Michel Van DykeMit „Doppelleben“ erscheint demnächst Michel van Dykes erstes Solo-Album seit mehr als zehn Jahren. Dabei klingt der nach einem Verweis auf die berufliche Vita des Künstlers, nach Rückschau und Bestandsaufnahme. Durchaus erwartbar wäre das – aber: Das Gegenteil ist der Fall.

„Der Titel ist mein kleines Plädoyer wider die Eindimensionalität. Jede Persönlichkeit hat unter der einen Oberfläche so viele Facetten, die alle gelebt werden wollen. Genauso geht es mir mit meiner Musik. Ich hatte das Bedürfnis, neue Seiten von mir zu zeigen und meiner musikalischen Sprache neue Ausdrücke hinzuzufügen: Einerseits bin ich ein klassischer Songwriter und liebe Melodien, auf der anderen Seite aber faszinieren mich tanzbare Grooves – und ich hatte auch immer schon eine große Affinität zu der Art, wie etwa Mike Skinner oder Bob Dylan ihre Geschichten im Sprechgesang erzählen. Also habe ich mich inspirieren lassen, Altes traf auf Neues. In diesem Spannungsfeld ist das Album entstanden, und ,Doppelleben‘ schien mir der passende Titel.“

Als kleine Einstimmung auf das kommende Album gibt’s heute schon den Clip zur aktuellen Single „Bestimmt Was Vergessen“, wie immer nach dem Sprung. Viel Spaß damit!

„Doppelleben“ erscheint am 29.08. bei Warner Music
Ab Herbst live auf „Doppelleben-Tour“: Michel van Dyke & Die Versuchung

Page generated in 0,267 seconds. Stats plugin by www.blog.ca