Sokrates LieyesDie Tage ist mal wieder ein neues eBook auf meinem Kindle gelandet, der erste und kurz danach auch der zweite Teil von Sokrates Lieyes. Die Bücher lesen sich so unglaublich gut und sind von ihrer Handlung so spannend und interessant, dass ich diese hier einfach erwähnen muss. Insgesamt wird es vier Teile von Sokrates Lieyes geben, welche nach und nach bei Amazon erscheinen. Aktuell erschienen sind bisher Band 1 – Der Überfall und Band 2 – Beobachte, im Laufe des Oktobers soll Band 3 – Beteilige und im November Band 4 – Bestimme erscheinen. Nun kommen wir aber mal zur Geschichte die erzählt wird.

Die Story dreht sich hauptsächlich um Troy Turner, einem ebenso erfolgreichen wie ehrgeizigen Journalist, der kurz vor seinem beruflichen Durchbruch steht. Doch dann kommt alles anderst wie man denkt und er wird Zeuge eines dramatisch verlaufenden Banküberfalls.

Drei Jahre nach diesem Ereignis beginnt ein Serienkiller namens Sokrates, seine Opfer auf bestialische Weise umzubringen und diese Morde auf seiner Internetseite zu veröffentlichen. Der Mörder hat weitere Menschen in seiner Gewalt und kündigt neue Live-Episoden seiner Verbrechen an. Gleichzeitig verdichten sich die Hinweise darauf, dass alle Opfer mit dem Banküberfall vom 14. April 2014 in Verbindung stehen.

Die leitende FBI-Ermittlerin Messine Okeanos, die damals ebenfalls vor Ort war, nimmt mit Hochdruck die Ermittlungen auf. Sokrates jedoch zwingt die Agentin, Troy Turner zu ihren Einsätzen mitzunehmen. Der Journalist muss dabei eine neuartige, online geschaltete Cyberbrille tragen, welche die sonst so geheimen FBI-Einsätze in Realtime über Sokrates’ Webseite mit der Internetgemeinde teilt. So beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, während die Grenzen zwischen Fiktion und Wirklichkeit, Raum und Zeit, Verdächtigen und Opfern zunehmend verwischen: Geschickt nutzt Sokrates die Grauzonen des Internets für sein grausames Spiel.

Band 1 setzt sich ausschließlich mit dem Banküberfall, die Vorbereitung desen und den Ablauf auseinander. Man lernt die ersten Personen kennen, baut emotionale Verbindungen auf und fühlt in gewissen Situationen durchaus mit den Charakteren mit. In Band 2 macht man zum ersten Mal Bekanntschaft mit Sokrates und desen fürchterlichen Taten. Durch die Vorgeschichte aus Band 1 beginnt man bereits hier beteiligte Personen zu verdächtigen, dass diese Sokrates sein. Aber irgendwie schafft es der Autor Matthias Meyer Lutterloh immer wieder zu verwirren und neue Wege aufzutun. Worum es in Band 3 und 4 genau geht kann ich noch nicht sagen, werde dies aber im Nachhinein ergänzen.

Zu Lutterloh ist noch zu sagen, dass es sich hierbei nicht um den typischen Autor handelt. So absolvierte er zunächst seine Ausbildung zum Modedesigner in Italien und ist seitdem international in der Mode- und Eventbranche tätig. Bereits sehr früh gründete er als Unternehmer Firmen in Europa und Asien. Um seinen Wunsch, ein Buch zu schreiben, in die Realität umzusetzen, fasste er 2012 den Entschluss, eine Auszeit von seiner Arbeit zu nehmen. Aus der Buchidee wurde das Konzept der Buchserie „Die Sokrates Trilogie“. Also wenn ihr auf der Suche nach etwas zum Lesen seid, dann schaut euch Sokrates Lieyes mal ein wenig genauer an.

Page generated in 0,338 seconds. Stats plugin by www.blog.ca