Christer Strömholm

Christer Strömholm_001

Christer Strömholm, welcher auch unter dem Pseudonym Christer Christian unterwegs war, war ein schwedischer Fotograf und Pädagoge. Bekannt wurde er durch seine intime Schwarz-Weiß Street-Photography. Strömholm war Kunststudent unter Waldemar Winkler und Dick Bier. Zudem war er ein Mitglied der Otto Steinert Fotoform Gruppe von Fotografen für subjektive Fotografie. Weitere Infos zu seinem Werdegang und eine größere Auswahl seiner Fotos findet ihr auf seiner Webseite.

Tinder Headshots von Max Schwartz

Max Schwartz_001
Der Lifestyle Fotograf Max Schwartz aus Brooklyn hat sich den Boom der Dating-App Tinder zunutze gemacht und auf Tinder Headshots spezialisiert und bietet dies nun seinen Kunden an. Sprich er erstellt professionelle Portraits von seinen Kunden, welche diese wiederum auf Tinder als Portraitfoto nutzen können. Dabei achtet er stets darauf seine Kunden möglichst optimal zu präsentieren, um deren Chancen auf Tinder zu erhöhen. Mal wieder ein typischer Fall von “Ideen muss man haben”.

Elite Daily hat Max besucht und diesen bei seiner Arbeit beobachtet. Was er da so macht, wer seine Kunden sind und was man sich hinter professionellen Tinder Headshots eigentlich vorstellen darf, erfährt man in diesem knapp dreieinhalb minütigen Video, das gibt es übrigens nach dem Sprung.

Rosie Hardy

Rosie Hardy_001
Das klassische Selfie ist doch eher langweilig und fesselt den Betrachter nicht allzu lange an sich. Aber es muss schließlich nicht immer das klassische Selfie sein, Fotografin Rosie Hardy zeigt uns, dass es auch anders gehen kann. Im Portfolio von Rosie findet sich eine Vielzahl von Fotos, in welchen sie selbst im Mittelpunkt steht. Dabei verfolgen diese meist einen äußerst kreativen Ansatz und überzeugen. Manche Fotos faszinieren so stark, dass man direkt ein zweites Mal hinschauen muss. Aktuell lebt und arbeitet sie in Derbyshire, UK. Was sie sonst noch so in ihrem Portfolio präsentiert, schaut ihr am besten selbst.

Anton Corbijn

Anton Corbijn_001

Der aus den Niederlande stammende Fotograf Anton Corbijn begann seine glanzvolle Karriere in der Fotografie mit einem Live-Konzert im Jahr 1972. Ein paar Jahre später brachte ihn ein Umzug nach Londo, wo er als Fotograf begann, für den britischen New Musical Express zu arbeiten. Seine Arbeit als Fotograf dieses Magazins brachte ihn mit einer Vielzahl von bekannten Stars zusammen, welche er zum größten Teil ablichtete. Eine Auswahl seiner schwarz/weiß Portraits aus dieser Zeit findet ihr hier. Mehr auf seiner Webseite.

Firebird von Alex Buts

Alex_Buts_001

Der 27 jährige Alexander Buts oder kurz Alex Buts präsentiert in seinem Portfolio interessante, kreative Portraits, wie beispielsweise diese Firebird Motive. Für diese hat er junge Frauen mit jeder Menge Federn geschmückt und dann potraitiert. Natürlich nicht ohne einen gewissen Hauch Fantasie und Zauber zu hinterlassen. Aktuell lebt und arbeitet Alexander in Kiew, sein Portfolio ist generell ziemlich verzaubert beziehungsweise verspielt und stellt meist hübsche Frauen mit dem ein oder anderen Accessoire in den Mittelpunkt. Aber schaut am besten selbst.

Fck Yu Rankin

Fck Yu Rankin
Mit Heidi Klum auf dem Cover, gewährt ‘Fck Yu Rankin’ einen Einblick in die Arbeit des gleichnamigen britischen Fotografen. In seinem Buch findet sich eine lange Portraitserie von Stars wie Eva Green, Cheryl, Katy Perry, Robert Downey Jr., Gillian Anderson, Nicholas Hoult, The Rolling Stones, Terence Conran, Paolo Nutini und anderen, welche diese unter anderem in der unverkennbaren ‘Fck Yu’ Pose zeigt. Zudem wird auch die visuelle Profanität dieser Geste und dessen historischen Kontext ein wenig näher untersucht. Den Bildband gibt es ab sofort online unter www.urbanoutfitters.com und in ausgewählten Stores von Urban Outfitters für 35 €.

Emi Koc

Emi_Koc_006Hört sich wie ein Kaff an, ist es wahrscheinlich auch, aber dennoch stammt Emi Koc aus Gummersbach, lebt aber aktuell im etwas bekannteren Köln. Emi ist Fotografin und weiß mit ihrem Portfolio zu überzeugen, aus welchem ich euch heute ein paar Portraits präsentieren möchte. Emi machte ihre Ausbildung in den Bereichen Fotografie und Grafikdesign, direkt im Anschluss an ihre Lehre machte sie sich 2010 in den Bereichen Portrait- und Hochzeitsfotografie selbstständig. Eine Entscheidung, welche meiner Meinung nach goldrichtig war, wenn man ihr Portfolio betrachtet. Oder was meint ihr?

Loading..