Alle FarbenÜber Frans Zimmer alias Alle Farben hatte ich bereits in dem Artikel „Alle Farben feat. Graham Candy – She Moves (Far Away)“ ein paar Worte verloren. Schon dort habt ihr mitbekommen, dass es für Frans eine lange Reise zu dem aktuellen Meilenstein seiner Karriere: Sein Debutalbum SYNESTHESIA, auf dem, wie man es von Frans erwartet, elektronische Musik auf durchdachte Live-Aufnahmen trifft, war. Ein wenig über ein Jahr lang tüftelte Frans an der richtigen Mischung, um seinen Livesets auch auf dem Album gerecht zu werden. Dabei war es für Alle Farben eine besondere Herausforderung, denn das Album ist nich einfach am Rechner entstanden, sondern ganz klassisch mit Musikern im Studio.

Für die Weiterentwicklung seiner Musik hat Frans Zimmer gezielt musikalische Einflüsse von Außen berücksichtigt. So holte er sich Hilfe von den internationalen Sängern Graham Candy (siehe hierzu verlinkten Artikel), Sway Clarke II und Jenny Rossander aka Lydmor, die er im Sommer 2013 in Utrecht kennenlernte und schnell für die Mitarbeit an seinem Album gewinnen konnte. Mit dem Album zeigt er seinen Zuhörern nur ein weiteres Stück seiner musikalisch bunten Welt und lädt sie ein mit ihm zu tanzen. Nach dem Sprung gibt es noch eine Kurzdokumentation, knapp zehn Minuten, über Frans Zimmer alias Alle Farben und seine Musik.

– – – –
Copyright Foto: Konrad Schmidt

Page generated in 0,488 seconds. Stats plugin by www.blog.ca