“Zweitausendzwölf” von Paul Ripke
Steffen Böttcher hat mich auf das Fotobuch “Zweitausendzwölf” von Paul Ripke aufmerksam gemacht. Ohne lange zu überlegen musste ich da einfach zuschlagen. Dafür gefallen mir Pauls Arbeiten einfach viel zu gut um mir diese Chance entgehen zu lassen. Vor allem wenn man im Hinterkopf behält, dass es das Buch nur 400mal zu kaufen gibt. Hab es mir gleich zweimal geholt, eins für mich, eins für euch. Ihr habt nämlich die Chance eines dieser Fotobücher bei mir zu gewinnen. Dazu aber mehr wenn die Bücher bei mir angekommen sind.

“Zweitausendzwölf” von Paul Ripke

In seinem Buch „Zweitausendzwölf“ öffnet Paul seine Privatschatulle mit Aufnahmen aus seiner “Immer-dabei-Leica”. Ein paar seiner Schnappschüsse gab es ab und an schon auf Facebook oder in seinem Blog zu sehen. Nun eben auch gedruckt und in Buchform. Das Buch kommt im A4 Quer Format daher, hat 148 Seiten mit über 190 Motive. Der Bilddruck ist matt auf 135 Gramm Papier.

Paul launcht und vertreibt seinen Bildband exklusiv über seine Website. Offizieller Start ab Morgen (27.03.2013). Man kann aber bereits heute schon bestellen. “Zweitausendzwölf” von Paul Ripke kostet 30€, was für ein Fotobildband nicht gerade viel ist. Als kleines Schmankerl wird Paul unter allen Käufern des Buches am 01.06.2013 seine Leica M9 – mit der die Bilder im Buch gemacht wurden – verlosen.

Mehr Infos zum Buch, desen Inhalt und dem Gewinnspiel eines Bildbandes gibt’s wenn diese bei mir eingetroffen sind.

Page generated in 0,404 seconds. Stats plugin by www.blog.ca