Project One_003Während Fotografen Dennis Sapong auf einem halb Urlaub, halb Gesschäftsreisetrip auf den Philippinen unterwegs war, entschied er sich eine Stunde auf einem örtlichen öffentlichen Markt zu verbringen und einige Portraits in den Straßen aufzunehmen. Diese einstündige Sitzung verwandelte sich in sein Projekt: Project One. Der Name kommt daher, da er nur eine Stunde Zeit, mit einer Kamera, einer Einstellung daran verbrachte und ihn jedes Portrait einen Dollar kostete.
Project One_001Die ganze Sache begann, als sein ursprünglicher Plan, eine ansäßigen Stamm zu besuchen fehlschlug. Er hatte aber noch eine Sony RX1 mit freundlicher Genehmigung von Sony Canada zur Verfügung und wollte diese nutzen, so entschied er sich, auf den lokalen Markt zu gehen und zufällig vorbeikommende Menschen zu fotografieren. A
Project One_002Bewaffnet mit seiner Kamera und der lokalen Währung, eilte er zum Markt und begann zu fotografieren. Da er in Eile war, begann er alle Portraits nur mit einer Einstellung zu fotografieren. Diejenigen die sich von ihm haben fotografieren lassen bekammen als kleine Entschädigung ein paar Münzen im Wert eines Dollars. Zur Bearbeitung der Fotos verwendete er ein von ihm angefertigtes schwarz/weiß Template. Bei petapixel.com finden sich weitere Portraits aus der Serie.
Project One_004
Project One_005
Project One_006
Project One_007
Project One_008
Project One_009
– – – –
Copyright und Fotos: Dennis Sapong
Via: petapixel

Page generated in 1,070 seconds. Stats plugin by www.blog.ca