Joel Robison_001

Den Fotos von Joel Robison sieht man an, dass er ein großer Fan von Walt Disney ist. Denn genauso wie Walt Disney sind seine Fotos von der puren Fantasie beherrscht. Schaut man durch das Portfolio des 29 jährigen aus Cranbrook, British Columbia, darf man keine klassischen Portraits erwartet. Dafür aber Portraits, welche durch ihre ganz besondere Art und Weise in den Bann ziehen. Begonnen hat Joel mit der Fotografie von sechs Jahren, dies geschah im Rahmen eines 365-Tage-Projekts, in welchem er jeden Tag ein Selbstportrait von sich anfertigte. Man kann froh sein, dass er danach nicht die Kamera an den Nagel gehängt hat, sonst würden wir diese Fotos gar nicht zu Gesicht bekommen.
Was ich mich bei solchen Fotos immer wieder Frage, ist ob es sich lohnt aus diesen ein Fotobuch zu erstellen. Einfach ein eigenes Fotobuch mit verschiedenen Fotos aus den Portfolien diverser Fotografen, natürlich nur für einen selbst. So könnte man sich seine Lieblingsfotos raussuchen und diese beispielsweise bei cewe-fotobuch.de in ein Fotobuch packen, Leser bspw. aus Österreich könnten cewe-fotobuch.at nutzen. Mal schauen, ob ich das umsetze…
Joel Robison_002

Auf seinen Fotos sieht man ganz gut, wie er es versteht mit kleinen Details zu spielen und so beispielsweise die Fahrbahnmarkierung gegen helle, gelb leuchtende Sterne austauscht. Oder auch die Kamera als Ersatz des eigenen Auges, bei einem Fotografen eigentlich gar nicht so abwegig. Daher gilt ruhig ein zwei Mal hinschauen, meist entdeckt man noch die ein oder andere Besonderheit in seinen Fotos.
Joel Robison_003

Joel Robison_004

Joel Robison_005

Joel Robison_006

Joel Robison_007

Joel Robison_008

Joel Robison_009
– – – –
Copyright und Fotos: Joel Robison

Page generated in 0,430 seconds. Stats plugin by www.blog.ca