Die Blue Man Group sollte eigentlich jedem ein Begriff sein, für diejenigen welche mit der Blue Man Group gar nichts anfangen können sei gesagt dass es sich dabei um eine Gruppe von Schauspielern und Musikern handelt, welche als drei stumme, blau maskierte Personen mit einer begleitenden Musikgruppe auftreten.
Aufgeführt werden Musik, Zirkusclownerie und Performance, bei denen die Zuschauer oftmals einbezogen werden. Aktuell wird die Show in New York, Boston, Chicago, Las Vegas, Orlando, Tokio und Berlin aufgeführt.

Die Blue Man Group ging aus einer Gruppe junger Performance-Künstler hervor, die sich bei einer Aktion 1987 blau anmalten, um in einer Performance im Central Park von New York City das Jahrzehnt zu beerdigen. Drei aus der Gruppe, Matt Goldman, Phil Stanton und Chris Wink, gründeten ein Jahr später die Blue Man Group.
Zunächst machte die Gruppe in der Off-Off-Broadwayszene mit rüden Happenings auf sich aufmerksam. Nachdem sie dort 1991 vom Stadtmagazin The Village Voice den angesehenen Obie Award erhielten, siedelten sie mit ihrer Show „Tubes“ vom La MaMa Experimental Theatre Club in das Astor Place Theatre um, in dem sie bis heute auftreten.

In der deutschen Hauptstadt wagten die drei blauen Männer im Mai 2004 die ersten Schritte außerhalb der USA – mit einer gefeierten Europapremiere am Potsdamer Platz.

Um alle oben erwähnten Shows zu besetzen, stehen inzwischen über 40 Blue Men und etwa 60 Musiker zur Verfügung. Durch die blaue Maskierung sind einzelne Künstler dabei leicht austauschbar, ohne dass vom Publikum Änderungen bemerkt würden. Es können besonders erfolgreiche Nummern in die Shows der verschiedenen Teilensembles, die an unterschiedlichen Orten aufgeführt werden, übernommen werden.

Die Blue Man Group findet man auch bei Facebook, einfach mal vorbei schauen und vielleicht Fan werden! Eventuell tretet ihr ja mal eine Musicalreisen an um die Jungs der Blue Man Group zu sehen.

Page generated in 0,734 seconds. Stats plugin by www.blog.ca