Über Martin Schoeller hatte ich bereits in meinem Beitrag Close-Ups von Martin Schoeller geschrieben, heute gibt es wieder etwas von seiner Person. Eine Doku welche aktuell auf Arte zu finden ist und knapp 30 Minuten geht.

Mit dem Titel Magie der Gesichter, kommt diese Dokumentation daher und dreht sich hauptsächlich um Schoellers Beziehungen zu Prominenten – aber auch um sein Close-Up Projekt.

Er ist der Shootingstar in der Szene der internationalen Fotografen: Martin Schoeller, gerade mal 43 Jahre alt, geboren in Frankfurt am Main.

Er gehört zu den besten Fotografen der Welt, fotografiert für die großen amerikanischen Magazine wie „The New Yorker“ und „Time Magazine“.

Seine Porträtfotos von Prominenten erregen Aufsehen, Begeisterung und Entsetzen zugleich. Denn Schoeller macht neben szenischen Fotos auch Close-ups von ihnen, Nahaufnahmen ohne Retusche, ohne Pose.
Er schaut so hinter die Fassade von Prominenten. Martin Schoeller zeigt Gesichter, wie sie wirklich sind, mit Falten, Bartstoppeln, Äderchen.

Die Dokumentation beobachtet Martin Schoeller bei der Arbeit, begleitet ihn durch die Straßen von Manhattan, in seine Galerie und in sein Atelier. Sie zeigt Martin Scholler unter anderem bei einem Shooting mit der serbischen Performancekünstlerin Marina Abramovic und gibt so einen intensiven Einblick in Martin Schoellers Porträtkunst.

Page generated in 0,292 seconds. Stats plugin by www.blog.ca