Jeder der schon einmal mit WordPress zu tun hatte kennt wohl diese Ansicht. Hier sieht man die zentrale Verwaltungsstelle des eigenen Blogs, auf dem Dashboard liegen Plugins oder Informationsfelder welche man nach belieben zu- und abschalten kann, die linke Seitenleiste gestattet uns Einstellungen am Blog selbst vorzunehmen und  neue Artikel zu schreiben beziehungsweise Kommentare zu lesen und freizugeben.

Meiner Meinung nach ist das Ganze schon recht sinnig aufgebaut und funktioniert wohl auch so bei den meisten einwandfrei, sonst hätte sich sicherlich schon Etwas daran geändert. Allerdings wollte ich mein WordPress Backend nicht mehr so triste sehen, es sollte ein wenig Veränderung her – also habe ich mich auf die Suche gemacht.

Dabei bin ich auf das WordPress Plugin Fluency Admin gestoßen, welches das Backend von WordPress anpasst und noch ein wenig mehr Übersichtlichkeit mit sich bringt. So schaut WordPress nach Installation des Plugins aus.

Das Plugin bringt einige Benutzerfreundliche Optionen mit, die da sind:

  • Compatibility with WordPress 3.0
  • Add your own custom link to your custom logo on the WP login page
  • Display your own custom logo at the top of the WP Menu once logged in.
  • Turn Hover menus on/off
  • Turn Hot Keys on/off
  • iPad friendly menus
  • Improved support for Opera 10.5+
  • Added ‘Coffee’ color scheme (set in your profile) (2.3.1)
  • .pot file now included for those wishing to translate Fluency (2.3.1)

.

Weitere Informationen findet ihr auch direkt auf der Website des WordPress Plugins Fluency Admin, ich muss sagen ich bin begeistert davon und gerade die Hot Keys erlauben eine zügigere Navigation im Backendvon WordPress. Kennt ihr weitere Plugins die das Backend von WordPress anpassen oder benutzt ihr das Standard Backend von WordPress?

In diesem Sinne viele Grüße,
der Typ von Nebenan
Sebastian

Page generated in 0,355 seconds. Stats plugin by www.blog.ca