ist es dabei, die Menschen als sogenannte “lebende Skulptur” in das Foto mit einzubringen, um so von weichen und fließenden Formen in einer kalten städtischen Umwelt voll von harten und scharfen Features zu wechseln.

Marta Bevacqua

Marta Bevacqua_001

Maik hat mich auf die italienische Fotografin Marta Bevacqua aufmerksam gemacht. Diese arbeitet freiberuflich in Paris und wartet mit einem Portfolio voll mit kreativen und vor allem natürlichen Portraits auf. Dabei geht sie absichtlich nicht den Weg der hochglänzenden Lifestyle Portraits, sondern setzt eher auf raue Portraits, welche direkt den Betrachter ins Auge treffen. Eben ganz ohne Sonnenuntergänge, Farb- und Lichtspiele – einfach Fotografie pur! Aber schaut doch selbst nach dem Sprung oder eben in ihrem Portfolio.

Wool and the Gang von Pamela Hanson

Pamela_Hanson_001

Pamela Hanson blickt mittlerweile auf zwanzig Jahre Erfahrung in der Fashion-Industrie zurück und hat sich hierbei einen gewissen Ruf als außergewöhnliche Fotografin erarbeitet. So wurden ihre Fotos bereits in folgenden Magazinen gefeatured: Allure, D Magazine, Elle, Glamour, GQ, InStyle, Jane, Marie Claire, Mens Journal, Nylon, Vanity Fair, und der Vogue. Auf ihrer Webseite bin ich über ihre Serie “Wool and the Gang” gestolpert, welche gekonnt Lifestyle mit Fashion Fotografie verbindet. Im Mittelpunkt stehen junge Menschen, welche das ein oder andere wollene Kleidungsstück tragen. Mehr von Pamela Hanson findet ihr auf ihrer Webseite.

Wonderland von Kirsty Mitchell

Kirsty Mitchell_011
Kirsty Mitchell wurde 1976 geboren und wuchs in der englischen Grafschaft Kent, welchen vielen als der “Garten von England”, bekannt ist auf. Sie studierte bis sie 25 Jahre alt war und belegte dabei Kurse in Kunstgeschichte, Fotografie bildende Kunst und übte Performancedarstellungen am London College of Fashion aus. Nach dem Studium arbeitete sie für kurze Zeit in der Industrie, beschloss dann aber ihre Kenntnisse zu vertiefen, und kehrte an die Universität zurück, um diese mit einem erstklassigen Abschluss mit Auszeichnung in Mode-Design zu verlassen. Während dieser Zeit hat Kirsty zudem zwei Praktika in den Designstudios von Alexander McQueen und Hussein Chalayan absolviert, welche sie stark beeinflusst haben.

Sacha Leyendecker

Sacha Leyendecker_008

Sacha Leyendecker_009

Sacha Leyendecker_007

Sacha Leyendecker_001

Sacha Leyendecker_002

Sacha Leyendecker_004

Sacha Leyendecker_003

Sacha Leyendecker_005

Sacha Leyendecker_006
– – – –
Copyright und Fotos: Sacha Leyendecker
Via: LangweileDich.net

Carsten Jamrow

Carsten Jamrow_001

Carsten Jamrow ist ein international ausgezeichneter Creative Director und Fotograf aus Hamburg, Deutschland. Als solcher hat er bereits für Kunden wie Audi, Adidas und BMW gearbeitet. Seine Bilder wurden in verschiedenen Zeitschriften und Magazinen veröffentlicht. Mit seiner Art der Fotografie zeigt er seine eigene Art und Weise, wie er Dinge sieht. Carsten ist dabei nie auf der Suche nach dem perfekten Schuss. Es ist der natürliche Prozess der Fotografie, der ihn inspiriert. Mir gefällt sein Portfolio recht gut, welches sich hauptsächlich auf die drei Bereiche Surf Action, Surf Lifestyle und Lifestyle Shoots aufteilt, aber schaut selbst.

Paul Ripke x André Josselin

RIPKE X JOSSELIN_001

Über Paul Ripke hatte ich erst kürzlich in meinem Beitrag 2013 von Paul Ripke ein paar Worte verloren und nun ist der gute Herr schon wieder Thema in einem Beitrag. Verantwortlich hierfür ist diesmal allerdings André Josselin, auf deren Behance-Profil ich ein paar Making Of Shoots eines Shootings mit Paul gefunden habe oder wie sie es nennt “Making Of Stuff”. Eine Auswahl davon gibt’s für euch nach dem Sprung. Wesentlich mehr auf ihrem Behance-Profil. Also schaut vorbei.

Loading..