Am Montag bereits veröffentlichte Apple die fünfte Version ihres Browsers Safari, neben zahlreichen Verbesserungen die unter der Haube vorgenommen wurde besteht nun auch die Möglichkeit sogenannte Extensions einzubinden. Diese entsprechen vom Prinzip her den Add-Ons aus dem Firefox beziehungsweise den Extensions aus Googles Chrome.  So wie es scheint lassen sich die Extensions aus Googles Browser Chrome relativ einfach anpassen und somit auch für Safari verwenden.

Die Extensions für Safari basieren auf der Basis von HTML5, Javascript und CSS3. Im Spätsommer 2010 möchte Apple, ähnlich dem Firefox Add-On Verzeichnis, ein eigenes Verzeichnis für alle Safari Extensions an den Start bringen. Da bis dahin sicherlich schon einige hundert Extensions auf dem Markt sind muss man sich irgendwie auf Stand halten. Dies könnt ihr in dem ihr zum Beispiel den englischprachigen Tumblr Blog Safari Extensions in euren RSS-Reader aufnehmt, dieser stellt euch neue Extensions für Safari 5 vor und hält euch auf dem laufenden. Auch bei Apfelquak findet ihr eine ständig aktualisierte Liste an Extensions welche ihr für Safari 5 verwenden könnt.

In diesem Sinne viele Grüße,
der Typ von Nebenan
Sebastian

Page generated in 0,224 seconds. Stats plugin by www.blog.ca