Oliver Oettli

Oliver Oettli_001

Die hier gezeigten Fotos stammen aus dem Portfolio, des 1977 in Bern geborenen, Oliver Oettli. Dieser ist seit 2005 als selbstständiger Fotograf für nationale & internationale Corporate Kunden, Magazine und eigene Projekte tätig. Seit seiner Jugend lebt Oliver in Biel und profitiert so von schnellen Wegen zu seinen Projekten in der ganzen Schweiz. Er liebt das Reisen, spricht vier Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch und Mongolisch) und ist oft international tätig. Im Laufe der Zeit hat er sich auf Portraits von Menschen und Firmen spezialisiert und fotografiert im Rahmen dessen People, Reportagen, Editorials und Geschäftsberichte. Die Fotos aus diesem Beitrag kommen ein wenig fantasievoller, verspielter daher als seine üblichen Portraits, wissen aber vielleicht gerade deshalb zu überzeugen, oder was meint ihr?

Jan Welters

Jan-Welters_04

Maik hat den Werdegang von Jan Welters schon recht passend beschrieben. So führte der Weg des Fashion-Fotografen von Amsterdam, Mailand über Paris nach Los Angeles. Sein Lebensunterhalt verdient er dort unter anderem mit seiner Tätigkeit für hochwertige Fashion-Magazine. Auch seinem Portfolio sieht man die eher fashionlastige Ausprägung an, welche jedoch durch gelungene Portraits aufgelockert wird. So oder so ist die Webseite von Jan Welters ein Besuch wert.

The Atlas of Beauty von Mihaela Noroc

First_Journey_001

Mihaela Noroc hat erkannt das Schönheit Vielfalt bedeutet. Aus diesem Grund reist sie um die Welt, um sie zu entdecken und in ihrer Serie “The Atlas of Beauty” festzuhalten. Ihrer Meinung nach bedeutet Schönheit die eigenen Ursprünge und Kultur zu wahren. Natürlich, aufrichtig und authentisch aufzutreten und insbesondere aktuelle Trends nicht gezwungen zu verfolgen. Sie spielt mit dem Gedanken, dass in fünfzig Jahre alle Frauen gleich angezogen sind und die eigenen Wurzeln nicht mehr kennen, durch ihre Serie möchte sie an diese erinnern. Eine Auswahl der Portraits aus The Atlas of Beauty gibt’s nach dem Sprung. Mehr auf der Webseite von Mihaela Noroc.

The Berlin II by ONA bags

ona-bags-berlin-001

ONA, ein Hersteller von hochwertigen Fototaschen und Accessoires, hat eine neue Tasche anlässlich 100 Jahre Leica Fotografie auf den Markt gebracht. Die Berlin II wurde speziell für das Leica M-System entworfen und komplett aus hochwertigem Leder gefertigt, welches mit der Tasche altert. Im Inneren der Tasche setzt ONA auf das typische Leica rot, weiterhin lässt sich das Innere den Wünschen des Taschenbesitzers anpassen. Platz bietet die Tasche für bis zu drei Objektiven, ein Tablet sowie ein paar kleinere, persönliche Accessoires.

Jedd Cooney

Jedd Cooney_001

Lifestyle-Fotograf, das ist wohl die Bezeichnung, welche voll und ganz auf Jedd Cooney zutrifft. Der aus Sydney, Australien stammende Fotograf konzentriert sich in seinem Portfolio hauptsächlich auf die Bereiche: Fashion, Portrait und Lifestyle. Dabei kommen seine Fotos äußerst natürlich daher und erwecken nicht den Anschein stundenlang nachbearbeitet worden zu sein. Gefällt mir sehr gut, was er da auf seiner Webseite präsentiert. Aber schaut doch selbst!

Lukas Holas x Portraits of Animals

Portraits of Animals_001

Lukas Holas bezeichnet sich selbst als ein Kleinstadt-Fotografen und Grafik-Designer, welcher aus der Tschechischen Republik stammt. Für ca. sechs Jahre hat Lukas alles fotografiert, was ihm vor die Linse kam: Tiere, Menschen, Makro- und Landschaftsfotografie. Sein Traum ist es jedoch wilde und exotische Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu fotografieren. Da er allerdings noch drei Kinder und ein enges Familienbudget hat, ist die Chance eher klein, dass er die Tiere in freier Wildbahn antrifft. Aus diesem Grund ist er mit seinen Kids desöfteren im Zoo unterwegs, um Portraits von Tieren anzufertigen. Eine Auswahl davon gibt es nach dem Sprung, mehr auf seinem Behance-Profil.

Behind Photographs von Tim Mantoani

Tim Mantoani_001
Behind Photographs ist eine Serie aus dem Portfolio von Tim Mantoani, welche im Dezember 2006 ihren Ursprung hat. Zu diesem Zeitpunkt hat er sich eine 20×24 Polaroid Kamera geschnappt und die Fotografen Jim Marshall und Michael Zagaris mit deren bekanntesten Fotos abgelichtet. Dies war der Startschuss einer fünfjährigen Serie, in welcher 148 weitere Fotografen dem Beispiel von Marshall und Zagaris folgen sollten und mit deren bekanntesten Fotos abgelichtet wurden. Eine Auswahl davon gibt’s nach dem Sprung, mehr auf der Webseite von Tim Mantoani.

Loading..