Wool and the Gang von Pamela Hanson

Pamela_Hanson_001

Pamela Hanson blickt mittlerweile auf zwanzig Jahre Erfahrung in der Fashion-Industrie zurück und hat sich hierbei einen gewissen Ruf als außergewöhnliche Fotografin erarbeitet. So wurden ihre Fotos bereits in folgenden Magazinen gefeatured: Allure, D Magazine, Elle, Glamour, GQ, InStyle, Jane, Marie Claire, Mens Journal, Nylon, Vanity Fair, und der Vogue. Auf ihrer Webseite bin ich über ihre Serie “Wool and the Gang” gestolpert, welche gekonnt Lifestyle mit Fashion Fotografie verbindet. Im Mittelpunkt stehen junge Menschen, welche das ein oder andere wollene Kleidungsstück tragen. Mehr von Pamela Hanson findet ihr auf ihrer Webseite.

Sacha Leyendecker

Sacha Leyendecker_008

Sacha Leyendecker_009

Sacha Leyendecker_007

Sacha Leyendecker_001

Sacha Leyendecker_002

Sacha Leyendecker_004

Sacha Leyendecker_003

Sacha Leyendecker_005

Sacha Leyendecker_006
– – – –
Copyright und Fotos: Sacha Leyendecker
Via: LangweileDich.net

Ben Hammer im Webtalk mit Paul Ripke

DSCF7194-making-of-webtalk-ripky
Mein Sonntag widmete sich zumindest eine gute Stunde dem Webtalk zwischen Ben Hammer und Paul Ripke. Eine Stunde, welche gut investiert war und welche ihr auch aufbringen sollte für das großartige Gespräch zwischen Ripke und Hammer. Der Webtalk spielte sich zeitlich irgendwo nach Ripkes Stop zur Buchpräsentation in Köln und vor seiner Viva Con Aqua Reise nach Kenia ab. In der Küche seines Studios sprachen die Beiden über geänderte Bildsprache, seine Leidenschaft für die Fotografie und die Verantwortung, ein Studio mit 15 Menschen zu führen. Definitiv ein Blick hinter die Kulissen, welcher sich lohnt. Das Interview gibt’s nach dem Sprung oder auf dem Blog von Ben Hammer.

Carsten Jamrow

Carsten Jamrow_001

Carsten Jamrow ist ein international ausgezeichneter Creative Director und Fotograf aus Hamburg, Deutschland. Als solcher hat er bereits für Kunden wie Audi, Adidas und BMW gearbeitet. Seine Bilder wurden in verschiedenen Zeitschriften und Magazinen veröffentlicht. Mit seiner Art der Fotografie zeigt er seine eigene Art und Weise, wie er Dinge sieht. Carsten ist dabei nie auf der Suche nach dem perfekten Schuss. Es ist der natürliche Prozess der Fotografie, der ihn inspiriert. Mir gefällt sein Portfolio recht gut, welches sich hauptsächlich auf die drei Bereiche Surf Action, Surf Lifestyle und Lifestyle Shoots aufteilt, aber schaut selbst.

VSCO x ROG WALKER

BenHammer hat mich auf diesen großartigen Kurzfilm von VSCO aufmerksam gemacht. In etwas über zwei Minuten macht Rog Walker einfach richtig Lust darauf die eigene Kamera zu schnappen und ein wenig in der Welt herumzuziehen. Dabei ist es meiner Meinung nach ganz egal ob digital oder analog. Hauptsache man nimmt überhaupt seine Kamera in die Hand und fotografiert. Oder was meint ihr?

“For me, it’s not just about taking a pretty picture. Photography is my voice; the goal is to speak eloquently.” -Rog Walker

M. Judith Spiro

Spiro_001
Die aus den USA stammende M. Judith Spiro beschreibt sich auf ihrer Webseite selbst als Träumerin, als Mensch, welche der Kunst vollkommen verfallen ist und diese in ihren Fotos auch vollkommen auslebt. Dabei macht sie dies um der Kunst willen und nicht um der Zahlen auf ihrem nächsten Gehaltscheck. Mit ihren Fotos versucht sie sich auszudrücken und ihrer kreativen Ader freien Lauf zu lassen. Etwas was ihr meiner Meinung nach ganz gut gelingt, schauen schon irgendwie sehr kreativ und ausgefallen aus. Aber überzeugt euch nach dem Sprung doch einfach selbst.

One-Man Studio Setup von Philippe Echaroux

Philippe Echaroux_001

Die Fotografiebegeisterten unter euch erinnern sich sicherlich noch, dass die Photokina diesen Monat in Köln stattgefunden hat. Und vielleicht war sogar der ein oder andere von euch vor Ort unterwegs und mit ein wenig Glück seid ihr dann dort auch Philippe Echaroux mit seinem One-Man Studio Setup über den Weg gelaufen. Falls das nicht der Fall sein sollte, dann habt ihr zumindest hier die Möglichkeit über sein Treiben bei der Photokina zu lesen.

Echaroux hat sich bei der diesjährigen Photokina mit einem einfachen Blitz, einer transportablen Batterie und keiner allzuteuren Kamera – wie er selbst sagt – ausgerüstet und ist auf der Fotomesse ein wenig herumgestreift. Mit seiner Ausrüstung hat er es trotz einfachster Mittel und angesprochenem Blitz auf dem Rücken, was sicherlich nicht gerade angenehm war, interessante Portraits erstellt. Einen Blick darauf könnt ihr nach dem Sprung werfen, dort gibt es dann auch das dreiminütige Video zum One-Man Studio Setup von Philippe Echaroux.

Loading..