Mr XAuf diesen atmosphärischen Kurzfilm, mit dem Titel “Mr X” von Alex Nicholson, bin ich bei Whudat aufmerksam geworden. Der sechseinhalb Minütige Film beschreibt Auszüge des sehr intensiven Lebens, der Londoner Tattoo-Künstler-Ikone Duncan X. Dabei gibt Duncan X Einblicke in die unterschiedlichsten Perioden seines Lebens, erzählt welche Bedeutung und Stellenwert Tattoos für ihn persönlich besitzen und auf welche Weise er den Zugang dazu fand. Jedoch erwähnt er auch die unangenehmen Passagen seines Lebens, welche z.B. Drogen oder Gewalt betreffen. Der Regisseur Alex Nicholson lässt mit Voranschreiten des Kurzfilmes, während den Erzählungen Duncan X, dessen Tätowierungen langsam über seinen Körper wandern und sich langsam Stück für Stück bis zum heutigen Ist-Zustand ausbreiten.

– – – –
Copyright: Alex Nicholson

Page generated in 0,263 seconds. Stats plugin by www.blog.ca