John Grisham – Die Erbin

DieErbin

Zur Zeit habe ich Mal wieder die Möglichkeit etwas mehr zu lesen, was mich sehr freut, da ich dadurch ein wenig vom Alltag abschalten kann. Die Erbin von John Grisham war das letzte Buch welches ich gelesen habe. Erschienen ist dies am 03. März 2014 im Heyne Verlag und umfasst 704 Seiten.

Die Stunde des Erlösers

Die Stunde des Erloesers

Am Wochenende ist mir ein weiteres Buch in die Hände gefallen: Die Stunde des Erlösers von Paul Hoffman. Dieses ist am 11. August 2014 unter dem Goldmann Verlag veröffentlicht worden und kommt mit 608 Seiten daher. Anzumerken ist, dass es sich hierbei um den letzten Teil einer dreiteiligen Serie handelt. Diese besteht aus: Die letzten Gerechten, Die linke Hand Gottes und zuletzt Die Stunde des Erlösers.

Der letzte Verdacht. Private Suspect

9783442480654_Cover
Es wird Mal wieder Zeit für ein kleines Buch Review. Gerade erst gestern habe ich das Buch: Der letzte Verdacht. Private Suspect von James Patterson aus der Hand gelegt. Hierbei handelt es sich um ein Taschenbuch des Goldmann Verlag, welches am 15.09.2014 erschienen ist und mit 384 Seiten daher kommt.

Geschrieben wurde es von James Patterson, welcher in Newburgh, New York aufwuchs, englische Literatur am Manhattan College und an der Vanderbilt University studierte. Während seines Studiums, das er mit Auszeichnung abschloss, jobbte er in einer psychiatrischen Klinik. Danach war Patterson lange Zeit Chef einer großen New Yorker Werbeagentur. Anscheinend war ihm das noch nicht genug, denn so begann er nebenher mit dem Schreiben von Kriminalromanen. Bereits für seinen Debütroman erhielt er den begehrten Edgar Allan Poe Award, Amerikas wichtigsten Krimipreis. James Patterson hat mittlerweile den Ruf weg nur Bestseller zu schreiben. So standen in den letzten Jahren 63 seiner Bücher auf der New York Times Hardcover-Bestsellerliste, kann sich definitiv sehen lassen. Nun kommen wir aber Mal zurück zu Der letzte Verdacht. Private Suspect.

Weniger ist mehr

AXE_Black_001

Weniger ist mehr – diese Aussage trifft nicht nur auf eine Vielzahl von vorgestellten Wohnungen, Alltagsgegenständen, Fotografien und Kunstwerken hier im Blog zu, auch die neue AXE Black Pflegeserie verfolgt diesen Ansatz. Dabei weicht AXE von der bisher eher auffälligen und nicht so zurückhaltenden Ausrichtung ab und widmet sich einem minimalistischeren Ansatz, welchen sie passenderweise mit Understatement bezeichnen.

AXE_Black_006

Dieser zeigt sich sowohl beim Verpackungsdesign, als auch im Inhalt. So unterscheidet sich der Duft der Pflegeserie, welche aus Bodyspray, Duschgel, After Shave, Styling Wachs sowie Styling Gel-Schaum besteht, mit seinen dezenten Nuancen von den bisher tendenziell starken bis süßen Duftnoten anderer AXE Serien. Wie bereits erwähnt geht man auch beim Äußeren neue Wege, was mir persönlich sehr gut gefällt. Denn hier verfolgt man einen minimalistischen Ansatz: die Pflegeserie kommt monochrom in Mattschwarz gehalten daher. Sehr schön anzusehen und obwohl visuell zurückgenommen, ist sie ein Blickfang, vielleicht auch gerade deswegen.

Pool – Can’t Help Myself (Hold On)

POOL_presspic1_byYoncaCavus
Wer bei Pool zunächst an ein Schwimmbecken, Datenaustausch oder das Billardspiel denkt, liegt gar nicht so verkehrt, denn das Wort kann etliche Bedeutungen haben. Dies ist auch genau der Grund, warum der Begriff als Bandname geradezu ideal ist. »Pool nimmt nichts vorweg!«, erklärt Sänger und Bassist David Stoltzenberg. Eine Offenheit, die sich im Sound des Hamburger Trios wiederfindet. Bei Pool trifft analog auf digital, Proberaum auf Computer, klassische Gitarrenriffs auf Synthies –ganz intuitiv. Wenn ihr ein wenig in deren Musik reinhören möchtet, gibt’s den Song Can’t Help Myself (Hold On) nach dem Sprung für euch.

Erfahrungen mit dem Braun CoolTec CT2s-w

Braun CoolTec CT2s-w_001

Ende 2014 war es soweit, nach einer Ewigkeit hat mein Rasierer Ende letzten Jahres seinen Dienst aufgegeben – Schweigeminute -, damit wurde es Zeit für einen Neuen. Dank meinem Kontakt zu Braun habe ich die Möglichkeit einen Braun CoolTec CT2s-w als Ersatz zu erhalten. Natürlich möchte ich euch diesen nun ein wenig näher vorstellen und auf diesen eingehen, einfach aus dem Grund, da ich seit knapp zwei Wochen vollkommen überzeugt davon bin.

Unterwegs in New York zur Marco Polo Weltpremiere

NewYork_MarcoPolo_001

Mein Blog DerTypvonNebenan.de hat mir schon das ein oder andere besondere Erlebnis ermöglicht. Letzte Woche sollte dann wohl das Highlight für 2014 folgen, persönlich denke ich nämlich nicht, dass so etwas in den nächsten zwei Wochen nochmals vorkommt, welche bis zum Jahresende verbleiben. Netflix bot mir die Möglichkeit, an der Weltpremiere, von deren neuen Serie Marco Polo in New York dabei zu sein. Meine Eindrücke von New York, der Weltpremiere von Marco Polo und meine Erfahrungen mit Netflix möchte ich in diesem Beitrag mit euch teilen und euch chronologisch an meiner Reise teilhaben lassen.

Die Reise beginnt Frankfurt – New York

Wie ihr im ersten Foto bereits sehen konntet begann meine Reise nach New York am Flughafen von Frankfurt, okay, eigentlich schon ein paar Kilometer weiter entfernt, da ich zunächst zum Flughafen kommen musste. Aber das war nun nicht so berichtenswert. Am Flughafen durfte ich mich dann zunächst auf das abwechslungsreiche Spiel “Gate-Suche” einlassen, da dieses kurzfristig getauscht wurde. Durch Zufall traf ich bei der Suche nach einem frischen Kaffee auf Mitreisende, welche mir das Gate mitteilten. Dort sollte ich wenige Minuten vor Abflug auf meine Weggefährtin für die nächsten drei Tage treffen: Friederike von Freiseindesign.com, welche übrigens erst vor einigen Wochen, mit ihrem Freund Tobi in New York unterwegs war. Dies sollte sich innerhalb der nächsten drei Tage noch als wahrer Vorteil hinsichtlich Sightseeing und interessanter New York Insider Fakten herausstellen.

Loading..