Aleksandra V

Aleksandra V_001

Sonderlich viel gibt es zu diesen drei, sehr natürlich wirkenden Portraits aus dem Portfolio von Aleksandra V nicht verlieren. Dies mag auch daran liegen, dass man nicht wirklich viele Informationen zu der guten Dame vorfindet. Außer ein paar digitalen Alben mit Portraits aus verschiedenen Jahren gibt es dort nicht viel zu sehen. Aber das heißt nicht, dass sich deswegen der Besuch auf ihrer Webseite nicht lohnt. Ganz im Gegenteil, sie präsentiert eine gelungene Auswahl von Portraits und Aufnahmen in äußerst natürlichem Stil. Geordnet nach Jahren, wobei diese drei Portraits, zumindest wenn man der Einordnung nach geht, mit zu ihren frühsten Werken zählen. Mir gefällt’s, euch?

Smoke Posters von Octavian Mielu

Smoke_Posters_010
Kunst ist nicht gleich Kunst, so kann diese auf viele unterschiedlichen Arten und Weisen entstehen. Der rumänische Illustrator Octavian Mielu hat sich dazu entschieden seine Kunstwerke in einem ganz besonderen Look erscheinen zu lassen. So verpasst der Grafikdesigner aus Bukarest seinen Kunstwerken eine ganz spezielle Optik, welche diese wirken lässt, als wären sie allein aus Rauch entstanden. Dabei zeigen diese Rauchgemälde bekannte Persönlichkeiten wie Spiderman, Batman und Co. aber auch Marilyn Monroe, Steve Jobs und Bob Marley finden sich unter den Werken des Künstlers wieder. Käuflich erwerben lassen sich diese Artworks hier.

“R2-D2 Superheroes” von Steve Berrington

R2-D2 Superheroes_001

Mir war es schon fast klar, dass sich der kleine Held aus Star Wars, R2-D2, nicht nur mit seiner Rolle als treuer Gefährte von C-3PO durch die Weltgeschichte schlägt. Illustrator Steve Berrington hat die kleine Blechbüchse noch in ein paar andere Kostüme rein illustriert. So wartet dieser nun als Batman, Captain America oder Superman den Storm Trooper auf. Definitiv eine interessante Idee. Oder?

“Following in the footsteps of similar projects, illustrator Steve Berrington drew a series made up entirely of the iconic Star Wars robot R2-D2, decked out in the colors and patterns of famous DC and Marvel superheroes. Variations cover fan favorites Batman, Superman, Captain America, Wonder Woman, the Green Lantern, Harley Quinn, and the Flash.”

Oliver Oettli

Oliver Oettli_001

Die hier gezeigten Fotos stammen aus dem Portfolio, des 1977 in Bern geborenen, Oliver Oettli. Dieser ist seit 2005 als selbstständiger Fotograf für nationale & internationale Corporate Kunden, Magazine und eigene Projekte tätig. Seit seiner Jugend lebt Oliver in Biel und profitiert so von schnellen Wegen zu seinen Projekten in der ganzen Schweiz. Er liebt das Reisen, spricht vier Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch und Mongolisch) und ist oft international tätig. Im Laufe der Zeit hat er sich auf Portraits von Menschen und Firmen spezialisiert und fotografiert im Rahmen dessen People, Reportagen, Editorials und Geschäftsberichte. Die Fotos aus diesem Beitrag kommen ein wenig fantasievoller, verspielter daher als seine üblichen Portraits, wissen aber vielleicht gerade deshalb zu überzeugen, oder was meint ihr?

Bettina Güber x Pets

Bettina_Gueber_001

Heute gibt es Mal wieder etwas aus der Heimat, zumindest bezogen auf das Herkunftsland der Fotografin Bettina Güber, die Stadt Krefeld passt nicht so ganz zu meiner Herkunft. Bettina wurde 1965 geboren und arbeitet als Media Designerin, mit der Fotografie begann sie 2012, also vor gut drei Jahren. Auf ihrem Behance-Profil findet sich bereits die ein oder andere interessante Serie. Mit “Pets” und “More Pets” erregt sie zurzeit in der Blogsphäre Aufmerksamkeit. In diesen Serien zeigt sie Tier-Spielzeugfiguren in alltäglichen Szenen und es sit wirklich fast alles dabei, ob Dino der gerade hinter der Tür verschwindet, Nilpferd in der Müslischale oder ein Strauß in der Kaffeetasse, alles scheint möglich. Eine Auswahl aus diesen Serien gibt’s nach dem Sprung, mehr auf Behance.

Jan Welters

Jan-Welters_04

Maik hat den Werdegang von Jan Welters schon recht passend beschrieben. So führte der Weg des Fashion-Fotografen von Amsterdam, Mailand über Paris nach Los Angeles. Sein Lebensunterhalt verdient er dort unter anderem mit seiner Tätigkeit für hochwertige Fashion-Magazine. Auch seinem Portfolio sieht man die eher fashionlastige Ausprägung an, welche jedoch durch gelungene Portraits aufgelockert wird. So oder so ist die Webseite von Jan Welters ein Besuch wert.

The Atlas of Beauty von Mihaela Noroc

First_Journey_001

Mihaela Noroc hat erkannt das Schönheit Vielfalt bedeutet. Aus diesem Grund reist sie um die Welt, um sie zu entdecken und in ihrer Serie “The Atlas of Beauty” festzuhalten. Ihrer Meinung nach bedeutet Schönheit die eigenen Ursprünge und Kultur zu wahren. Natürlich, aufrichtig und authentisch aufzutreten und insbesondere aktuelle Trends nicht gezwungen zu verfolgen. Sie spielt mit dem Gedanken, dass in fünfzig Jahre alle Frauen gleich angezogen sind und die eigenen Wurzeln nicht mehr kennen, durch ihre Serie möchte sie an diese erinnern. Eine Auswahl der Portraits aus The Atlas of Beauty gibt’s nach dem Sprung. Mehr auf der Webseite von Mihaela Noroc.

Loading..