Trabant_006Was ihr hier zu Gesicht bekommt ist die Pendelleuchte Trabant, welche an einem dünnen Drahtseil von der Decke hängt. Hauptbestandteil der Lampe ist Beton, welcher nahtlos in ein hochwertiges Glaslinsen-Segment übergeht, welches wahlweise in matt und klar hergestellt wird. Beim Design der Lampe hat man darauf geachtet, dass sich die Glaslinse von der Krümmung her an den Betonkorpus anpasst. Ein im oberer Bereich angebrachter Schlitz erlaubt es, dass sich der Trabant entsprechend der benötigten Lichtsituation Kippen und Drehen lässt.
Trabant_001Als Designer steht Joachim Manz hinter dem Trabant. Diesen entwarf er 2008 und setzte dabei großen Wert auf den Verzicht von maschineller Verdichtung. Stattdessen setzt er auf handgegossene und verdichtete Betonoberflächen. Unregelmäßigen Lunker und Lufteinschlüsse bleiben so in der Kugeloberfläche erhalten und schaffen eine lebendige Oberflächenbeschaffenheit, die jedes Trabant Exemplar zu einem Unikat macht.
Trabant_002

Trabant_003

Trabant_005

Trabant_007

Trabant_008
– – – –
Copyright, Design und Fotos: Joachim Manz | raum-projekt.de

Page generated in 0,462 seconds. Stats plugin by www.blog.ca