Die Chillbag kam diesen Sommer auf den Markt und sorgte in den sozialen Medien für Aufsehen. Ich kam also garnicht drum herum eine zu kaufen.

Vor einigen Monaten hatte ich bereits eine erstanden und war sehr zufrieden. Jetzt musste sogar eine Zweite her. Diesmal mit Label und bessere Qualität. Überraschend, dass der Preis jedoch besser war als bei der NoName Bag.

Das ganze funktioniert folgendermaßen. Bag aus der Hülle holen, an einer Seite öffnen und wie ein Verrückter mit einer ruckartigen Bewegung versuchen die Luft in die zwei Kammern zu befördern. Die Chillbag aufzubauen dauert in etwa 10 Sekunden. Ebenso der Abbau.

Das mit Luft gefüllte Kammernsystem wird am Rand zusammengeklippst und aufgerollt bis es drall ist.

 

Ergebnis:
chillbag laybag

100% Kaufempfehlung für diese superchillige Sommer- und auch Winteroutdoorcouch.

Gibts hier zu kaufen: Zur Chillbag

Page generated in 0,223 seconds. Stats plugin by www.blog.ca