Braun_WaterFlex_006Die letzte große Braun-Aktion, welche ich hier im Blog hatte war die Braun Vatertagsaktion, bei der ihr einen Series 3 340s-4 Wet&Dry Rasierer gewinnen konntet. Vor ein paar Tagen wurde ich wieder von Braun angeschrieben ob ich denn nicht den neuen Braun Waterflex testen und über meine Erfahrungen auf dem Blog berichten möchte. Kein Problem dachte ich mir, mein alter Rasierer scheint eh langsam den Geist aufzugeben und für einen Nachfolger habe ich mich noch nicht so ganz entschieden. Nach gut einer Woche im Einsatz habe ich genügend Erfahrungen gesammelt um euch davon zu berichten. Mehr Informationen gibt es nach dem Sprung.
Braun_WaterFlex_001Der Waterflex von Braun kam in einer schicken Verpackung daher, mit allerhand Zusatzmaterial, damit man auch weiß was das Teil kann. Ausgepackt macht der Rasierer dann einen ganz handlichen Eindruck und besticht durch seine Farbkombination, denn gerade dieses helle blau gefällt mir persönlich sehr gut. Der Waterflex wurde entwickelt um den gewohnten Komfort einer Trockenrasur mit dem erfrischenden Gefühl der Nassrasur zu verbinden. Hört sich erst einmal gut an und fühlt sich auch gut an, wie sich nach dem ersten Test herausgestellt hat. Wundert mich also nicht, dass viele Männer, welche die Kombination aus Elektrorasierer inklusive Nassrasur ausprobiert haben, begeistert waren, wie eine aktuelle Studie von Braun zeigt.
Braun_WaterFlex_002Nun aber zur eigentlichen Rasur, vor dem Waterflex habe ich mich mit einem normalen Elektrorasierer rasiert. Sprich ganz klassisch vorm Spiegel, trocken ohne Wasser, dass einzig feuchte daran war die Rasierlotion, welche nach der eigentlichen Rasur aufgebracht wurde. Daher war es beim ersten Mal durchaus befremdlich den Rasierer mit in die Dusche zu nehmen um sich dort zu rasieren. Musste ich hierbei immer an meinen alten Rasierer denken, auf welchem stand: „Nicht mit Wasser in Berührung bringen“. Laut Braun sollte das bei deren Neuentwicklung allerdings kein Problem sein.
Braun_WaterFlex_003Denn dieser ist der erste Multifunktionsrasierer von Braun, der die Nass- und Trockenrasur gleichermaßen beherrscht und speziell für die Anwendung mit Wasser, Schaum oder Gel entwickelt wurde. Das zeigt sich auch daran, dass er mit einer robusten Gore-Membrane ausgestattet, die Wasser vor dem Eindringen ins Innere des Geräts hindert und gleichzeitig Feuchtigkeit durch winzige Perforationen austreten lässt, hierdurch ist der neue WaterFlex 100 % wasserdicht (bis zu einem Meter Tiefe).
Braun_WaterFlex_004Generell kann man festhalten, dass die Bestandteile des Braun WaterFlex perfekt auf die Anforderungen der elektrischen Nassrasur abgestimmt sind. So hat beispielsweise der Anti-Rutsch-Griff dafür gesorgt, dass mir der Rasierer in der Dusche nicht aus der Hand gefallen ist. Wer mich kennt weiß, dass mir ab und an etwas runter fällt, um es freundlich auszudrücken, daher ist dieser Griff schon praktisch. Vorteilhaft ist auch der 33° schwenkbare Scherkopf, welcher die Rasur großflächiger Gesichtspartien, wie dem Kinn- und Kieferbereich um einiges erleichtert. Das verbaute 3-Klingen-Schersystem OptiBlade™ sorgt für optimale Gründlichkeit und ein angenehmes Hautgefühl.
Braun_WaterFlex_005Alles in allem bin ich schon begeistert von dem Waterflex Rasierer von Braun, aber irgendwie glaube ich nun, dass Braun mich voll auf den Trip Nassrasur gebracht hat und ich meinen alten Rasierer gar nicht mehr nutzen kann, obwohl er aktuell noch funktioniert. Naja, dann wird er eben zum Ersatz-Rasierer ernannt. Weitere Informationen zum Waterflex findet ihr hier.
Braun_WaterFlex_007

Braun_WaterFlex_008

Braun_WaterFlex_009
– – – –
Mit freundlicher Unterstützung von Braun

Page generated in 0,678 seconds. Stats plugin by www.blog.ca