Verdammnis & Vergebung, bekanntermaßen Teil zwei und drei aus der Millennium-Trilogie von Stieg Larsson liegen nun also auch gelesen hier in meinem Regal. Über Teil eins habe ich in meinem Beitrag Stieg Larsson – Verblendung bereits geschrieben.

Storyline Verdammnis

In diesem Band der Trilogie wird Lisbeth Salander zweier Morde verdächtigt und Mikael Blomkvist setzt alles daran, ihre Unschuld zu beweisen. Er weiß, dass Lisbeths Leben in Gefahr ist – das Paar, das ermordet wurde, hatte genaue Recherchen über Frauenhandel angestellt, in die einige sehr einflussreiche Personen verwickelt waren.

Mikael Blomkvist stellt bald fest, dass Lisbeth Salander nicht nur ein finsteres Geheimnis, sondern auch mächtige Feinde hat und kommt einem ungeheuerlichen Komplott auf die Spur. Als jemand massiv versucht, seine Ermittlungen zu verhindern, weiß er, dass nur noch eine Chance bleibt, Lisbeth Salander zu retten.

Storyline Vergebung

Lisbeth Salander liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Sie soll – so sie überlebt – vor Gericht gestellt werden. Die “Sektion” der Sicherheitspolizei setzt alles daran, sie endgültig in einer geschlossenen Anstalt verschwinden zu lassen.

Doch Lisbeth Salanders Freunde tun alles, um sie vor diesem Schicksal zu bewahren und den Skandal, dessen Opfer sie ist, aufzudecken. Was sie herausfinden, erschüttert den schwedischen Staat bis in die Grundfesten.

Fazit zur Millennium-Trilogie

Für mich war die Millennium-Trilogie eine der abwechslungsreicheren Bücherreihen welche ich gelesen habe. Am Anfang von Teil eins fiel es mir nicht gerade leicht am Ball zu bleiben und fleißig weiter zu lesen, aber ich machte weiter und es hat sich definitiv gelohnt.

Von meiner Seite aus kann ich die Millennium-Trilogie jedem empfehlen der auf der Suche nach einer spannenden, durchdachten und vor allem fesselnden Geschichte ist. Schade dass Stieg Larsson nicht weitere Bücher zu dieser Reihe schreiben konnte, ich bin mir sicher ich hätte diese alle gelesen!

Page generated in 0,344 seconds. Stats plugin by www.blog.ca