Frau EllaAm Samstag war ich mit meiner Liebsten im neuen Film von Markus Goller (Regie) und Matthias Schweighöfer (Hauptrolle) und ich muss sagen ich war angetan von Frau Ella. Die Geschichte des Films dreht sich hauptsächlich um Sascha (Matthias Schweighöfer), welcher ehemaliger Medizinstudent und nun Taxifahrer in Berlin ist. Ganz Dicke kommt es, als er von seiner Freundin Lina (Anna Bederke) erfährt, dass sie schwanger ist, dies führt dazu, dass er sich total chaotisch beim Taxifahren verhält und einen Unfall baut.

Daraufhin landet er im Krankenhaus, in welchem er die 87-jährige Ella Freitag (Ruth Maria Kubitschek) kennenlernt, der eine Operation am Auge bevorsteht. Da Sascha ihren medizinischen Hintergrund in Erfahrung bringt und der im Prinzip unnötige Eingriff ein zu großes Risiko wäre, entführt er sie aus dem Krankenhaus. Bei Sascha daheim bekommt Frau Ella, wie Sascha sie nennt, die Trennung von Lina und ihm mit. Nun gerät er auch noch in Panik, weil die Polizei wegen der Entführung nach Frau Ella nach ihm fandet und er möchte diese ins Krankenhaus zurückbringen. Doch Frau Ella weigert sich.

Stattdessen fahren die Beiden zusammen mit Saschas Mitbewohner Klaus (August Diehl) ins Berliner Umland zu einem verlassenen Krankenhaus. Hier hatte Frau Ella nach dem Zweiten Weltkrieg eine Beziehung mit einem amerikanischen Soldaten namens Jason. Frau Ella möchte damit erreichen, dass Sascha über die Trennung von Lina nachdenkt und sich bei ihr entschuldigt.

Doch es kommt ganz anders, Sascha findet heraus, dass Jason zuletzt in Paris gelebt hat, und will ein Wiedersehen zwischen ihm und Frau Ella arrangieren. Kurzentschlossen fahren die drei nach Paris. Hier hören sie aber, dass Jason umgezogen ist. In einem Altenheim erfahren sie die neue Adresse an der bretonischen Küste. Nach weiteren Hindernissen und Herausforderungen des Alltags kommen die Drei an der bretonischen Küste an und treffen dort zunächst auf Anna, Jasons Tochter. Wie der Film nun endet solltet ihr euch nun aber tatsächlich im Kino anschauen. Nachfolgend gibt es zunächst den Trailer zum Film.

Page generated in 0,206 seconds. Stats plugin by www.blog.ca