Am Wochenende bin ich nach langer Zeit mal wieder dazu gekommen eine DVD zu schauen. Die Wahl fiel hierbei auf Fighting*, den Film hatte ich mir von einem Freund ausgeliehen. Was ich davon gelesen hatte lies auf einen typischen „ich komme aus dem Nichts und werde zum Besten“ Film schließen, so oder so ähnlich entwickelte sich der Film dann auch.

Sicherlich war es keinFilm bei dem man besonderst viel mitdenken musste oder gar über die Story rumrätseln musste, wie sich was nun entwickelt. Aber der Film war gut für ein wenig Unterhaltung zwischendurch. Zum abschalten hat er auch ganz gut getan und war wesentlich besser als das was man stattdesen im TV geboten bekommt. Solltet Ihr also auf der Suche nach einem Actionfilm für zwischendurch sein ist Fighting* euer Film !

Noch kurz zur Story:

Frisch aus der Kleinstadt fängt Shawn in New York bei Null an. Um zu überleben, vertickt er als Straßenverkäufer gefälschte Klamotten. Doch mit dem findigen Hochstapler Harvey Boarden wendet sich sein Blatt. Harvey wird Shawn’s Manager und schleust ihn in die illegale Welt des Streetfighting ein! Faustkampf mit bloßen Händen! Shawn schlägt in der Szene ein wie eine Bombe. So schnell hat sich noch keiner an die Spitze gekämpft! Ob Profi-Boxer oder Martial Arts Champ – Fight um Fight gehen seine Gegner zu Boden. Doch der härteste Kampf seines Lebens steht ihm noch bevor …

In diesem Sinne viele Grüße,
der Typ von Nebenan
Sebastian

*Dies ist ein Affiliate Link. Wenn ihr darüber bei Amazon etwas bestellt, bekomme ich eine kleine Provision, ihr zahlt aber keinen Cent mehr.

Page generated in 0,330 seconds. Stats plugin by www.blog.ca